Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister

Der Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister e.V. (AMP) ist aus der Fusion der beiden Verbände Mittelstandsvereinigung Zeitarbeit (MVZ) und Interessengemeinschaft Nordbayerischer Zeitarbeitunternehmen (INZ) entstanden.

Der AMP ist mit rund 1.000 Mitgliedsunternehmen vor dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen mit rund 700 und nach dem iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen mit über 2.000 Mitgliedern der mitgliederstärkste Verband der Zeitarbeitsbranche und vertritt die Interessen der kleineren und mittelständischen Personaldienstleister gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit.

Im Frühjahr 2011 schlossen sich die beiden großen Branchenverbände, Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister e.V. (AMP) und Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen e.V. (BZA), zum "Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister" (BAP) zusammen[1]

Einzelnachweise

  1. Pressemeldung zum Zusammenschluss

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) — Logo des Verbands Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) ist ein deutscher Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche. Der BAP ist im April 2011 aus der Fusion der beiden Verbände, Arbeitgeberverband Mittelständischer… …   Deutsch Wikipedia

  • AmP — Die Abkürzung AMP steht für: Adenosinmonophosphat, ein Nukleotid Aliança da Maioria Parlamentar, eine Regierungskoalition seit 2007 in Osttimors AMP Limited, ein australisches Unternehmen, siehe AMP (Unternehmen) AMP aktivierte Proteinkinase, ein …   Deutsch Wikipedia

  • Amp — Die Abkürzung AMP steht für: Adenosinmonophosphat, ein Nukleotid Aliança da Maioria Parlamentar, eine Regierungskoalition seit 2007 in Osttimors AMP Limited, ein australisches Unternehmen, siehe AMP (Unternehmen) AMP aktivierte Proteinkinase, ein …   Deutsch Wikipedia

  • Amp. — Die Abkürzung AMP steht für: Adenosinmonophosphat, ein Nukleotid Aliança da Maioria Parlamentar, eine Regierungskoalition seit 2007 in Osttimors AMP Limited, ein australisches Unternehmen, siehe AMP (Unternehmen) AMP aktivierte Proteinkinase, ein …   Deutsch Wikipedia

  • CGZP — Die Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und PersonalService Agenturen (CGZP) ist ein Zusammenschluss (Herbst 2002) von ursprünglich sechs Gewerkschaften des Christlichen Gewerkschaftsbundes (CGB). Durch mehrere… …   Deutsch Wikipedia

  • Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und PersonalService-Agenturen — Die Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und PersonalService Agenturen (CGZP) ist ein Zusammenschluss (Herbst 2002) von ursprünglich sechs Gewerkschaften des Christlichen Gewerkschaftsbundes (CGB). Durch mehrere… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen — Vereinslogo Der Bundesverband Zeitarbeit Personal Dienstleistungen e.V. (BZA) war ein Arbeitgeber und Unternehmensverband von konzessionierten Zeitarbeitsunternehmen mit 700 Mitgliedsbetrieben, die insgesamt über 2.000 Niederlassungen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitnehmerüberlassung — Bei der Arbeitnehmerüberlassung handelt es sich um eine Form des drittbezogenen Personaleinsatzes, infolgedessen ein Unternehmer einen Arbeitnehmer einstellt und diesen dann zum Zwecke der Arbeitsleistung einem Dritten überlässt. Niedergelegt… …   Deutsch Wikipedia

  • ANÜ — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Bei der Arbeitnehmerüberlassung (Leiharbeit, Personalleasing,… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitskräfteüberlassung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Bei der Arbeitnehmerüberlassung (Leiharbeit, Personalleasing,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”