Apu (Berggottheit)

Apu oder Wamani ist bei der Quechua-Bevölkerung im südlichen Peru die Bezeichnung für die Berggottheiten, die bis heute weithin Verehrung genießen. Auch bei den Aymara werden die Berge verehrt.

Der Begriff Apu bedeutet auf Quechua "Herr" (vgl. hierzu Apurímac und Apu Ollantay sowie im Kichwa von Ecuador Apunchik, "Unser Herr, Gott"), jedoch hat sich seine Bedeutung in einigen Regionen auf die Bedeutung "Herr Berg" eingeengt.

Einige größere Berge, darunter z. B. der Apu Awsanqati (Ausangate) in Peru oder der Apu Illimani in Bolivien, werden - neben der panandinen Gottheit Pachamama - über größere Gebiete hinweg verehrt, für welche sie eine Schutzgottheit darstellen. Im Mythos von Wiraquchapampa, erzählt im Quechua-Dorf Q'ero, besiegen die vereinten Apus eine spanische Armee und retten so die letzten wenigen überlebenden Inka, Vorfahren der heutigen Q'ero-Indianer, vor der völligen Vernichtung.

Im Huarochirí-Manuskript wird für die Berggottheiten (z. B. Paryaqaqa und Wallallu Qarwinchu) der Begriff Wak'a verwendet, der heute in Südperu jedoch nur kleinere, lokale Gottheiten bezeichnet.

Literatur

  • Thomas Müller und Helga Müller-Herbon, Die Kinder der Mitte. Die Q'ero-Indianer, Lamuv Verlag. Göttingen 1993, ISBN 3889770495
  • Elizabeth B. Jenkins "Die Rückkehr des Inka" ISBN 3442306892
  • Elizabeth B. Jenkins "Journey to Q'eros - Golden Cradle of the Inka" ISBN 0-9762387-5-6
  • Joan Parisi Wilcox "Masters of the Living Energy - The Mystical World of the Q'ero of Peru" ISBN 1594770123

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • APU — (finn. Hilfe) ist: Apu (Eisbrecher), ein finnischer Eisbrecher. Apu (Hindi einzigartig) ist der Vorname von Apu Kumar Roy, fiktiver Hauptcharakter der Apu Filmtrilogie, siehe Pather Panchali, Aparajito und Apur Sansar Apu Nahasapeemapetilon,… …   Deutsch Wikipedia

  • Apu — steht für: Cui Apu, ein chinesischer Pirat, siehe Chui Apoo Apu Kumar Roy, fiktiver Hauptcharakter der Apu Filmtrilogie, siehe Apus Weg ins Leben: Auf der Straße, Apus Weg ins Leben: Der Unbesiegbare und Apus Weg ins Leben: Apus Welt Apu… …   Deutsch Wikipedia

  • Q'iru — Dorf der Q ero in den Anden Q ero (in 3 Vokal Schreibweise des Quechua: Q iru) ist eine Quechua Gemeinde bzw. Ethnie in der Provinz Paucartambo im Departement Cusco in Peru. Bekannt wurde sie durch eine ethnologische Expedition von Dr. Oscar… …   Deutsch Wikipedia

  • Quechua-Literatur — Die Quechua Literatur kann auf eine schriftliche Tradition seit Beginn der spanischen Kolonialzeit blicken, ihre Ursprünge liegen jedoch erheblich weiter zurück. Inhaltsverzeichnis 1 Vorkoloniale Zeit 2 Kolonialzeit 3 Republikanische Periode …   Deutsch Wikipedia

  • Awsanqati — f1 Ausangate Höhe 6.336 m Lage Cusco, Peru Gebirge Cordillera Vilcanota (Anden) Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Huaca — Wak a (Quechua; in kolonialen Dokumenten meist huaca geschrieben) ist in der Kultur der Anden die Bezeichnung für lokale Gottheiten wie auch für den Ort, wo eine solche Gottheit angebetet wird. Die Wak as waren und sind teilweise bis heute ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Quechua-Indianer — Quechua Frau mit Lamas (Departement Cusco, Peru) Quechuas oder Quechua Indianer, in Ecuador Kichwa ist eine Sammelbezeichnung für die Angehörigen der Ethnien, deren Muttersprache das Quechua (bzw. eine der Quechua Sprachen) ist. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Quechuas — Quechua Frau mit Lamas (Departement Cusco, Peru) Quechuas oder Quechua Indianer, in Ecuador Kichwa ist eine Sammelbezeichnung für die Angehörigen der Ethnien, deren Muttersprache das Quechua (bzw. eine der Quechua Sprachen) ist. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Antisuyo — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Antisuyu — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”