Aquila TI
TI ist das Kürzel für den Kanton Tessin in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Aquilaf zu vermeiden.
Aquila
Wappen von Aquila
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin
Bezirk: Bleniow
Gemeinde: Blenioi2
Postleitzahl: 6719
Koordinaten: (716007 / 151310)46.5030538.950005782Koordinaten: 46° 30′ 11″ N, 8° 57′ 0″ O; CH1903: (716007 / 151310)
Höhe: 782 m ü. M.
Fläche: 63.00 km²
Einwohner: 519 (31. Dezember 2005)
Aquila TI

Aquila TI

Karte
Karte von Aquila
w

Aquila ist eine Ortschaft und früher selbständige politische Gemeinde im Bezirk Blenio des Kantons Tessin in der Schweiz. Per 22. Oktober 2006 wurde Aquila mit Campo (Blenio), Ghirone, Olivone und Torre zur neuen Gemeinde Blenio fusioniert.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Zur früheren Gemeinde Aquila gehörten neben dem Hauptort die Weiler Dangio, Grumarone, Pinaderio und Ponto Aquilesco sowie eine Reihe von Maiensässen im Val Soi und am Hang der Punta di Larescia. Zudem umfasste das Territorium zwei Exklaven – Gebiete, die Aquila bei der Abspaltung Ghirones behielt. In der grösseren Exklave liegt ein Teil des Lago di Luzzone.

Aquila grenzte an die folgenden, von Südosten aus im Uhrzeigersinn aufgezählten Gemeinden: Malvaglia, Torre, Acquarossa, Olivone und Ghirone im Kanton Tessin, sowie Medel (Lucmagn), Vrin und Vals im Kanton Graubünden.

Gemeindefusion

Die vom Kantonsparlament am 25. Januar 2005 beschlossene Fusion der fünf Gemeinden des oberen Talabschnitts stiess in Aquila, das unabhängig bleiben wollte, auf Widerstand. Nachdem das Bundesgericht die Beschwerde der Gemeinde im April 2006 abgewiesen hatte, wurde die ursprünglich per Frühjahr 2006 geplante Fusion zur Gemeinde Blenio Tatsache.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1602 600
1801 804
1850 1040
1900 719
1950 627
1990 451


Persönlichkeiten

Aus Aquila stammt die Chocolatier-Familie Maestrani.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aquila — bezeichnet: eine Gattung der Greifvögel, siehe Echte Adler eine römische Standarte, siehe Aquila (Standarte) den lateinischen Name des Sternbildes Adler, siehe Adler (Sternbild) Werktitel: Aquila, übersetzter Titel eines Buchs von Thomas Gifford… …   Deutsch Wikipedia

  • Aquila, Switzerland — Infobox Swiss town subject name = Aquila municipality name = Aquila municipality type = former imagepath coa = Aquila coat of arms.svg|pixel coa= languages = Italian canton = Ticino iso code region = CH TI district = Blenio lat d=46|lat m=30|lat… …   Wikipedia

  • Castro TI — Acquarossa Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Blenio …   Deutsch Wikipedia

  • Torre TI — TI ist das Kürzel für den Kanton Tessin in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Torref zu vermeiden. Torre …   Deutsch Wikipedia

  • Castro TI — Acquarossa Acquarossa Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse Ca …   Wikipédia en Français

  • Grumo — TI dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Tessin und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Torre zu vermeiden. Torre …   Deutsch Wikipedia

  • Aufgehobene politische Gemeinden der Schweiz — Die Grundeinheit der staatlichen Organisation der Schweiz sind die politischen Gemeinden. Durch Gemeindeteilungen und Gemeindevereinigungen sind seit der Gründung des Bundesstaates im Jahre 1848 viele dieser Gemeinden aufgehoben worden, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bleniotal — Rustici oberhalb Olivone Olivone am Fusse des Sosto (2221 m ü.M.) Das Valle di Blenio (deutsch: Bleniotal, deutsch historisch: Bollenztal ) ist ein Tal im Kanto …   Deutsch Wikipedia

  • Val Blenio — Rustici oberhalb Olivone Olivone am Fusse des Sosto (2221 m ü.M.) Das Valle di Blenio (deutsch: Bleniotal, deutsch historisch: Bollenztal ) ist ein Tal im Kan …   Deutsch Wikipedia

  • Val di Blenio — Rustici oberhalb Olivone Olivone am Fusse des Sosto (2221 m ü.M.) Das Valle di Blenio (deutsch: Bleniotal, deutsch historisch: Bollenztal ) ist ein Tal im Kan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”