Arabische Föderation
Arabische Föderation von Irak und Jordanien
Arabische Föderation

Flag of the Arab Federation.svg
Flagge der Arabischen Föderation
Navigation
Flag of Iraq (1924–1959).svg Königreich Irak
Flag of Jordan.svg Königreich Jordanien

Republik Irak Flag of Iraq 1959-1963.svg
Königreich Jordanien Flag of Jordan.svg
Arab Federation of Iraq and Jordan map.PNG
Karte der Arabischen Föderation
Amtssprache Arabisch
Hauptstadt Bagdad
Gründung 14. Februar 1958
Auflösung 15. Juli 1958
Die Könige Faisal und Hussein

Die Arabische Föderation von Irak und Jordanien, (kurz: Arabische Föderation; arabisch ‏الاتحاد العربي‎, DMG al-Ittiḥād al-ʿarabī) war ein nur fünfmonatiger Zusammenschluss der Königreiche Irak und Jordanien vom 14. Februar bis zum 15. Juli 1958. Obwohl sich der Staat offiziell Föderation nannte, war es de facto eine Konföderation.

Der haschimitische irakische König Faisal II. und sein jordanischer Cousin Hussein I., welcher ebenfalls haschimitischer Herkunft war, gründeten die Föderation als Reaktion auf die am 1. Februar 1958 gegründete Vereinigte Arabische Republik. Während die Vereinigte Arabische Republik sich eher an der Sowjetunion orientierte, war die Arabische Föderation an guten Beziehungen zum Vereinigten Königreich interessiert.[1] Am 3. März 1958 trat der bisherige Ministerpräsident Abdel Wahab Mirjan zurück und sein Nachfolger wurde Nuri as-Said, der am 16. Mai 1958 vom irakischen König mit der Regierungsbildung beauftragt wurde.

Die Arabische Föderation bestand jedoch nur sechs Monate und wurde nach einem Militärputsch gegen Faisal II. vom 14. Juli schon am 15. Juli 1958 aufgelöst. Nach dem Putsch wurden König Faisal II., Kronprinz Abdallah und der Ministerpräsident Nuri As Said getötet und die Republik Irak ausgerufen, die anschließend von der Vereinigten Arabischen Republik anerkannt wurde.

Einzelnachweise

  1. Deutsche Israel- und Nahostpolitik: Die Geschichte einer Gratwanderung seit 1949. Campus Verlag, 2002, ISBN 978-3593371092, S. 69 (Online).

Literatur

  • Bruce Maddy-Weitzman: Jordan and Iraq: Efforts at Intra-Hashimite Unity. In: University of Michigan (Hrsg.): Middle Eastern Studies 26 (1990): 65-75. Ann Arbor 9. März 2009, S. 65 (Online).
  • Charles Tripp; Cambridge University Press (Hrsg.): A History of Iraq. Cambridge 2007, S. 135-145.
  • Laurie A. Brand: Economics and Shifting Alliances: Jordan's Relations with Syria and Iraq, 1975-81. In: University of Michigan (Hrsg.): International Journal of Middle East Studies 26 (1994): 393-413. Ann Arbor 9. März 2009, S. Page 81 (Online).
  • Curtis Ryan: Between Iraq and a Hard Place: Jordanian-Iraqi Relations. In: University of Michigan (Hrsg.): Middle East Report (2000): 40-42. Ann Arbor 9. März 2009 (Online).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Föderation Arabischer Emirate — Union Arabischer Emirate Eine der Flagge der Föderation Arabischer Emirate ähnliche Version: Die damalige Flagge soll einen neunzackigen Stern anstatt des sechszackigen Sterns gehabt haben …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Union — (arabisch ‏الاتحاد العربي‎, DMG al Ittiḥād al ʿarabī) ist ein Projekt des irakischen Premiers Nuri as Said (1943) und des syrischen Präsidenten Haschim Chalid al Atassi (1949) zur Vereinigung des Irak mit Großsyrien (1943) bzw. zur Einheit… …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Einheit — Arabisches Einheitsstreben, das Streben nach der Einheit (wahda) des arabischen Vaterlandes (watan), ist eines der Hauptanliegen des Arabischen Nationalismus bzw. Panarabismus, vor allem seiner nasseristischen und baathistischen Vertreter. Vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Republik — steht für: Arabische Republik Ägypten Arabische Islamische Republik (offiziell offiziell Libysch tunesische Union; 1974 geplante Vereinigung von Libyen und Tunesien) Arabische Republik Syrien Demokratische Arabische Republik Sahara Jemenitische… …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Emirate — Arabische Emirate,   Föderation am Persischen Golf, Vereinigte Arabische Emirate …   Universal-Lexikon

  • Föderation Arabischer Republiken — اتحاد الجمهوريات العربية ittiḥād al ǧumhūrīyāt al ʿarabīya Föderation Arabischer Republiken …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Infiltration — Die Islamische Republik Mauretanien ist eine ehemalige französische Kolonie in Westafrika, am Atlantik gelegen. Sie grenzt an die Staaten Algerien, Mali und Senegal sowie an das Territorium der Westsahara (Demokratische Arabische Republik Sahara) …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Infiltration Nordafrikas — Die Islamische Republik Mauretanien ist eine ehemalige französische Kolonie in Westafrika, am Atlantik gelegen. Sie grenzt an die Staaten Algerien, Mali und Senegal sowie an das Territorium der Westsahara (Demokratische Arabische Republik Sahara) …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Sozialistische Union — Die Arabische Sozialistische Union (arabisch ‏الاتّحاد الاشتراكى العربى‎, DMG al Ittiḥād al Ištirākī l ʿArabī, französisch L Union Socialiste Arabe; Abkürzung ASU) ist der Name von politischen Parteien in Ägypten und anderen arabischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arabische Islamische Republik — Libysch tunesische Union Arabische Islamische Republik Flagge der Arabischen Islamischen Republik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”