Arakan-Roma-Gebirge

Das Arakan-Joma-Gebirge (auch Arakan-Yoma oder Chin-Gebirge) ist ein Gebirgszug an der Grenze zwischen Bengalen und Myanmar (Birma) und bildet einen der südöstlichen Ausläufer des Himalaja. Es liegt im nordwestlichen Teil von Myanmar im Chin- und dem ehemals Arakan genannten Rakhaing-Staat, breitet sich bis in den indischen Staat Assam aus und geht in das Mizo-Gebirge über. Das Gebirge folgt der birmanischen Küste, bis es am Kap Negrais in den Golf von Bengalen abfällt.

Höchste Erhebung ist der Victoriaberg (Mount Victoria) mit 3.053 m, nördlich von Manipur gelegen. Von dort aus nimmt die Höhe ab, bis sie im äußersten Norden des Rakhaing-Staats (östlich von Chittagong) im Blauen Berg (Blue Mountain) wieder 2.164 m erreicht. Das Gebirge ist vorwiegend mit Kiefern und Teakholz bewaldet.

Die Gegend des Arakan-Joma-Gebirges wird überwiegend von den Zo bewohnt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arakan-Joma — (Arakan Roma), Gebirge auf der Grenze der britisch ind. Provinz Bengalen und der Division Arakan der Provinz Birma, das, von dem großen Gebirgsmassiv im Lande der Naga und in Manipur ausgehend, sich in mehreren bewaldeten, noch unerforschten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”