Arbeitsgemeinschaft Umweltbildung an der Elbe

Die Arbeitsgemeinschaft Umweltbildung an der Elbe (AGUBE) ist ein Zusammenschluss von 22 Umweltbildungseinrichtungen im BiosphärenreservatMittelelbe“. Er besteht seit dem Jahr 2000. Die Umweltzentren befinden sich in der Auenlandschaft zwischen Dessau und Boizenburg.

Die AGUBE ist ein Ansprechpartner für Politik und Verwaltung bezüglich der Umweltbildung und Tourismusprojekte im Biosphärenreservat. Sie vermitteln der Öffentlichkeit und den Besuchern durch Informationsmaterial und Veranstaltungen fachliche und ökologische Zusammenhänge zum Natur- und Kulturraum Elbe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Internationale Kommission zum Schutz der Elbe — Die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (kurz: IKSE) wurde am 8. Oktober 1990 in Magdeburg gegründet. Die Grundlage für die Schaffung der IKSE war die am selben Tag unterzeichnete völkerrechtliche „Vereinbarung über die Internationale… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe — Flussverlauf Daten Gewässerkennzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Labe — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehlt Elbe An der unteren Mittelelbe bei Dömitz Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Zollelbe — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehlt Elbe An der unteren Mittelelbe bei Dömitz Daten …   Deutsch Wikipedia

  • IKSE — Die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (kurz: IKSE) wurde am 8. Oktober 1990 in Magdeburg gegründet. Die Grundlage für die Schaffung der IKSE war die am selben Tag unterzeichnete völkerrechtliche „Vereinbarung über die Internationale… …   Deutsch Wikipedia

  • AGUBE — Die Arbeitsgemeinschaft Umweltbildung an der Elbe (AGUBE) im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe besteht seit dem Jahr 2000. Sie setzt sich aus 22 verschiedenen Elbe Umweltzentren zusammen. Zudem ist die AG ein Ansprechpartner für Politik und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”