Arbeitsgemeinschaft Sozialistische Opposition

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialistische Opposition (ASO) war ein Diskussionskreis, der nach der Bildung der Großen Koalition von CDU/CSU und SPD 1966 die Möglichkeit einer politischen Organisation links von der SPD erörtern wollte.[1] Er wurde im Dezember 1966 in Marburg gegründet. Zu seinen Mitgliedern gehörten Eberhard Dähne, Frank Deppe, Rüdiger Griepenburg, Helmut Schauer, Kurt Steinhaus, und Frank Werkmeister.

Es wurde über die Gründung eines Aktionszentrums für Sozialismus und Demokratie oder einer linkssozialistischen Partei diskutiert. Bei Kontakten mit dem SDS gab es Differenzen über die Einbeziehung von Mitgliedern der verbotenen KPD. Die Diskussionen mündeten dann in die Bildung des Sozialistischen Büros.

Einzelnachweise

  1. Heigl, S. 254

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sozialistische Arbeiterpartei — Parti socialiste ouvrier d Allemagne Pour les articles homonymes, voir SAP. Le Parti socialiste ouvrier ou Parti socialiste des travailleurs (en allemand Sozialistische Arbeiterpartei, SAP) ou Parti socialiste ouvrier d Allemagne (Sozialistische… …   Wikipédia en Français

  • Aso — Die Abkürzung ASO steht für: Antistreptolysin O, ein Antikörper Amaury Sport Organisation, eine französische Firma, die sich auf die Organisation und das Management großer Sport Veranstaltungen spezialisiert hat, z. B. die Tour de France Address… …   Deutsch Wikipedia

  • Asō — Die Abkürzung ASO steht für: Antistreptolysin O, ein Antikörper Amaury Sport Organisation, eine französische Firma, die sich auf die Organisation und das Management großer Sport Veranstaltungen spezialisiert hat, z. B. die Tour de France Address… …   Deutsch Wikipedia

  • ASO — Die Abkürzung ASO steht für: Antistreptolysin O, ein Antikörper Amaury Sport Organisation, eine französische Firma, die sich auf die Organisation und das Management großer Sport Veranstaltungen spezialisiert hat, z. B. die Tour de France… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-Martin Balzer — (* 24. November 1940 in Iserlohn) ist ein deutscher Lehrer, Sachbuchautor und Herausgeber. Biographie Friedrich Martin Balzer wurde 1940 als Kind eines protestantischen Pfarrers geboren. Nach dem Abitur 1960 am Märkischen Gymnasium in Iserlohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Mehrheitssozialisten — Sozialdemokratische Partei Deutschlands Partei­vor­sit­zender …   Deutsch Wikipedia

  • SPD — Sozialdemokratische Partei Deutschlands Partei­vor­sit­zender …   Deutsch Wikipedia

  • Spd — Sozialdemokratische Partei Deutschlands Partei­vor­sit­zender …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der SPD — Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie reicht bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. In dieser Zeit entstanden zunächst frühsozialistisch orientierte Exilorganisationen vor allem in Frankreich, England und der Schweiz; und im …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der deutschen Sozialdemokratie — Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie reicht bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. In dieser Zeit entstanden zunächst frühsozialistisch orientierte Exilorganisationen – vor allem in Frankreich, England und der Schweiz; und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”