Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Kunst

Die Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK) veranstaltet regelmäßig Ausstellungen.

Geschichte

Sie wurde am 16. Januar 1922 unter dem Namen Bund Pfälzer Kunst als Selbsthilfeorganisation für Künstler unter Mitwirkung der Pfälzischen Gewerbeanstalt in Neustadt an der Weinstraße gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählten Albert Haueisen, Max Slevogt und Hans Purrmann. Zweck war damals die Durchführung von Ausstellungen und die Sammlung und Dokumentation pfälzischer Kunst. Die Arbeitsgemeinschaft wurde 1933 aufgelöst und 1948 als Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler wiedergegründet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler — Die Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK) veranstaltet regelmäßig Ausstellungen. Geschichte Sie wurde am 16. Januar 1922 unter dem Namen Bund Pfälzer Kunst als Selbsthilfeorganisation für Künstler unter Mitwirkung der Pfälzischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Pfälzer Künstler — Die Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK) veranstaltet regelmäßig Ausstellungen. Geschichte Sie wurde am 16. Januar 1922 unter dem Namen Bund Pfälzer Kunst als Selbsthilfeorganisation für Künstler unter Mitwirkung der Pfälzischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Regina Reim — beim Malen …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Strässer — (* 9. Juli 1930 in Lebach, Saarland; † 1. Dezember 2005 in Bücken (Grafschaft Hoya)) war ein deutscher Bildhauer. Strässers Schaffen ist geprägt durch konzentriertes Erkennen und präzises Gestalten des Wesentlichen. Konsequent entfalten seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Blum — (* 10. August 1928 in Pirmasens) ist ein pfälzischer Maler, Grafiker, Illustrator, Autor und Filmemacher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke (Auszug) …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Roth (Künstler) — Pyramide (1979/83). Ludwigshafen am Rhein Eugen Roth (* 16. Dezember 1925 in Ludwigshafen am Rhein; † 25. März 2011[1] ebenda) war ein deutscher Maler und Bildhauer …   Deutsch Wikipedia

  • Clemens Jöckle — (* 15. April 1950 in Wasserlos) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Leiter der Städtischen Galerie Speyer Jöckle schrieb mehrere Kunstbücher und verfasste ein Heiligenlexikon. Er schrieb zahlreiche Monographien, Broschüren über Künstler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim Utech — Joachim Christoph Ludwig Utech (* 15. Mai 1889 in Belgard in Hinterpommern; † 30. März 1960 in Marburg) war ein deutscher Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Plastiken 3 Ausstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Croissant — Kopf (1986). Gießener Kunstweg im Schiffenberger Tal Michael Croissant (* 7. Mai 1928 in Landau in der Pfalz; † 21. September 2002 in München) war ein deutscher Künstler und Bild …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Unverzagt — (* 2. November 1915 in Grünstadt (Pfalz); † 19. Dezember 2007 ebenda) war ein deutscher Maler und Bildhauer. Er wohnte und arbeitete bis zu seinem Tod in seinem Geburtsort. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Werdegang 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”