Arbeiterpartei (Türkei)
Arbeiterpartei
Vorsitzender Doğu Perinçek
Gründungsjahr 1992
Gründer Doğu Perinçek
Politische Ideologie links-nationalistisch
Abkürzung İP
Homepage http://www.ip.org.tr/

Die Arbeiterpartei (İşçi Partisi, İP) ist eine links-nationalistische (ulusalcı) Partei in der Türkei. Sie ging aus der "Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei" (TİKP) und der "Revolutionären Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei" (TİİKP) hervor. Geführt wird sie von Doğu Perinçek. Bei den Parlamentswahlen 2002 erreichte die Arbeiterpartei 0,52% der Stimmen, bei den Parlamentswahlen 2007 0,36%[1].

Inhaltsverzeichnis

Parteiprogramm

Das Parteiprogramm der İP sieht in den ersten beiden Punkten die Schaffung einer klassenlosen Gesellschaft mit Hilfe des wissenschaftlichen Sozialismus vor. Auf allen Ebenen der Gesellschaft soll laut Programm die Volksherrschaft mit Hilfe von Volksräten installiert werden. Vorgesehen ist ferner der Austritt aus der NATO. Sie lehnt den Beitritt zur Europäischen Union ab und tritt für die Planwirtschaft ein.

Strukturen

Der Parteivorsitzende Perinçek leitet das Zentralkomitee und das Präsidium der Arbeiterpartei. Ein weiteres Führungsorgan ist der „Zentrale Disziplinarrat“ (Vorsitz: Arslan Kılıç). Der gegenwärtige Generalsekretär heißt Ferit İlsever. Die Jugendorganisation der Partei nennt sich Öncü Gençlik. Die İP gibt die Wochenzeitschrift Aydınlık, das Theorieorgan Teori und die populärwissenschaftliche Monatszeitschrift Bilim ve Ütopya heraus. Die Arbeiterpartei verfügt über Verlag Kaynak Yayınları, der neben den Werken von Mitgliedern der İP marxistische und kemalistische Klassiker herausgibt. Außerdem betreibt sie den Fernsehsender Ulusal Kanal.

Nationalismus

Die Partei hat sich mittlerweile von ihren kommunistischen Ursprüngen entfernt und propagiert nationalistisch-kemalistisches Gedankengut. In dem Vorwort ihres „Nationalen Regierungsprogramms“ befürchtet die İP die Abschaffung des türkischen Nationalstaats, da die Souveränität den USA und der Europäischen Union übertragen werde. Die türkische Nation zerfalle zunehmend in ethnische Gruppen und religiöse Strömungen. Ebenfalls bedroht sei die kemalistische Revolution, die dort als Grundpfeiler „unseres Nationalstaats, unserer Nation, unseres Vaterlandes unserer nationalen Ökonomie und unserer Armee“ beschrieben wird. Die İP leugnet den Völkermord an den Armeniern und lehnt Kurdisch als Unterrichtssprache ab.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen nationalistische die mutmaßliche Terror-Organisation Ergenekon wurden Perinçek und andere führende Parteimitglieder anfang 2008 verhaftet.

Weblinks

Quellen

  1. http://secim2007.ntvmsnbc.com/default.aspx

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Türkei: Zwischen Kemalismus und Tradition —   Ein Rückblick auf 75 Jahre Republik Türkei zeigt, dass sich das Land allen Schwierigkeiten zum Trotz nicht nur als lebensfähig erwiesen hat, sondern auch im Vergleich zu seinen nahöstlichen und südosteuropäischen Nachbarn als besonders stabil.… …   Universal-Lexikon

  • Arbeiterpartei der Türkei — Die Arbeiterpartei der Türkei (Türkisch: Türkiye İşçi Partisi, kurz:TİP) war eine prosowjetisch orientierte Partei der 1960er Jahre. Gegründet wurde die TİP am 13. Februar 1961 von 12 führenden Gewerkschaften. Nach den Parlamentswahlen von 1965… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeiterpartei Kurdistans — Logo der PKK seit 1995 Das Logo der PKK von 1978 bis 1995 Die Arbeiterpar …   Deutsch Wikipedia

  • Türkei — Tür|kei, die; : Staat in Vorderasien u. Südosteuropa. * * * Türkei,     Kurzinformation:   Fläche: 779 452 km2   Einwohner: (2000) 65,7 Mio.   Hauptstadt: Ankara   …   Universal-Lexikon

  • Türkei — Türkiye Cumhuriyeti Republik Türkei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Parteien in der Türkei — Die Liste der politischen Parteien in der Türkei soll einen Überblick in die aktuelle Landschaft der Türkei gewähren. Sie listet nach 1954 neu oder wiedergegründete Parteien auf, die ihre Aktivitäten bis heute offiziell fortsetzen oder verboten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste politischer Parteien der Türkei — Die Liste der politischen Parteien in der Türkei soll einen Überblick in die aktuelle Landschaft der Türkei gewähren. Sie listet nach 1954 neu oder wiedergegründete Parteien auf, die ihre Aktivitäten bis heute offiziell fortsetzen oder verboten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste politischer Parteien in der Türkei — Die Liste der politischen Parteien in der Türkei soll einen Überblick in die aktuelle Landschaft der Türkei gewähren. Sie listet nach 1954 neu oder wiedergegründete Parteien auf, die ihre Aktivitäten bis heute offiziell fortsetzen oder verboten… …   Deutsch Wikipedia

  • Außenpolitik der Republik Türkei — Türkei (schwarz) und Staaten, in denen die Türkei Botschaften hat (blau) Türkei (grün) und Staaten, die Botschaften in der Türkei haben Die Außenpolitik …   Deutsch Wikipedia

  • Kurdenkonflikt in der Türkei — Die Kurden in der Türkei stellen mit schätzungsweise 20 Prozent der türkischen Gesamtbevölkerung (10–15 Millionen) [1] die größte ethnische Minderheit in der Türkei dar. Da bei den Volkszählungen in der Türkei seit 1985 nicht mehr nach der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”