Maurische Bachschildkröte
Maurische Bachschildkröte
Mauremys leprosa.jpg

Maurische Bachschildkröte (Mauremys leprosa)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Altwelt-Sumpfschildkröten (Geoemydidae)
Gattung: Bachschildkröten (Mauremys)
Art: Maurische Bachschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Mauremys leprosa
(Schweigger, 1812)

Die Maurische Bachschildkröte oder Spanische Wasserschildkröte (Mauremys leprosa) ist eine Art der Bachschildkröten (Mauremys). Vorübergehend wurde sie als Unterart der Kaspischen Bachschildkröte (Mauremys caspica) angesehen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der bis 25 Zentimeter lange Rückenpanzer dieser Schildkröte ist in der Jugend intensiv olivgrün mit orangeroten, schwarzgesäumten Flecken. Im Laufe der Zeit wird er schmutzig olivfarben bis einfarbig braungelb. Der Bauchpanzer ist bei den Jungtieren dunkelbraun mit einem breiten gelben Rand und wird später gelblichbraun. Am Hals befinden sich gelbe bis orangefarbene Längsstreifen auf olivgrünem Grund.

Vorkommen

Sie bewohnt die Iberische Halbinsel, das südlichste Frankreich und Nordwestafrika. In Nordafrika ist sie zumindest in Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen verbreitet. In ihren Lebensansprüchen ist diese tagaktive Art wenig wählerisch, sie lebt auch in Tümpeln mit brackigem Wasser, in Bewässerungsgräben und selbst Abortgruben. Außer tierischer Nahrung nimmt sie auch pflanzliche Kost zu sich.

Unterarten

Aus Marokko wurden zusätzlich zur Nominatform M. l. leprosa (Schweigger, 1812) mehrere schwer unterscheidbare Unterarten beschrieben:

  • M. l. atlantica (Schleich, 1996)
  • M. l. erhardi (Schleich, 1996)
  • M. l. marokkensis (Schleich, 1996)
  • M. l. saharica (Schleich, 1996)
  • M. l. vanmeerhaeghei (Bour & Maran, 1998)
  • M. l. wernerkaestlei (Schleich, 1996)
  • M. l. zizi (Schleich, 1996)

Literatur

  • Heinz Schröder: Lurche und Kriechtiere in Farben. Otto Maier Verlag, Ravensburg 1973. ISBN 3-473-46116-4

Weblinks

 Commons: Maurische Bachschildkröte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mauremys leprosa — Maurische Bachschildkröte Maurische Bachschildkröte (Mauremys leprosa) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Spanische Wasserschildkröte — Maurische Bachschildkröte Maurische Bachschildkröte (Mauremys leprosa) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Mauremys — Bachschildkröten Ostmediterrane Bachschildkröte (Südkreta) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Altwelt-Sumpfschildkröte — Altwelt Sumpfschildkröten Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bataguridae — Altwelt Sumpfschildkröten Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Batagurinae — Altwelt Sumpfschildkröten Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Geoemydidae — Altwelt Sumpfschildkröten Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Geoemydinae — Altwelt Sumpfschildkröten Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Liste europäischer Reptilien — Die Liste europäischer Reptilien enthält alle in Europa vorkommenden Reptilien bis auf Artebene. Als Grenze gilt hier eine Linie, die vom Ural über den Kaukasus und entlang der türkischen Schwarzmeer und Ägäisküste nach Süden verläuft. Arten… …   Deutsch Wikipedia

  • Systematik der Schildkröten — Die Schildkröten (Testudinata, Testudines) sind eine Ordnung der Reptilien (Reptilia) und werden in zwei Unterordnungen unterteilt. Die Halsberger Schildkröten, die sich während der Jura vor 180 Mio. Jahren zu entwickeln begannen und mit 13… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”