Arbeitsgemeinschaft Andernach

Die Arbeitsgemeinschaft Andernach der mensurbeflissenen Verbände (AGA) ist ein Zweckverband schlagender Korporationsverbände. Seine Mitgliedsverbände sind der Verband Alter Corpsstudenten (VAC), der Weinheimer Verband Alter Corpsstudenten (WVAC), der Altherrenverband des Coburger Convents Akademischer Landsmannschaften und Turnerschaften (AHCC), die Deutsche Burschenschaft (DB), die Deutsche Sängerschaft (DS) und die Neue Deutsche Burschenschaft (NeueDB).

Gegründet wurde die AGA am 1. April 1951 in Andernach durch VAC, WVAC und die Altherrenschaften der Turnerschaften und Landsmannschaften als formloser Zusammenschluss.[1] Die Deutsche Burschenschaft hatte zunächst nur Beobachterstatus. Erster Vorsitzender war Hans Reinhard Koch. Die AGA übernahm Teilfunktionen des 1935 aufgelösten Allgemeinen Deutschen Waffenrings, insbesondere in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Durchführung der Prozesse um die Bestimmungsmensur durch Rechtsberatung der Aktiven und Steuerung und Finanzierung der Musterprozesse (vgl. Göttinger Mensurenprozess).

Heute sieht die AGA ihre Aufgabe vor allem in der Unterstützung des Verbandes der Fechtmeister (VdF) bei der Ausbildung von Fechtmeistern. Am 20. September 2008 konstituierte sie sich als "eingetragener Verein". Vorsitzender ist seither Dr. Lalyko (Burschenschaft Arminia Marburg, NeueDB).[2]

Literatur

  • Hartmut Fischer (Hrsg.): Handbuch des Kösener Corpsstudenten. Herausgegeben vom Vorstand des Verbandes Alter Corpsstudenten e.V. (VAC). 6. Auflage. VAC, Würzburg 1985, S. 293.

Einzelnachweise

  1. AGA-Rundschreiben 1/1951
  2. "Arbeitsgemeinschaft Andernach" jetzt mit "e.V.". In: CORPS 1/2009, S. 9f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGA — steht für: Aga (Titel), osmanischer Titel Aga Khan, Teil eines persischen Fürstentitels Aga (Gera), Stadtteil von Gera Aga Herd, besonderer, gußeiserner Küchenherd Die Abkürzung AGA bzw. Aga steht für: Advanced Graphics Architecture, einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Dachverbände von Studentenverbindungen — Die Liste der Dachverbände von Studentenverbindungen ist eine Gesamtaufstellung aller noch existierenden und erloschenen Dachverbände von Studentenverbindungen und gliedert sich darüber hinaus nach Ländern. (mit Abkürzung, gegebenenfalls mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Coburger Convent der akademischen Landsmannschaften und Turnerschaften — Wappen des Coburger Convents Der Coburger Convent der Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen, kurz CC, ist ein Korporationsverband von einhundert Studentenverbindungen an 45 Hochschulorten in Deutschland und Österreich mit… …   Deutsch Wikipedia

  • KSCV — Gründung: 15. Juli 1848 in Jena Prinzipien: farbentragend, pflichtschlagend Mitgliedsverbindungen (2008): 101 …   Deutsch Wikipedia

  • Kösener Corps — Gründung: 15. Juli 1848 in Jena Prinzipien: farbentragend, pflichtschlagend Mitgliedsverbindungen (2008): 101 …   Deutsch Wikipedia

  • Marburger Abkommen — Der Allgemeine Deutsche Waffenring (ADW) war ein Zusammenschluss mehrerer Dachverbände von schlagenden Studentenverbindungen zur überörtlichen Koordinierung und Vertretung der spezifischen Belange des Waffenstudententums. Er bestand – bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Verband der Fechtmeister — Der Verband der Fechtmeister (VdF) ist der Verband der auf die studentische Mensur spezialisierten Fechtmeister. Der VdF bildet ausschließlich männliche Eleven zum Fechtmeister VdF aus. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Die Ausbildung zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Völkischer Waffenring — Der Allgemeine Deutsche Waffenring (ADW) war ein Zusammenschluss mehrerer Dachverbände von schlagenden Studentenverbindungen zur überörtlichen Koordinierung und Vertretung der spezifischen Belange des Waffenstudententums. Er bestand – bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Henner Huhle — (2011) Henner Huhle (* 30. Januar 1937 in Halle (Saale)) ist ein ehemaliger Sportlehrer, Studienrat und Fechtmeister. Er war Vizemeister der DDR im Geräteturnen. Huhle schrieb mehrere Bücher über sportliche und korporationsstudentische Themen …   Deutsch Wikipedia

  • Aga — steht für: Aga (Gera), Stadtteil von Gera Aga Khan (Titel), Teil eines persischen Fürstentitels Aga (Shuicheng) (阿嘎乡), Gemeinde im Kreis Shuicheng in der chinesischen Provinz Guizhou AGA Herd, besonderer, gusseiserner Küchenherd Aga Kröte, eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”