Matthias Schraudolph

Matthias Schraudolph, auch Frater Lucas OSB, (* 24. Februar 1812[1] oder 1817[2][3][4] in Oberstdorf; † 6. Februar 1863 in Metten) war ein Kirchenmaler und Benediktiner im bayerischen Kloster Metten bei Deggendorf.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Schraudolph, dessen Vorname auch Mathias[5] geschrieben wurde, war ein Bruder und Schüler der berühmteren Historienmaler Johann von Schraudolph und Claudius Schraudolph (d.Ä.), „ohne seine Vorbilder zu erreichen“[2]. Bei seinem Eintritt in das Benediktinerkloster Metten erhielt er den Ordensnamen Lucas. Sein Werk umfasst vor allem Altarbilder und andere religiöse Gemälde für das Kloster Metten und umliegende Landkirchen. Im Zuge der allgemeinen Geringschätzung gegenüber der Kunst des 19. Jahrhunderts wurden viele seiner Werke in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wieder aus den Kirchen entfernt.

Werke (Auswahl)

  • Altarbilder für die Seitenaltäre der Klosterkirche Metten (bei der letzten Renovierung wieder durch die Barockbilder ersetzt)
  • Hochaltarbild Hl. Nikolaus für die Pfarrkirche Edenstetten (heute links im Presbyterium)
  • Bilder auf den Seitenaltären in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Treis (Treis-Karden); Bild der Gottesmutter und Bild Johannes des Täufers; auch die Predella-Bilder darunter.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Margit Ksoll-Marcon: Matthias Schraudolph. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 9, Herzberg 1995, ISBN 3-88309-058-1, Sp. 919.
  2. a b Hyac. Holland: Matthias Schraudolph. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 32, Duncker & Humblot, Leipzig 1891, S. 461.
  3. Hellmut Kretschmar: Schraudolph, Johann v.. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 23, Duncker & Humblot, Berlin 2007, S. 522.
  4. Matthias Schraudolph in der Matrikeldatenbank der Akademie der Bildenden Künste München
  5. Scan des Matrikeleintrags der Akademie der Bildenden Künste München

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schraudolph — ist der Name einer Künstlerfamilie aus dem Oberallgäu, die mit dem folgenden Oberstdorfer Zweig vier Maler hervorgebracht hat: Ignaz Schraudolph, Tischler, Vater der drei Malerbrüder Johann von Schraudolph (1808–1879), deutscher Historienmaler… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Schraudolph — Johann Schraudolph, 1855 Johann von Schraudolph (* 13. Juni 1808 in Oberstdorf im Allgäu; † 31. Mai 1879 in München) war ein deutscher Historienmaler und Radierer im Stil der Nazarener. Er studierte ab 1825 in München an der Kuns …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Schraudolph — Johann Schraudolph, 1855 Die von Sc …   Deutsch Wikipedia

  • Claudius Schraudolph der Ältere — (* 2. Oktober 1813 in Oberstdorf; † 13. November 1891 in Oberstdorf) war ein deutscher Historienmaler, Lithograf und Zeichner für Holzschnitt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schp–Scht — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Johannes der Täufer (Treis) — Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer im April 2009 Die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Treis Karden an der Mosel ist ein neogotischer Kirchenbau. Lage, Baugeschichte und Aufbau Der Vorläuferbau wurde zum Ende des 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Michaels-Gymnasium Metten — Die Klosterkirche St. Michael Das Kloster Metten ist ein Benediktinerkloster bei Metten in der Diözese Regensburg und gehört seit 1858 zur Bayerischen Benediktinerkongregation. Metten befindet sich zwischen den Ausläufern des Bayerischen Waldes… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Johannes der Täufer (Treis) — Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer im April 2009 Die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Treis Karden an der Mosel ist ein neogotischer Kirchenbau. Lage, Baugeschichte und Aufbau Der Vorläuferbau wurde zum Ende des 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Bildenden Künste Stuttgart — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Gründung 1761 …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstakademie Stuttgart — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Gründung 1761 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”