Melanie Paschke


Melanie Paschke

Melanie Paschke (* 29. Juni 1970 in Braunschweig) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin.

Ihre Disziplinen waren die 100 Meter, die 200 Meter und die Staffel. Von 1984 bis 1995 startete sie für die LG Braunschweig (MTV Braunschweig), 1996 erfolgte ein Wechsel zum TV Wattenscheid 01. Sie erzielte viele nationale und internationale Erfolge. Nach einer Babypause (2000 wurde ihre erste Tochter geboren) gelang ihr ein Comeback, und sie gewann mit der deutschen Staffel Gold bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton. 2003 beendete sie ihre Karriere.

Bei einer Größe von 1,68 m hatte sie ein Wettkampfgewicht von 54 kg. Ihr Lebensgefährte ist der ehemalige Dreispringer André Ernst, der auch als ihr Trainer wirkte. Mit ihm zusammen hat sie zwei Töchter, lebt nun in Bochum und betreut Kinder- und Jugendleichtathletikgruppen.

Erfolge

  • 1994
    Europameisterin (4x 100m Staffel)
    EM-Dritte (100m)
    Hallen-EM-Zweite (60m)
    Europacup-Dritte
    Weltcup-Zweite
  • 1995
    Hallen-WM-Zweite (60m)
    Europacup-Siegerin
    Universiade-Siegerin
    WM-Dritte
  • 1996
    Europacup-Zweite
  • 1998
    Hallen-Europameisterin (60m)
    EM-Dritte (200m)
    Hallen-EM-Zweite (200m)
    Europacup-Dritte
    EM-Zweite
  • 2002
    Deutsche Hallenmeisterin
    EM-Zweite 2002 mit der Staffel

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Melanie Paschke — (born 29 June 1970 in Braunschweig, Lower Saxony) is a retired German sprinter who specialized in the 100 metres, 200 metres and 4x100 metres relay. Her personal best time in the 100 metres is 11.04 seconds, achieved in June 1995 in Bremen. This… …   Wikipedia

  • Melanie Paschke — Informations Discipline(s) Sprint …   Wikipédia en Français

  • Paschke — ist der Familienname folgender Personen: Ellen Paschke (* 1947), deutsche Gewerkschafterin Helga Paschke (* 1953), deutsche Politikerin (Die Linke), Landtagsabgeordnete in Sachsen Anhalt Jürgen Paschke, Landesgeschäftsführer des Hannoverschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Melanie — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im 60-Meter-Lauf bzw. im 50-, 55- oder 70-Meter-Lauf — Die Liste der Deutschen Meister im 60 Meter Lauf bzw. im 50 , 55 oder 70 Meter Lauf enthält alle Leichtathleten und Leichtathletinnen, die den kürzesten Sprintwettbewerb bei den vom Deutschen Leichtathletik Verband veranstalteten Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1995 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1998 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im 100-Meter-Lauf — Der 100 Meter Lauf ist die kürzeste Sprintdisziplin, die bei Deutschen Meisterschaften ausgetragen wird. Bei den Männern wird seit der 1. Deutschen Leichtathletikmeisterschaft 1898 der Meister ermittelt. Die erste Titel bei den Frauen wurde 1920… …   Deutsch Wikipedia

  • National champions 100 metres (women) — Below a list of all national champions in the women s 100 metres in track and field from several countries since 1970. Contents 1 Argentina 2 Australia 3 Belarus 4 Belgium …   Wikipedia

  • Liste des médaillées féminines aux Championnats d'Europe d'athlétisme — Liste des médaillés féminines aux Championnats d Europe d athlétisme. Courses:  100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 5 000 m 10 000 m Marathon Obstacles:  100 m haies 400 m haies 3 000 m steeple Marche:  20 km …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.