Arbeiteropposition

Die Arbeiteropposition war eine oppositionelle Tendenz innerhalb der russischen bolschewistischen Partei, in den Jahren von 1919 (erster Widerstand gegen den Kriegskommunismus) bis 1922 (Fraktionsverbot durch Parteitagsbeschluss).

Hauptkritikpunkt war die Deformation des Arbeiterstaates zum Bürokratismus. Dies äußerte sich, laut Arbeiteropposition, durch die undemokratischen Zustände (was zur Beschwerde bei der Komintern vor allem innerhalb der Partei führte) und außerdem durch die Neue Ökonomische Politik sowie ausgesprochene Parteienverbote.

Einfluss konnte die Arbeiteropposition in den Gewerkschaften und der Kommunistischen Partei der Ukraine erlangen.

Die Hauptforderung der Arbeiteropposition bestand darin, die komplette wirtschaftliche Kontrolle in die Hände der Gewerkschaften zu legen.

Bedeutende Vertreter

  • Alexandra Kollontai
  • Alexander Gawrilowitsch Schljapnikow
  • Sergei Pawlowitsch Medwedew
  • Gabriel Mjasnikow

Literatur

  • Gottfried Mergner (Hrsg.): Die russische Arbeiteropposition 1982, ISBN 349945291X
  • Arnold Schwendtke: Arbeiteropposition in der Sowjetunion

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ciliga — Ante Ciliga (* 20. Februar 1898 in Šegotići, Istrien, Österreich Ungarn, heute Kroatien; † 21. Oktober 1992 in Zagreb) war ein jugoslawischer Politiker, Linkskommunist und Stalinopfer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Oberster Sowjet — Sowjet (russisch: cовет = Rat) war die Bezeichnung für bestimmte Verwaltungsorgane in der Sowjetunion. Ursprünglich waren Sowjets die aus den Revolutionen von 1905 und 1917 hervorgegangenen basisdemokratischen Arbeiter und Soldatenräte. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Petrograder Sowjet — Sowjet (russisch: cовет = Rat) war die Bezeichnung für bestimmte Verwaltungsorgane in der Sowjetunion. Ursprünglich waren Sowjets die aus den Revolutionen von 1905 und 1917 hervorgegangenen basisdemokratischen Arbeiter und Soldatenräte. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjets — Sowjet (russisch: cовет = Rat) war die Bezeichnung für bestimmte Verwaltungsorgane in der Sowjetunion. Ursprünglich waren Sowjets die aus den Revolutionen von 1905 und 1917 hervorgegangenen basisdemokratischen Arbeiter und Soldatenräte. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Wie der Stahl gehärtet wurde — (russ. Как закалялась сталь; Kak sakaljalas stal; wiss. Transliteration Kak zakaljalas’ stal’) ist ein Roman des sowjetischen Schriftstellers Nikolai Alexejewitsch Ostrowski. Er ist eines der bekanntesten Beispiele für die Literatur des… …   Deutsch Wikipedia

  • Ante Ciliga — (* 20. Februar 1898 in Šegotići, Istrien, Österreich Ungarn; † 21. Oktober 1992 in Zagreb) war ein jugoslawischer Politiker, Linkskommunist und Stalinopfer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Sowjetunion 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Dickelsmoor — Stadt Friedberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Medvedeva — Medwedew (russisch Медведев, oft falsch „Medwedjew“ transkribiert, weibliche Form im Russischen Medwedewa, von medwed „Bär“) ist der Name folgender Personen: Alexander Iwanowitsch Medwedew (* 1955), russischer Manager Alexei Sidorowitsch Medwedew …   Deutsch Wikipedia

  • Medwedew (Begriffsklärung) — Medwedew (russisch Медведев, oft falsch „Medwedjew“ transkribiert, weibliche Form im Russischen Medwedewa, von medwed ‚Bär‘) bzw. Medwedjew (ukrainisch Медведєв) ist der Familienname folgender Personen: Alexander Iwanowitsch Medwedew (* …   Deutsch Wikipedia

  • Medwedewa — Medwedew (russisch Медведев, oft falsch „Medwedjew“ transkribiert, weibliche Form im Russischen Medwedewa, von medwed „Bär“) ist der Name folgender Personen: Alexander Iwanowitsch Medwedew (* 1955), russischer Manager Alexei Sidorowitsch Medwedew …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”