Araks

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/LÄNGE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_altVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Aras
Der Aras als Grenzfluss zwischen dem Iran und Nachitschewan vom iranischen Ufer aus.

Der Aras als Grenzfluss zwischen dem Iran und Nachitschewan vom iranischen Ufer aus.

Daten
Lage Türkei, Armenien, Iran, Aserbeidschan
Mündung KuraVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Abfluss über Kura

Der Aras, Araks oder Arax (persischارس‎ / (rud-e) Aras, armenisch Արաքս, aserbaidschanisch Araz, kurdisch Erez, griechisch Araxes, türkisch Aras Nehri), ist mit 1.072 km Länge der längste Nebenfluss der Kura in Vorderasien.

Inhaltsverzeichnis

Flusslauf

Der Aras entspringt in der Türkei in der Region Ostanatolien, südlich von Erzurum im Bingöl-Gebirge. Von seiner Quelle verläuft er in Richtung Osten, wobei er den Berg Ararat nördlich passiert. Etwa in dieser Gegend bildet der Fluss zugleich die Grenze zu Armenien. Später ist er Grenzfluss zwischen dem Iran und der aserbaidschanischen Exklave Nachitschewan sowie weiterhin zwischen dem Iran und Armenien bzw. Aserbaidschan selbst. In Aserbaidschan durchfließt er die Mugansteppe und mündet schließlich in den Unterlauf der Kura.

Gihon?

Der Ägyptologe David Rohl hält den Aras für den historischen Gihon, welchen die Bibel (Genesis 1. Mose 2,11 ) bei der Beschreibung des Garten Edens als einen der vier aus dem Garten strömenden Flüsse nennt. Rohl führt ein Dokument aus der Zeit der islamischen Invasion in Persien an, das die Bekanntheit des Aras unter dem Namen Gyhun bis ins 7. Jhd. belege. Der alte Name der Region am Gyhun habe Kusch gelautet, ein Name, der ebenfalls im biblischen Schöpfungsbericht erwähnt wird. Einer der Gipfel in der Region heißt auch heute noch Kuscha-Dagh („Berg von Kusch“).

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Araks — Saltar a navegación, búsqueda Para el río, véase Río Aras. Se conoce como Araksa una efímera república proclamada por los azerís en el actual Najicheván cuyo nombre está tomado del río Araxes. Historia La región de Najicheván formaba parte de… …   Wikipedia Español

  • Araks — [ä räks′] river flowing from E Turkey along the S border of Armenia & Azerbaijan, into the Kura River and the Caspian Sea: c. 600 mi (966 km) * * * A·raks (ə räksʹ) or A·ras (ə räsʹ) Formerly A·rax·es (ə răkʹsēz). A river rising in northeast… …   Universalium

  • Araks — [ä räks′] river flowing from E Turkey along the S border of Armenia & Azerbaijan, into the Kura River and the Caspian Sea: c. 600 mi (966 km) …   English World dictionary

  • Araks — Araxe ou Araks riv. d Asie (994 km), affl. de la Koura (r. dr.) en Azerbaïdjan; elle sépare la Turquie, puis l Iran, de la Géorgie. Araks V. Araxe …   Encyclopédie Universelle

  • Araks — or Aras or ancient Araxes geographical name river 635 miles (1022 kilometers) W Asia rising in mountains of Turkish Armenia & flowing E to join the Kura in E Azerbaijan …   New Collegiate Dictionary

  • Araks — Nombre de una efimera república proclamada por los azerís en el actual Najicheván cuyo nombre está tomado del rio Araxes …   Enciclopedia Universal

  • Araks — Arạks   der, Arạx, Arạs, Arạxes, Fluss in Transkaukasien, 1 072 km lang; entspringt in den Bingöl Dağlarɪ südlich von Erzurum, Türkei, durchfließt diese mit ihrem Oberlauf, ist im Mittellauf türkisch armenischer und iranisch… …   Universal-Lexikon

  • Araks — Arasse ant …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Araks — /aˈraks/ (say ah rahks) noun → Aras …   Australian English dictionary

  • Araks (disambiguation) — Araks may refer to: *Aras River *Araks, Armavir, Armenia *Araks, Echmiadzin, Armenia …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”