Arabella (Borgward)
Lloyd
Arabella/Arabella de Luxe
Hersteller: Lloyd Motorenwerke G.m.b.H. Bremen
Produktionszeitraum: 1959–1963
Klasse: Pkw
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: 4-Zylinder-Viertakt
Länge: 3800 mm
Breite: 1510 mm
Höhe: 1395 mm
Radstand: 2200 mm
Leergewicht: 695 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Lloyd Arabella

Die Lloyd Arabella war ein Wagen der unteren Mittelklasse, den die zur Borgwardgruppe gehörende „Lloyd Motorenwerke G.m.b.H. Bremen“ von 1959 bis 1963 baute. Sie war das erste (und einzige) Auto von Lloyd mit einem Vierzylindermotor und sollte den Hersteller über die Kleinwagenklasse hinausführen.

In einer den Geschmack der Zeit treffenden, übersichtlichen Ganzstahlkarosserie bot die Arabella Platz für vier Personen, allerdings mit einer relativ geringen Kopffreiheit über den Rücksitzen. Bezüglich passiver Sicherheit wurden in der Werbung das Zweispeichenlenkrad mit tiefliegender Nabe, abgerundete Türgriffe und eine Arretierung der Vordersitzlehnen gegen unerwünschtes Vorklappen besonders hervorgehoben. Kopfstützen und Sicherheitsgurte gab es noch nicht.

Überzeugender als die Attribute zur passiven waren die Merkmale der aktiven Sicherheit: Frontantrieb, hydraulisch betätigte, relativ groß dimensionierte Bremsen mit Leichtmetalltrommeln (Ø 200 mm) und Einzelradaufhängung an Querlenkern vorn und Schräglenkern hinten.

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Lloyd Arabella

(1959–1963)

Borgward Arabella

de Luxe

(1960–1963)

Motor:  4-Zylinder-Viertakt-Boxer (vor der Vorderachse)
Hubraum 897 cm³
Bohrung × Hub:  69 × 60 mm
Leistung bei 1/min:  28 kW (38 PS) bei 4800 33 kW (45 PS) bei 5300
Max. Drehmoment bei 1/min:  61 Nm bei 2500 65 Nm bei 3500
Verdichtung:  7,5 : 1 9 : 1
Ventilsteuerung:  Stoßstangen und Kipphebel, zentrale Nockenwelle
Kühlung:  Wasserkühlung (Druckkühler mit Nebenschlussthermostat)
Getriebe:  vollsynchronisiertes 4-Gang-Getriebe, Lenkradschaltung;
Frontantrieb
Radaufhängung vorn:  Doppelquerlenker
Radaufhängung hinten:  Schräglenker
Federung:  Schraubenfedern (hinten mit Stabilisator)
Karosserie:  Ganzstahlkarosserie mit Zentralrohrrahmen und Querträgern
Spurweite vorn/hinten:  1200/1200 mm
Radstand 2200 mm
Reifengröße:  5.20–13“
Maße L × B × H:  3800 × 1510 × 1395 mm
Leergewicht (ohne Fahrer):  695 kg
Höchstgeschwindigkeit:  120 km/h 133 km/h
Verbrauch auf 100/km:  ca. 7,2 l (Normal) ca. 8 l (Super)
Preis (Nov. 1960):  5.230,00 DM 5.740,00 DM
Arabella de Luxe

Das Modell „Arabella de Luxe“ trug den Schriftzug „Borgward“ (statt „Lloyd“) auf der Motorhaube und den Borgward-Rhombus im Kühlergrill. Als dritte Version kam noch eine billigere mit schlichter Ausstattung und einem auf 25 kW (34 PS) gedrosselten Motor hinzu, die für 4.985,00 DM angeboten wurde. Das auf der IAA 1959 vorgestellte Arabella-Coupé ging nicht in Serie; es blieb bei den zwei Ausstellungsstücken.

Bis Juli 1961 wurden bei Lloyd insgesamt 45.549 Autos vom Typ „Arabella“ gebaut und nach dem Zusammenbruch der Borgwardgruppe bis 1963 nochmals 1493, insgesamt also 47.042 Stück. Dass die Arabella keinen größeren Verkaufserfolg erzielte, mag auf Kinderkrankheiten zu Produktionsbeginn zurückzuführen sein, die zu teuren Rückrufaktionen und schweren Imageschäden führten. Es kam anfangs zu zahlreichen Getriebeschäden, außerdem gelangte bei Regen Wasser in den Innenraum. (Deshalb wurde die Arabella vom Volksmund spöttisch „Aquabella“ genannt.)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borgward — Тип публичная компания Год основания 1929 Упразднена 1961 …   Википедия

  • Borgward — RS de 1954 Borgward a été sans doute la dernière entreprise personnelle de constructeur automobile d importance, ainsi que de camions, en Allemagne ; elle fut créée en 1933 par Carl Friedrich Wilhelm Borgward. Celui ci est décédé peu de… …   Wikipédia en Français

  • Borgward — Logo Der Borgward Rhombus, das Markenzeichen des Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Borgward Arabella — Lloyd Arabella/Arabella de Luxe Hersteller: Lloyd Motorenwerke G.m.b.H. Bremen Produktionszeitraum: 1959–1963 Klasse: Pkw …   Deutsch Wikipedia

  • Borgward — Infobox Defunct Company company name = Borgward company foundation = 1929 defunct = 1961 fate = Bankruptcy location = Bremen, Germany industry = Automotive key people = Carl F. W. Borgward, founder products = Automobiles parent = Borgward was a… …   Wikipedia

  • Lloyd Arabella — Lloyd Arabella/Arabella de Luxe Hersteller: Lloyd Motorenwerke G.m.b.H. Bremen Produktionszeitraum: 1959–1963 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Borgward — Carl F.W. Borgward (l) und Hubert M. Meingast (r), 1950 Denkmal für Carl FW Borgward an der Mercedesstraße in Bremen Carl F. W. Borgward, eigentl …   Deutsch Wikipedia

  • Carl F. W. Borgward — Carl F.W. Borgward (l) und Hubert M. Meingast (r), 1950 Denkmal für Carl FW Borgward an der Mercedesstraße in Bremen Carl F. W. Borgward, eigentl …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Friedrich Wilhelm Borgward — Carl F.W. Borgward (l) und Hubert M. Meingast (r), 1950 De …   Deutsch Wikipedia

  • Carl F. W. Borgward — Carl Friedrich Wilhelm Borgward (November 10, 1890 in Hamburg Altona July 28, 1963 in Bremen) was a German engineer and designer and the creator of the Borgward group, based in Bremen. [ [http://www.ndrtv.de/doku/20020617 borgward bio.html Das… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”