Aram-Naharaim
36.53333333333342.433333333333

Aram-Naharaim (Aram zwischen den Flüssen), (syr. ܒܝܬܢܗܪܝܢ), war die Bezeichnung einer kleinasiatischen Region zwischen dem Balich und dem Habur, die oberhalb des Euphrat im Bereich des Königreichs Mitanni lag.

Inhaltsverzeichnis

Biblische Erwähnungen

Aram Nahrin gilt als die Heimat des Stammvaters Abraham. Nach dem biblischen Bericht stammt er aus der Gegend am Euphrat und wandert auf Befehl Gottes mit seiner Frau Sara und seinem Neffen Lot nach Palästina aus (Genesis 12,1-5). Das Gebiet wird namentlich fünf Mal in der Bibel erwähnt (Gen 24,10; Dtn 23,5; Ri 3,8; 1Chr 19,6; Ps 60,2).

Historische Erwähnungen

Singara (Irak)
Singara
Singara
Lage der Stadt Singara im Irak

In drei Amarna-Briefen wird Nahrima im Zusammenhang mit Naharina erwähnt. Strabo gebrauchte den Begriff Mesopotamien ursprünglich nur für den nördlichen Teil der Tiefebene zwischen den Flüssen, während er den südlichen Teil „Babylonien“ nannte.[1][2] Der Name „Mesopotamien“ stammt aus der Zeit des Hellenismus, als die griechischen Geographen der alten Zeit den Siedlungsraum zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris, das Land Aram-Naharaim ins Griechische übersetzten.[1] Dieser südöstliche Landesteil bis zum Habur und Singara wurde im Jahre 156 durch L. Verus den Parthern entrissen und zur römischen Provinz gemacht und blieb es in seinem Hauptteil (auch nach Abtretung von Nisibis und Singara im Jahre 364 an die Perser) bis zur arabischen Eroberung ein halbes Jahrtausend. Dadurch erhielt in engeren als den oben bezeichneten geographischen Grenzen der Name Mesopotamien auch eine politisch-administrative Bedeutung. Diese wurde durch die Teilung der größeren Provinz unter Diocletian auf die armenischen Gebiete bis zum oberen Tigris reichende Hälfte eingeschränkt.

Die Masch-Aramäer lebten auf dem Berg Masch bzw. Masios, der nach ihnen benannt wurde. Seit nachchristlicher Zeit nennt sich dieser Ort bis heute Tur Abdin. In dieser schmalen Kulturzone war das Gebiet der Masch- oder Masios-Flüsse, dem Hirmas (von den Griechen Mygdonios genannt) von großer Bedeutung, das die Verbindung zwischen dem Osten und dem im Westen beherrschenden Nisibis darstellte.

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. a b Vgl. Bildatlas der Weltkulturen. Mesopotamien. München 1991, S.18
  2. Vgl. Enzyklopädie des Altertums. Frankfurt o.J. S. 281

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aram-Naharaim — or Aram of Two Rivers, is a region that is mentioned five times in the Hebrew Bible. It is commonly identified with Nahrima mentioned in three tablets of the Amarna correspondence as a geographical description of the kingdom of Mitanni. It was… …   Wikipedia

  • Aram-naharaim —    Aram of the two rivers, is Mesopotamia (as it is rendered in Gen. 24:10), the country enclosed between the Tigris on the east and the Euphrates on the west (Ps. 60, title); called also the field of Aram (Hos. 12:12, R.V.) i.e., the open… …   Easton's Bible Dictionary

  • ARAM, ARAMEANS — ARAM, ARAMEANS. The Arameans are a group of western Semitic, Aramaic speaking tribes who spread over the Fertile Crescent during the last quarter of the second millennium B.C.E. Eleventh and tenth century royal inscriptions from Assyria and… …   Encyclopedia of Judaism

  • Aram Nahrin — bzw. Aram Naharaim, Aram Beth Nahrin (Aram der zwei Flüsse), das biblische Nahor (syr. ܒܝܬܢܗܪܝܢ), war die Bezeichnung einer kleinasiatischen Region zwischen dem Balich und dem Habur, die oberhalb des Euphrat im Bereich des Königreichs Mitanni lag …   Deutsch Wikipedia

  • Aram Damascus — was an Aramaean state centered around Damascus in Syria, from the late 12th century BCE to 734 BCE.Sources for this state come from texts that can be divided into three categories: Assyrian annals, Aramaean texts, and the Hebrew Bible.The largest …   Wikipedia

  • Aram, son of Shem — Aram (אֲרָם or ʾĂrām) was a son of Shem, according to the Table of Nations in Genesis 10 of the Hebrew Bible, as well as the father of Uz, Hul, Gether, and Mash. In older historiographic sources, he is usually regarded as being the eponymous… …   Wikipedia

  • Aram (Biblical region) — Aram is the name of a region mentioned in the Bible located in central Syria, including where the city of Aleppo (aka Halab) now stands. Aram stretched from the Lebanon mountains eastward across the Euphrates, including the Habur valley in… …   Wikipedia

  • Aram — The term Aram can refer to:*In the Bible: ** Aram (אֲרָם or Unicode|ʾĂrām), the son of Shem, according to the Table of Nations of Genesis 10. **Aram Naharaim (Aram of two Rivers) a region containing the town of Haran **Aram a region containing… …   Wikipedia

  • Aram-Damas — La région vers 830 av. J. C., Aram Dams est représenté en bleu. Aram Damas était un état araméen du Proche Orient ancien aux environs de Damas en Syrie, de la fin du XIIe siècle av. J.‑C. à 734 …   Wikipédia en Français

  • Padan-aram — Padan aram, Paddan aram, Padan, or Paddan, in the Hebrew Bible, refers to the plain or field of Aram Naharaim, or the plain of the highlands, that part of Aram that lay in the Euphrates River valley. The name thus may correspond to the Hebrew “… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”