Aramco
Saudi Aramco
Unternehmensform Staatsunternehmen
Gründung 1944
Unternehmenssitz Dhahran, Saudi-Arabien
Unternehmensleitung

Abdullah S. Jum’ah

Mitarbeiter 51.356 (2006)
Umsatz ca. 450 Milliarden US-Dollar (2007) [1]
Branche Erdöl, Erdgas
Website

www.saudiaramco.com

Hauptverwaltung von Saudi Aramco in Dhahran

Saudi Aramco (früher Arabian-American Oil Company, abgekürzt ARAMCO arabisch:أرامكو السعودية) ist derzeit (2007) die größte Erdölfördergesellschaft der Welt mit Unternehmenssitz in Dhahran, Saudi-Arabien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

ARAMCO wurde 1944 gegründet und war bis Mitte der 1970er Jahre im Besitz von vier US-amerikanischen Erdölkonzernen. Zwischen 1972 und 1980 wurde ARAMCO von der saudi-arabischen Regierung verstaatlicht. 1988 wurde das Unternehmen in Saudi Aramco umbenannt. Im Jahr 2000 wurde Saudi Aramco von der Fachzeitschrift Petroleum Intelligence Weekly zum elften Mal zur größten Erdölfördergesellschaft der Welt erklärt.

Kennzahlen

Saudi Aramco fördert jährlich 525,0 Mio. Tonnen Erdöl (Stand: 2006) und somit über viermal so viel wie Konkurrent ExxonMobil. Die Erdölreserven Saudi Aramcos bzw. Saudi-Arabiens belaufen sich auf weitere 35-36 Milliarden Tonnen.

Mit geschätzten 781 Milliarden US-Dollar Unternehmenswert war Saudi Aramco laut McKinsey im Dezember 2005 das wertvollste Unternehmen der Welt.[2]

Mit dem Ghawar-Ölfeld gehört ihr das größte Ölfeld der Welt. Es wird gemäß der Peak-Oil-Theorie vermutet, dass dieses Ölfeld sein Fördermaximum erreicht und schon begonnen habe, jährlich etwa acht Prozent weniger Ertrag zu produzieren.[3][4] Abdallah Dschumʿa, CEO von Aramco hält aber (2008) die Befürchtungen zum globalen Fördermaximum für drastisch übertrieben[5][6][7].

Anfang 2008 gab Aramco bekannt, sich von einem Viertel der Anteile an der Rabigh Refining and PetroRabigh zu trennen, und diese als Tochterunternehmen an die Börse gehen zu lassen.

Kurz darauf begann die Zeichnungsfrist für Aktien der Rabigh Refining and PetroRabigh, eines Gemeinschaftsunternehmens Aramcos mit Sumitomo Chemicals aus Japan.[8]

Einzelnachweise

  1. Estimated over 450 billion dollars. Varies greatly year to year due to high dependency upon hydrocarbon prices.
  2. Financial Times Deutschland: Saudis besitzen wertvollsten Konzern
  3. The World’s Largest Oil Field is Dying
  4. Is Saudi supply pushing its limit?
  5. [1] Aramco chief says world's Oil reserves will last for more than a century, Oil and Gas Journal
  6. [2] Rising to the Challenge: Securing the Energy Future Jum’ah Abdallah S. World Energy Source
  7. [3], Aramco Chief Debunks Peak Oil Energy Tribune, von Peter Glover, 17.1.2008, "
  8. Financial Times Deutschland: Aramco-Tochter kommt an die Börse

Weblinks

  • Saudi Aramco World Von der Ölgesellschaft herausgegebene Kulturzeitschrift mit Artikeln vorwiegend über Arabische Länder und Afrika

26.31018450.1326117Koordinaten: 26° 18′ 36,7″ N, 50° 7′ 57,4″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARAMCO —   [ə ræmkəʊ, englisch], Abkürzung für Arabian American Oil Company [ə reɪbjən ə merɪkən ɔɪl kʌmpənɪ, englisch], 1933 von vier US amerikanischen Erdölgesellschaften gegründeter Konzern zur Erschließung der Erdölfelder in Saudi Arabien; 1980 von… …   Universal-Lexikon

  • Aramco — Saudi Aramco Logo de Saudi Aramco Création 1933 …   Wikipédia en Français

  • Aramco — in full Arabian American Oil Company Oil company founded by the Standard Oil Co. of California (Chevron) in 1933, when the government of Saudi Arabia granted it a concession. Other U.S. companies joined after oil was found near Dhahran in 1938.… …   Universalium

  • Aramco — sigla de Arabian American Oil Company Compañía petrolera fundada por la Standard Oil Co. de California (Chevron) en 1933, cuando el gobierno de Arabia Saudita le otorgó una concesión. Otras compañías de EE.UU. se le unieron después que se… …   Enciclopedia Universal

  • Aramco brats — is a nickname applied to the children of (mainly expatriate) employees of Saudi Aramco oil company, some of whom may have been born in Saudi Arabia and others who came with their parents later in childhood.The name applies equally to children who …   Wikipedia

  • Aramco Associated Company — Aramco Associated Company, with offices at George Bush Intercontinental Airport in Houston, owns, operates and leases a variety of aircraft used in Saudi Aramco’s operations …   Wikipedia

  • Aramco Financial Services Company — (AFSC) is a wholly owned subsidiary of Saudi Refining, Inc. AFSC serves as the financial guarantor for the Certificates of Financial Responsibility issued by the Coast Guard to the tanker fleet owned and operated by Vela International Marine, Ltd …   Wikipedia

  • Aramco Training Services Company — The Aramco Training Services Company runs an international visitor exchange program to train employees of Saudi Aramco and a related Houston company, the Aramco Services Company (ASC), and their affiliates. The program s operators also aim to… …   Wikipedia

  • Saudi Aramco — Infobox Company company name = Saudi Arabian Oil Company company company type = Government owned corporation of the Kingdom of Saudi Arabia company slogan = Energy to the World foundation = 1933 location = flagicon|KSA Dhahran, Saudi Arabia key… …   Wikipedia

  • Saudi Aramco Residential Camp in Dhahran — Saudi Aramco Residential Camp in Dhahran, casually known by its inhabitants as the Dhahran Camp , is the residential community built by Saudi Aramco for its employees. It is located within the city of Dhahran (Arabic الظهران al dhahrān ) in Saudi …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”