April Steiner-Bennett

April Steiner Bennett (geborene Steiner; * 22. April 1980 in Mesa, Arizona) ist eine US-amerikanische Stabhochspringerin.

2004 wurde sie Fünfte bei den US-Ausscheidungskämpfen (Trials) für die Olympischen Spiele in Athen. Um ihr Training zu finanzieren, nahm sie im selben Jahr an der Reality Show Fear Factor, in der sie den Hauptgewinn von 50.000 US-Dollar gewann.

Ihr Durchbruch ereignete sich 2007, als sie in der Halle 4,60 Meter überquerte und Silber bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro gewann.

2008 verbesserte sie ihren persönlichen Rekord auf 4,63 m und wurde mit 4,60 m Zweite bei den Trials für die Olympischen Spiele in Peking. Dort kam sie mit 4,55 m auf den achten Platz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • April Steiner Bennett — (born 22 April 1980 in Mesa, Arizona) is an American pole vaulter.Her current personal best is 4.63 metres, achieved in April 2008 in Norman, Oklahoma. [http://www.iaaf.org/athletes/biographies/country=USA/athcode=180799/index.html] Steiner… …   Wikipedia

  • April Steiner Bennett — (geborene Steiner; * 22. April 1980 in Mesa, Arizona) ist eine US amerikanische Stabhochspringerin. 2004 wurde sie Fünfte bei den US Ausscheidungskämpfen (Trials) für die Olympischen Spiele in Athen. Um ihr Training zu finanzieren, nahm sie im… …   Deutsch Wikipedia

  • April Steiner — Bennett (geborene Steiner; * 22. April 1980 in Mesa, Arizona) ist eine US amerikanische Stabhochspringerin. 2004 wurde sie Fünfte bei den US Ausscheidungskämpfen (Trials) für die Olympischen Spiele in Athen. Um ihr Training zu finanzieren, nahm… …   Deutsch Wikipedia

  • Steiner (Familienname) — Steiner ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Etymologie:[1] Wohnstättenname, der sich aus den Wörtern Stein ‚Felsen‘ und dem Zugehörigkeits Suffix er zusammensetzt (‚der an der Felswand wohnt‘, ‚der auf dem Fels oben wohnt‘).… …   Deutsch Wikipedia

  • April (Vorname) — April ist ein weiblicher Vorname. Er ist vor allem im angelsächsischen Sprachraum anzutreffen, wo er in England ab dem 13. und 14. Jahrhundert als Spitzname verwendet worden sein soll.[1] Als Vorname ist April jedoch erst seit den 1940er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Steiner — Born Maximilian Raoul Steiner May 10, 1888(1888 05 10) Vienna, Austria Hungary (now Austria) Died December 28, 1971(1971 12 28) (aged 83) Hollywood, California, USA Occupation composer, arrang …   Wikipedia

  • Guy Bennett — is a poet/translator and author. He has a Ph.D. in French Literature from UCLA. His collections of poetry include Drive to Cluster (Piacenza, Italy: ML NLF, 2003), and, with Béatrice Mousli, of Poésies des deux mondes: un dialogue franco… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Estados Unidos en los Juegos Olímpicos de Pekín 2008 — Anexo:Estados Unidos en los Juegos Olímpicos de Pekín 2008 Saltar a navegación, búsqueda Estados Unidos en los Juegos Olímpicos …   Wikipedia Español

  • Mesa (Arizona) — Mesa Siegel Flagge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”