Arbeitsorganisation

Arbeitsorganisation beschreibt für eine betriebliche Mikro-Struktur die Art, den Umfang und die Bedingungen, in denen Menschen in mittelbarer oder unmittelbarer Zusammenarbeit mit anderen mit Arbeitsgegenständen, Informations- und Betriebsmitteln an Arbeitsobjekten zielgerichtete Verrichtungen vornehmen. Dazu gehört die Art

Arbeitsorganisation ist ein Ergebnis der Arbeitsgestaltung[2]. Sie repräsentiert im Kontext der Arbeitsgestaltung den instrumentellen Organisationsbegriff. Dem institutionellem Organisationsbegriff entspricht das Arbeitssystem und dem funktionellem die Arbeitsstrukturierung.

Häufig zitierte Arbeitsorganisationen sind Jobrotation und (teilautonome) Gruppenarbeit.

In jüngerer Zeit wird der Begriff häufig auf „persönliche Arbeitsorganisation“ eingeschränkt benutzt und bedeutet dann persönliche Arbeitseinteilung sowie das eigene Zeit- und Terminmanagement einer weitgehend selbständig arbeitenden Person - vom Hausmann über den Sachbearbeiter bis zum Manager[3].

Quellen

  1. Grap, Grap: Neue Formen der Arbeitsorganisation für die Stahlindustrie. Aachen: Augustinus, 1992. - ISBN 978-3860730881). Seite 38.
  2. Schnauber, Herbert; Zimmermann, Werner; Höwelmann, Siegfried: Arbeitswissenschaft. Braunschweig: Vieweg, 1979. - ISBN 978-3528041083. Seite 15 f.
  3. Simon, Walter: GABALS großer Methodenkoffer : Grundlagen der Arbeitsorganisation. Offenbach: Gabal, 2004. - ISBN 978-3897494541.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeitsorganisation — (f) eng work organisation …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Arbeitsorganisation — Ạr|beits|or|ga|ni|sa|ti|on 〈f. 20〉 1. Koordinierung von Arbeitsabläufen 2. Organisation, die sich mit den Belangen der Arbeits u. Lebensbedingungen von Arbeitnehmern beschäftigt * * * Ạr|beits|or|ga|ni|sa|ti|on, die: Organisation der Arbeit: die …   Universal-Lexikon

  • Arbeitsorganisation — organisatorische Gestaltung aller Elemente des Arbeitens. Vgl. auch ⇡ Organisation, ⇡ Betriebsorganisation, ⇡ Arbeitsgestaltung, ⇡ Job Enlargement, ⇡ Job Enrichment, ⇡ teilautonome Arbeitsgruppe. Literatursuche zu  Arbeitsorganisation auf… …   Lexikon der Economics

  • Arbeitsorganisation — Ạr|beits|or|ga|ni|sa|ti|on …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Internationale Arbeitsorganisation — International Labour Organization Organisation internationale du travail Flagge der Organisation …   Deutsch Wikipedia

  • Seearbeitsübereinkommen (2006) der Internationalen Arbeitsorganisation — Das Seearbeitsübereinkommen (2006) der Internationalen Arbeitsorganisation (englisch: 2006 Consolidated Maritime Labour Convention of the International Labour Organization) beinhaltet grundlegende (Beschäftigungs und Sozial ) Rechte der Seeleute …   Deutsch Wikipedia

  • Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation — Inhaltsverzeichnis 1 Übereinkommen und Empfehlungen 2 Einordnung der Übereinkommen nach Themen mit Beispielen gültiger Überkommen 3 Beispiele für die Umsetzung von Übereinkommen in der Gesetzgebung …   Deutsch Wikipedia

  • Gruppenarbeit (Arbeitsorganisation) — Gruppenarbeit ist ein arbeitsorganisatorisches Konzept, das einer Gruppe von Arbeitnehmern für einen abgegrenzten Aufgabenbereich im arbeitsteiligen Produktionsprozess die selbständige Regelung der internen Aufgabenverteilung überlässt. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Arbeitsorganisation — Internationale Arbeitsorganisation,   Abkürzung IAO, englisch International Labour Organization [ɪntə næʃnl leɪbə ɔːgənaɪ zeɪʃn], Abkürzung ILO [aɪel əʊ], französisch Bureau International du Travail [by ro ɛ̃tɛrnasjɔ nal dy tra vaj], für Arbeit… …   Universal-Lexikon

  • Internationale Arbeitsorganisation (IAO) — ⇡ ILO …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”