Aqua Wing
Nagano Undōkōen Sōgō Undōjō Sōgō Shimin Pool
Nagano Undōkōen Sōgō Undōjō Sōgō Shimin Pool
Standort Nagano, Japan
Baubeginn 12. Oktober 1995
Eröffnung September 1997
Frühere Namen Ice Hockey B Kaijō (Aqua Wing) (1998)
Kapazität 6.000 (Eishockey)

Die Nagano Undōkōen Sōgō Undōjō Sōgō Shimin Pool (jap. 長野運動公園総合運動場総合市民プール, Nagano undōkōen sōgō undōjō sōgō shimin pūru, deutsch etwa: „Sportpark, Sportplatz und städtisches Schwimmbad Nagano“) wurde für die Olympischen Winterspiele 1998 im Stadtteil Yoshida in in Nagano, Japan errichtet. Heute wird das Gebäude als Schwimmbad genutzt. Es ist auch unter seinem ursprünglichen vorläufigen Namen Ice Hockey B Kaijō (アイスホッケーB会場, Aisu hokkē B kaijō, dt. „Eishockeyhalle B“) und aufgrund seiner Form als Aqua Wing (アクアウィング, akua wingu, dt. „Wasserflügel“) bekannt.

Die Bauarbeiten an der Arena begannen am 12. Oktober 1995, eröffnet wurde das Stadion schließlich im September 1997. Damit war es die als letzte eröffnete Wettkampfstätte der anstehenden Spiele. Errichtet wurde das Stadion auf dem Gelände eines zuvor abgerissenen öffentlichen Schwimmbads, die Grundfläche der Arena beträgt 13.500 m². Während der Olympischen Spiele betrug die offizielle Zuschauerkapazität der Halle 6.000 Sitzplätze, diese wurden jedoch nach der Großveranstaltung, ebenso wie die Eisfläche, wieder entfernt.

Neben der Eishockeyhalle B wurde für die Spiele die Eishockeyhalle A errichtet, die den Spitznamen Big Hat erhielt.

Siehe auch

Weblinks

36.660771138.2331537Koordinaten: 36° 39′ 39″ N, 138° 13′ 59″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aqua Wing Arena — was an indoor ice hockey arena in Nagano, Japan. It was built in 1997 and holds 5,000 people. Ice hockey at the 1998 Winter Olympics and sledge hockey games at the 1998 Winter Paralympics were held at this arena. After the 1998 Olympics and… …   Wikipedia

  • Aqua Heroes — Infobox Television show name = Aqua Heroes (戀愛自由式) caption = genre = Modern Drama picture format = runtime = 45 minutes (approx.) creator = director = producer = writer = starring = Bobo Chan Edwin Siu Bosco Wong Leila Tong Sheren Tang country =… …   Wikipedia

  • Aquaflight Aqua I — NOTOC Infobox Aircraft name=Aqua I caption= type=Civil utility aircraft manufacturer=Aquaflight designer=Meredith Wardle first flight=1946 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built= variants with their own… …   Wikipedia

  • Skliar Aqua Glider — NOTOC Infobox Aircraft name=Aqua Glider caption= type=Recreational glider manufacturer=Homebuilt designer=Bill Skliar first flight=1959 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built= variants with their own… …   Wikipedia

  • Biélorussie aux Jeux olympiques d'hiver de 1998 — Biélorussie aux Jeux olympiques Biélorussie aux Jeux olympiques d hiver de 1998 …   Wikipédia en Français

  • Czech Republic at the 1998 Winter Olympics — Czech Republic at the Olympic Games Flag of the Czech Republic – …   Wikipedia

  • Nagano Undokoen Sogo Undojo Sogo Shimin Pool — Nagano Undōkōen Sōgō Undōjō Sōgō Shimin Pool Standort Nagano, Japan Baubeginn 12. Oktober 1995 Eröffnung September 1997 Frühere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Nagano Undōkōen Sōgō Undōjō Sōgō Shimin Pool — Frühere Namen Ice Hockey B Kaijō (Aqua Wing) (1998) Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

  • 1998 Winter Olympics — XVIII Olympic Winter Games The emblem represents a flower, with each petal representing an athlete practicing a different winter sport. It can also be seen as a snowflake, thus the name Snowflower was given to it. Host city Nagano, Japan …   Wikipedia

  • Nagano-shi Wakasato Tamokuteki Sports Arena — Frühere Namen Ice Hockey A Kaijō (Big Hat) (1998) Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”