Arbeitselektrode

Eine Arbeitselektrode ist eine Elektrode, an der elektrochemische Vorgänge in kontrollierter Weise ablaufen. Dazu wird das Potential der Arbeitselektrode mit Hilfe einer Referenzelektrode gemessen und gegebenenfalls mit einer geeigneten Anordnung (beispielsweise einem Potentiostat) geregelt.

In vielen elektrochemischen Untersuchungen und Prozessen werden inerte Arbeitselektroden verwendet. Das heißt, die Arbeitselektrode dient als Oberfläche an der elektrochemische Reaktionen von im Elektrolyten gelösten Stoffen ablaufen können ohne dass die Arbeitselektrode an der eigentlichen Reaktion beteiligt ist. Je nach Potential der Arbeitselektrode können gelöste Stoffe oxidiert oder reduziert werden, die Arbeitselektrode dient lediglich als Elektronenakzeptor oder Elektronendonator. Gebräuchliche Materialien für inerte Arbeitselektroden sind Quecksilber, Gold, Platin und Glaskohlenstoff (englisch glassy carbon).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeitselektrode — darbinis elektrodas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Elektrodas, kurio potencialas reaguoja į aplinkos parametrų pokytį. atitikmenys: angl. working electrode vok. Arbeitselektrode, f rus. рабочий электрод, m pranc.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Arbeitselektrode — darbinis elektrodas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. working electrode vok. Arbeitselektrode, f rus. рабочий электрод, m pranc. électrode de travail, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Potentiostat — Ein Potentiostat ist ein in der Elektrochemie häufig benutztes Gerät. Im einfachsten Fall dient es als präzise Gleichspannungsquelle oder als Voltmeter oder Amperemeter. Gegenüber gewöhnlichen Gleichspannungsquellen hat ein Potentiostat folgende… …   Deutsch Wikipedia

  • Coulometer — Die Coulometrie ist eine Methode der elektroanalytischen Chemie. Die Coulometrie ist eine Methode, um die quantitative Stoffmenge einer oxidierbaren oder reduzierbaren Verbindung zu ermitteln. Sie wurde von den Ungarn Szebelledy und Somgyi im… …   Deutsch Wikipedia

  • Coulometrie — Die Coulometrie ist eine Methode der Elektrochemie. Die Coulometrie ist eine Methode, um die quantitative Stoffmenge einer oxidierbaren oder reduzierbaren Verbindung zu ermitteln. Sie wurde von den Ungarn Szebelledy und Somgyi im Jahre 1938… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyclovoltametrie — An den Elektroden angelegte Spannung über der Zeit Cyclovoltammogramm einer Kaliumcyanid Lösung Die Cyclovoltammetrie oder zyklische …   Deutsch Wikipedia

  • Cyclovoltammetrie — An den Elektroden angelegte Spannung über der Zeit Cyclovoltamm …   Deutsch Wikipedia

  • Dreieckspannungsmethode — An den Elektroden angelegte Spannung über der Zeit Cyclovoltammogramm einer Kaliumcyanid Lösung Die Cyclovoltammetrie oder zyklische …   Deutsch Wikipedia

  • Voltammetrie — Die Voltammetrie ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene elektroanalytische Methoden zur qualitativen und quantitativen Analyse einer Probe, mit der man die chemische Zusammensetzung von Stoffgemischen anhand des spannungsabhängigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zyklische Voltammetrie — An den Elektroden angelegte Spannung über der Zeit Cyclovoltammogramm einer Kaliumcyanid Lösung Die Cyclovoltammetrie oder zyklische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”