Arabische Christen

Als arabische Christen bezeichnet man Angehörige einer orientalischen christlichen Kirche, die entweder ethnische Araber oder kulturell und linguistisch arabisiert sind.

Die Mehrheit der arabischen Christen lebt im Nahen Osten, wo der Islam die vorherrschende Religion ist. Ein Großteil der emigrierten Arabischen Christen (Emigration aus verschiedenen Gründen) leben auf dem ganzen amerikanischen Kontinent von Kanada/USA im Norden bis Argentinien und Brasilien im Süden. Weniger arabische Christen sind nach Europa ausgewandert.

Insgesamt wird die Anzahl an arabischen Christen auf 40 Millionen geschätzt.

Kopfzahlen nach Ländern:

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Lange Zeit haben die arabischen Christen neben Angehörigen anderer Religionen (Islam und Judentum) gelebt. Auch nach der Expansion des Islam ab dem 7. Jahrhundert blieben viele Christen ihrem Glauben treu, trotz Einschränkungen ihrer Bürgerrechte unter islamischer Herrschaft.

Es gab seit dem 1. Jh. mehrere arabische christliche Stämme, beispielsweise die Ghassaniden, die an der südöstlichen Grenze des Byzantinischen Reiches in Nordarabien lebten.

Gegenwart

Die in absoluten Zahlen größte Bevölkerung arabisch sprechender Christen lebt in Ägypten. Die meisten der etwa 13 Mio. ägyptischen Christen sind Kopten, die Koptische Kirche ist auf Ägypten und Äthiopien beschränkt. Die Kopten bezeichnen sich nicht als Araber, sondern eher als arabische bzw. arabisch sprechende Christen.

Der Libanon weist den höchsten christlichen Bevölkerungsanteil auf: etwa 45 Prozent vor dem Bürgerkrieg. Die größte christliche Kirche ist die maronitische, gefolgt von der rum-orthodoxen, griechisch-katholischen (Melkiten) sowie syrisch-orthodoxen und den armenischen Kirchen. Der Libanon ist auch Zufluchtsort anderer Christen aus den Nachbarländern. Der Staatspräsident ist immer ein Maronit, der stellvertretende Ministerpräsident immer ein rum-orthodoxer Christ. Die Ministerposten werden zur Hälfte an Muslime und Christen vergeben.

In Syrien sind etwa 10 Prozent der Bevölkerung Christen, in Palästina etwa 1,6 Prozent; eine vierfache größere Zahl palästinensischer Christen lebt im Ausland.

Im Irak wanderten Christen seit der Herrschaft Saddam Husseins und jüngst verstärkt aufgrund der unsicheren Lage im Lande aus.

In Jordanien gibt es noch eine relativ große Gemeinschaft von etwa 0,4 Millionen Christen.

In maghrebinischen Staaten ist der christliche Bevölkerungsanteil wesentlich geringer. Seit einigen Jahren konvertierten über 1 Mio Marokkaner, Algerier und Tunesier zum Christentum.

Eine Sonderstellung hat die Bevölkerung von Malta, deren Sprache im Kern arabisch und deren Religion römisch-katholisch ist.

Identität

Nicht alle Christen im Nahen Osten bezeichnen sich als ethnische Araber, obwohl sie arabische Muttersprachler sind. Die aramäische Sprache ist unter den Christen weitgehend zurückgegangen und wird nur noch von einer Minderheit gesprochen.

So bezeichnen sich beispielsweise Maroniten als Nachkommen der Phönizier und Chaldäer als Aramäer, um sich von Arabern (zum Beispiel aus Saudi-Arabien) abzuheben.

Literatur

  • Paul Loeffer: Arabische Christen im Nahostkonflikt. Christen im politische Spannungsfeld. Frankfurt am Main, Lembeck 1976, 98 S.
  • Arabische Christen – Christen in Arabien, Hrsg. Detlev Kreikenbom, Frankfurt am Main u.a., Lang, 2007, VI, 191 S. (Nordostafrikanisch-westasiatische Studien, 6).

Einzelnachweise

  1. Christen in der islamischen Welt – Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 26/2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arabische Israelis — Karte der arabischen Bevölkerung, 2000 Als arabische Israelis[1], Araber in Israel und Palästinenser in Israel werden israelische Staatsbürger arabisch palästinensischer Herkunft bezeichnet, die keine Juden sind und deren ethnische und kulturelle …   Deutsch Wikipedia

  • arabische Herrschaft in Europa: Minarett und Kirchturm —   Eroberung und Frühzeit   Nach einer Erkundung im Jahre 710 unter Tarif ibn Malik setzte 711 auf Befehl des arabischen Eroberers und Gouverneurs des Maghreb, Musa ibn Nusair, ein hauptsächlich aus Berbern bestehendes Heer von etwa 7000 Mann… …   Universal-Lexikon

  • arabische Literatur. — arabische Literatur.   Die arabische Literatur umfasst das gesamte religiöse, profane, schöngeistige und gelehrte Schrifttum der Araber in Poesie und Prosa. Sie wird seit Ende des 8. Jahrhunderts n. Chr. aufgezeichnet.    Ältere Literatur   Die… …   Universal-Lexikon

  • Arabische Halbinsel — Arabische Halbinsel,   arabisch Djesirạt el Arạb [dʒ ], persisch und türkisch Arabistạn [»Araberland«], die westlichste der drei großen südasiatischen Halbinseln mit rd. 3,5 Millionen km2. Im Gegensatz zu den beiden anderen Halbinseln (Vorder… …   Universal-Lexikon

  • Arabische Literatur — Arabische Literatur. I. Die zahlreichen Werke der A n L., wichtig für die politische u. Cultur Geschichte nicht nur des Orients, sondern auch, wegen ihrer Blüthe in Spanien, für europäische Geschichte, sind gleichwohl nur zum kleinsten Theil… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • arabische Wissenschaft = muslimische Wissenschaft —   Der Begriff »arabische Wissenschaft« ist insofern missverständlich, als diejenigen, die sie schufen, kaum »Araber« waren, vielmehr Angehörige anderer Völker des weiten Ausbreitungsgebietes des islamischen Glaubens. Sinnvoller wäre es also, von… …   Universal-Lexikon

  • Arabische Sprache und Literatur — Arabische Sprache und Literatur. Die arab. Sprache ist eine semitische und hat wie ihre Schwestern bei aller Einfachheit eine bewundrungswürdige Fähigkeit, auch die abstracten Vorstellungen treffend zu bezeichnen. Der Himjaritische Zweig… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Arabische Republik Ägypten — جمهوريّة مصرالعربيّة Dschumhūriyyat Misr al ʿarabiyya Arabische Republik Ägypten …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Eroberung — Die islamische Expansion Dieser Artikel behandelt die Eroberungspolitik der Araber von der Mitte der 630er Jahre an und die weitere Ausdehnung des Islam bis ins 8. Jahrhundert hinein. Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt auf der militärischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Expansion — Die islamische Expansion Dieser Artikel behandelt die Eroberungspolitik der Araber von der Mitte der 630er Jahre an und die weitere Ausdehnung des Islam bis ins 8. Jahrhundert hinein. Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt auf der militärischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”