Arachidinsäure
Strukturformel
Strukturformel der Arachinsäure
Allgemeines
Name Arachinsäure
Andere Namen
  • Arachinsäure
  • Arachidinsäure
  • Icosansäure
  • n-Eicosansäure
  • Carbonsäure C20
Summenformel C20H40O2 oder C19H39COOH
CAS-Nummer 506-30-9
PubChem 10467
Kurzbeschreibung weißer bis hellbeiger, flockiger, brennbarer, geruchloser Feststoff
Eigenschaften
Molare Masse 312,54 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

0,824 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

75 °C [2]

Siedepunkt

328 °C (Zersetzung) [2]

Löslichkeit

Praktisch unlöslich in Wasser [2]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [3]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26-37
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Arachinsäure (n-Eicosansäure) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der gesättigten höheren Fettsäuren. Sie kommt mit Glycerin verestert in verschiedenen Ölen und tierischen Fetten vor, so zum Beispiel in Erdnussöl (1 %), Kakaobutter, Sojaöl (2 %), Sonnenblumenöl (1 %) und Rapsöl.[4] Es ist ein weißer flockiger Feststoff, welcher unter normalen Umgebungsbedingungen stabil ist. Der Name Arachinsäure leitet sich vom griechischen Wort Arachis für Erdnuss ab.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Arachinsäure kann durch Hydrierung von Arachidonsäure gewonnen werden.

Eigenschaften

Durch Reduktion von Arachinsäure kann Icosan-1-ol gewonnen werden.

Quellen

  1. Datenblatt der Uni Bielefeld.
  2. a b c Eintrag zu CAS-Nr. 506-30-9 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 3. Oktober 2007 (JavaScript erforderlich)
  3. Sicherheitsdatenblatt (alfa-aesar).
  4. Vorlesungsscript zu Fetten und Ölen der TU Darmstadt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arachinsäure — Strukturformel Allgemeines Name Arachinsäure Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Eicosansäure — Strukturformel Allgemeines Name Arachinsäure Andere Namen Arachinsäure Arachidin …   Deutsch Wikipedia

  • Reisöl — ist ein aus Reis hergestelltes Pflanzenöl. Allgemeine chemische Struktur von Ölen, wie Reisöl. Darin sind R1, R2 und R3 Alkylreste (≤ 20%) oder Alkenylreste (≥ 80%) mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen). Reisöl ist wie andere… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”