Aptychen
Aptychus aus Solnhofen, Bildausschnitt 1 cm

Der Aptychus ist der schaufelförmige zweiteilige Unterkiefer der Neoammonoidea, eine Gruppe der ausgestorbenen Kopffüßerunterfamilie der Ammoniten. Neben seiner primären Funktion als Unterkiefer ist eine sekundäre Funktion als Operculum (Gehäusedeckel) wahrscheinlich.

Im Gegensatz zum aragonitischen Gehäuse, blieben die calcitischen Aptychen bei der Fossilisation oft erhalten. Da eine gemeinsame Erhaltung von Gehäuse und Aptychus jedoch selten ist, ist die Funktion des Aptychus nicht genau bekannt. Neben einer Verwendung als Grabwerkzeug, mit der das Tier das weiche Substrat des Meeresbodens nach Nahrung absuchte, könnte der Kieferapparat auch als Schutzklappe gedient haben, die bei Gefahr den größten Teil der Wohnkammer verschloss.

Die übrigen Ammoniten besitzen als Kieferapparat den einteiligen hornigen Anaptychus der sonstigen Kopffüßer (Cephalopoda).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aptychen — Aptȳchen, aus 2 Hälften zusammengesetzte Kalkschalen, in der Wohnkammer der Ammonshörner sich findend; bes. massenhaft in dem alpinen Aptychenschiefer …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aptychen — Aptỵchen   [griechisch] Plural, als fossile Kieferelemente angesehene, von Ammoniten stammende, hornig kalkige oder kalkige, muschelähnliche Deckel. Die paläozoischen Ammoniten hatten einen einteiligen hornigen Anaptychus.   …   Universal-Lexikon

  • Aptychen — Ap|ty|chen* die (Plur.) <zu gr. a »nicht, un « u. ptyche̅ »Falte«> als fossile Kieferelemente angesehene, von ↑Ammoniten stammende, hornig kalkige od. kalkige, muschelähnliche Deckel (Geol.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ammoniten — Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonit — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonoidea — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonoideen — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonshorn (Fossil) — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Gunzesrieder Ach — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657  …   Deutsch Wikipedia

  • Konstanzer Ach — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”