Apus niansae
Braunsegler
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Segler (Apodidae)
Gattung: Apus
Art: Braunsegler
Wissenschaftlicher Name
Apus niansae
Reichenow, 1887

Der Braunsegler (Apus niansae) ist eine Vogelart aus der Familie der Segler (Apodidae). Er ist ein typischer Vertreter der Gattung Apus mit einer sehr einheitlich braunen Färbung des Rumpfes. Der Braunsegler ähnelt dem in Mitteleuropa häufigen Mauersegler und ist auch wie dieser sehr gesellig, bildet große Schwärme und ist auch in gemischten Schwärmen mit anderen Seglern anzutreffen.[1] Die Population gilt als stabil und die Art wird als ungefährdet eingestuft.[2]

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Braunsegler ist mit einer Körperlänge von 15 Zentimetern und einer Flügellänge, die zwischen 143 und 162 Millimetern liegt, geringfügig kleiner als der Mauersegler. Wie bei diesem sind die sichelförmigen Flügel im Vergleich zum schlanken Rumpf lang. Der Schwanz ist aber im Vergleich zum Mauersegler kürzer, die Schwanzgabelung geringer. Beide Geschlechter sehen gleich aus.

Der Körper ist sehr einheitlich braun gefärbt, mit Ausnahme des undeutlichen, grauweißen Kehlflecks, der individuell unterschiedlich groß sein kann. Auffällig ist auf der Flügelunterseite der Kontrast zwischen innerem und äußerem Flügel: Die großen Armdecken und die Armschwingen sind fast stroh-farben und deutlich blasser als der braun gefärbte Rest des Flügels. Dieses Muster zeigt sich zwar bei allen Apus-Arten, der Kontrast ist aber bei keiner Art so deutlich wie beim Braunsegler.

Der am häufigsten zu hörende Ruf des Braunseglers unterscheidet sich ein wenig vom typischen Ruf des Mauerseglers. Der wie „see-u“ klingende Ruf ist kürzer, schärfer und eher zwei- statt einsilbig. Daneben ist noch ein lang gezogenes, mehr krächzendes „ssssiiiirrrrr“ zu hören.

Verbreitung und Wanderungen

Der Braunsegler ist in Ostafrika südlich der Sahara endemisch. Das Brutgebiet setzt sich aus drei von einander isolierten (disjunkten) Gebieten zusammen:

  1. Von der Küste im zentralen Eritrea südlich durch Äthiopien bis Addis Abeba.
  2. Weiter östlich im Küstengebirge im nördlichen Somalia bis hin zu den angrenzenden Gebieten im Nordosten Äthiopiens
  3. Vom Bergland im östlichen Uganda, einschließlich des Kidepo-Valley-Nationalparks sowie des Gebiets um den Mount Moroto, bis weiter östlich im Westen Kenias und den äußersten Norden Tansanias, einschließlich des Arusha-Nationalparks.

Dei Populationen in letzterem Gebiet sind Standvögel. Die Vögel aus dem Gebiet um Addis Abeba sind dort während der Regenzeit, von Februar bis April und von Juni bis September anzutreffen. Die Population im Norden Somalias verlässt größtenteils zwischen September und März das dortige Brutgebiet. Die Winterquartiere liegen in Kenia, Uganda und Tansania.

Der Braunsegler ist im Verbreitungsgebiet häufig, teilweise sehr häufig. Eine große und gut bekannte Kolonie befindet sich im Hells-Gate-Nationalpark südlich des Naivashasees

Lebensraum

Der Lebensraum des Braunseglers ist vorwiegend das relative trockene Bergland, wobei Schluchten, steile Felshänge und Felsspitzen und auch die Städte des Hochlands bevorzugt werden. Das trockene Klima großer Teile des Lebensraums lässt vermuten, dass zur Nahrungssuche tagsüber feuchtere Gebiete aufgesucht werden, die in Reichweite liegen müssen. Der Braunsegler kommt auch im Tiefland vor.

Fortpflanzung

Die Brutzeit liegt in Eritrea zwischen April und Mai, in Äthiopien zwischen April und September und in Kenia im September. Braunsegler brüteten in Kolonien, Nistplätze finden sich an Gebäuden und in Felsspalten in Schluchten und Steilhängen. Das Nest ist eine flache Schale mit etwa 12 Zentimetern Durchmesser und besteht aus Gräsern und Federn, die mit Speichel verklebt werden.

Das Gelege besteht aus ein bis drei Eiern, die eine mittlere Größe von 23,5 x 15.5 Millimetern haben. Beide Partner beteiligen sich am Brutgeschäft. Die kürzeste Bebrütungszeit dürfte bei 19 Tagen liegen, nach durchschnittlich weiteren 41 Tagen fliegen die Vögel aus. Wie auch beim Mauersegler werden Kopulationen im Flug vermutet.

Systematik

Der Braunsegler gehört neben Mauer- und Einfarbsegler zur Apus-Superspezies.[3]

Neben der Nominatform wird die Unterart Apus niansae somalicus unterschieden. Dabei handelt es sich um die im Norden Somalias und den angrenzenden Gebieten Äthiopiens brütenden Vögel. Diese Unterart ist blasser gefärbt als die Nominatform, der Kehlfleck ist etwas deutlicher und klarer abgegrenzt. Möglicherweise ist somalicus auch etwas kleiner als die Nominatform. Trotz der unverkennbaren Ähnlichkeit zur Nominatform wird somalicus von manchen Autoren auch als Unterart des Fahlseglers (Apus pallidus) angesehen.

Literatur

  • Phil Chantler, Gerald Driesses: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Pica Press, Mountfield 2000, ISBN 1-873403-83-6

Einzelnachweise

  1. Diese und alle nicht gesondert gekennzeichneten Angaben sind folgender Quelle entnommen: Chantler, Driessens: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Seite 226f, siehe Literatur
  2. BirdLife International: Nyanza Swift - BirdLife Species Factsheet
  3. Chantler, Driessens: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Seite 25f, siehe Literatur

Weblinks

  • Apus niansae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 14. Oktober 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apus niansae — Martinet du Nyanza Apus niansae …   Wikipédia en Français

  • Apus niansae — rudasis čiurlys statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Apus niansae angl. Nyanza swift vok. Braunsegler, m rus. бурый стриж, m pranc. martinet du Nyanza, m ryšiai: platesnis terminas – tikrieji čiurliai …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Apus (género) — Saltar a navegación, búsqueda ? Apus Apus apus Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Apus — Apus …   Wikipédia en Français

  • Apus (Gattung) — Apus Mauersegler (A. apus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Seglervögel (Apodiformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Apus — Apus …   Wikipédia en Français

  • Apus (genus) — Taxobox name = Apus image width = 250px image caption = Common Swifts ( Apus apus ) regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Aves ordo = Apodiformes familia = Apodidae genus = Apus genus authority = Scopoli, 1777 subdivision ranks = Species… …   Wikipedia

  • Martinet du Nyanza — Apus niansae Martinet d …   Wikipédia en Français

  • Braunsegler — Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Seglervögel (Apodiformes) Familie: Segler (Apodidae) Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Nyanza Swift — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1) Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”