2S9
2S9 Nona-S
Selbstfahrlafette 2S9 Nona-S
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4
Länge 6,02 m (Länge mit Geschütz in 12-Uhr-Stellung)
Breite 2,63 m
Höhe 2,30 m
Masse 8,7 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 15 mm Aluminium
Hauptbewaffnung 1 × 120-mm-Mörser 2A60 (25 Projektile)
Beweglichkeit
Antrieb 5D20-Dieselmotor
240 PS (176 kW)
Federung Torsionsstab
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h (Straße), 10 km/h (im Wasser)
Leistung/Gewicht 27,1 PS/Tonne
Reichweite 500 km

Die 2S9 Nona-S (russisch 2С9 Нона-С) ist ein sowjetischer Panzermörser, der in den 1980er Jahren entwickelt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Panzermörser 2S9 Nona-S wurde 1985 das erste Mal in der Öffentlichkeit gesichtet. Er ist lufttransportfähig, amphibisch und erlaubt sowohl den Einsatz in schwerem Gelände als auch hohe Geschwindigkeiten auf befestigten Straßen. Die sowjetischen Luftlandetruppen (WDW) forderten ein luftverlastbares Panzermörserfahrzeug. 1984 wurde es in die damalige Sowjetarmee eingeführt.

Technische Daten

Das Fahrzeug basiert auf dem Chassis des BTR-D, einer Weiterentwicklung des BMD-1 (Objekt 916) und ist mit dem 120-mm-Mörser 2A60 (L24) bewaffnet, der sowohl als Mörser wie auch als Haubitze, im direkten und indirekten Richten, eingesetzt werden kann. Der Seitenrichtbereich des Turmes liegt zwischen +/- 35°, der Höhenrichtbereich reicht von -4° bis 80°. Die maximale Feuerreichweite beträgt mit Mörsergraneten 7.100 m, mit normalen Granaten 8.850 m und mit raketengetriebenen Granaten 12.800 m. Die minimal Schußentfernung beträgt in der Mörserbetriebsart 400 und in der Haubitzenbetriebsart 1.700 m. Ein automatischer Lademechanismus ermöglicht eine Feuerrate von bis zu 10 Projektilen pro Minute.[1]

Munition

Die 2S9 kann speziell für dieses System entwickelte Artilleriegranaten und alle sowjetisch/russischen 120-mm-Mörsergranaten verschießen.

Haubitze

  1. Panzerbrechende Hohlladungsgranate (HEAT). Die Durchschlagsleistung beträgt 600–650 mm Panzerstahl auf 1.000 m. Gewicht 13,2 kg.
  2. Unterkalibergranate (APFSDS).
  3. Sprenggranate (HE-Frag). Wirksam gegen leicht gepanzerte Bodenziele, Infanterie und Stellungen. Gewicht 19,8 kg, Wirkung entspricht angeblich der von 152- bzw. 155-mm-Granaten.
  4. Raketenunterstützte Sprengranate (HE-Frag-RAP)
  5. Raketenunterstützte, lasergesteuerte Präzisions-Sprengranate (HE-Frag laser-guided). Diese Munition ist auch als Kitolow-2 bekannt. Maximale Reichweite 9.000 m, Trefferwahrscheinlichkeit 80–90%.[2]
  6. Cargomunition

Mörser

  1. Sprenggranate (HE-Frag).
  2. Raketenunterstützte Sprengranate (HE-Frag-RAP)
  3. Leuchtgranate
  4. Rauchgranate
  5. Brandgranate
  6. Phosphorgranate[3][4]

Anwenderstaaten

Frühere Anwenderstaaten

  • AfghanistanAfghanistan Afghanistan – Weiternutzung der erbeuteten/zurückgelassenen Fahrzeuge; nicht bekannt, ob noch im Bestand
  • SowjetunionUdSSR UdSSR – wurden an Nachfolgestaaten übergeben

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.military-today.com/artillery/2s9_nona_s.htm
  2. http://articles.janes.com/articles/Janes-Electro-Optic-Systems/KBP-Kitolov-Kitolov-2-mortar-projectile-Russian-Federation.html
  3. http://www.armscontrol.ru/atmtc/Arms_systems/Land/Artillery/Self_Propelled/Self_Prop_Art_Mortars.htm#2s9
  4. http://warfare.ru/?lang=&catid=254&linkid=2460

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2S9 — Le 2S9 est un blindé militaire soviétique de la guerre froide dont le canon a été remplacé par un mortier, souvent résultat du recyclage d un ancien châssis de char et d un gros calibre …   Wikipédia en Français

  • 2S9 Nona — Infobox Weapon name=2S9 Anona caption= origin=USSR type=Self propelled artillery is vehicle=yes length=6.02 m width=2.63 m height=2.3 m weight=8.7 tons suspension=torsion speed=60 km/h vehicle range=500 km primary armament =120 mm 2A60 mortar… …   Wikipedia

  • BTR-D — Infobox Weapon name=BTR D caption= origin=Soviet Union type=Airborne multi purpose tracked armoured personnel carrier is vehicle=yes service=1974 present used by=See Operators wars=See Service history designer=Volgograd Tractor Plant design… …   Wikipedia

  • Schlacht um Höhe 776 — Teil von: Zweiter Tschetschenienkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • PT-76 — Infobox Weapon|is vehicle=yes name=PT 76 caption=PT 76 on display near the Museum of the Great Patriotic War, Kiev. type=Amphibious Light Tank origin=flagcountry|Soviet Union service=16 August 1952 present used by=See Operators wars=See Combat… …   Wikipedia

  • Ukrainian Airmobile Forces — The airmobile force (Ukrainian: Аеромобільні війська України) is a highly mobile component of the Ukrainian Ground Forces. The airmobile forces consist of formations, units and elements of the Army and the Army aviation, which are well trained… …   Wikipedia

  • Moldovan Ground Forces — The Moldovan Ground Forces is the land armed forces branch of the Moldovan Armed Forces. At the beginning of 1994, the Moldovan army (under the Ministry of Defense) consisted of 9,800 men organized into three motor rifle brigades, one artillery… …   Wikipedia

  • BMD-1 — Allgemeine Eigenschaften Besatzung 2 Mann + 5 Luftlandesoldaten L …   Deutsch Wikipedia

  • BMD-2 — BMD 1 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 2 Mann + 5 Luftlandesoldaten L …   Deutsch Wikipedia

  • BMD-3 — BMD 1 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 2 Mann + 5 Luftlandesoldaten L …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”