Arbeitsstromkreis

Der Hauptstromkreis, auch als Laststromkreis bezeichnet, wird mit dem Laststrom der Verbraucher beaufschlagt und stellt einen Teil einer elektrischen Schaltung dar. Er wird aus den Hauptgeräten und den Hauptleitungen gebildet. Dabei werden die Hauptgeräte vom Hauptstrom in einer bestimmten Reihenfolge durchflossen:

  1. Elektrische Sicherung
  2. Hauptschalter
  3. Hauptschütz
  4. Motorschutzschalter
  5. Verbraucher

Die elektrischen Leitungen und Kontakte in Laststromkreisen müssen so dimensioniert sein, das die auftretenden hohen Ströme sicher beherrscht werden. Hierfür werden häufig Leistungsschütze mit entsprechenden Leistungskontakten verwendet. Diese werden nach der zu übertragenden Leistung ausgewählt. Für die Leitungen ist ein zur Stromstärke passender Querschnitt erforderlich.

Von den Hauptstromkreisen sind die Steuerstromkreise zu unterscheiden. Steuerstromkreise beinhalten die notwendige Logik zur Steuerung oder Verriegelung zur Kontrolle der Hauptstromkreise. Steuerstromkreise sind häufig Teil der Schaltungen rund um eine speicherprogrammierbare Steuerung. Ebenso zählen Notausstromkreise meist zu den Steuerstromkreisen.

Literatur

  • Hans-Günter Boy, Klaus Bruckert, Bernard Wessels: Die Meisterprüfung Elektrische Steuerungs- und Antriebstechnik. 10. Auflage, Vogel Buchverlag, Würzburg, 1995, ISBN 3-8023-1556-1
  • Joachim Weinert: Schaltungszeichnen in der elektrischen Energietechnik. 4. Auflage, Carl Hanser Verlag, München und Wien, 1981, ISBN 3-446-13436-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klemmenbezeichnung — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kfz-Klemmenbezeichnung — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Klemme 15 — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Klemme 30 — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kfz-Klemmenbezeichnungen — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alarmvorrichtungen [1] — Alarmvorrichtungen, Vorrichtungen zur selbsttätigen Abgabe hörbarer Signale beim Eintreten einer bestimmten Voraussetzung. Man unterscheidet: 1. Alarmvorrichtungen zur Sicherung von Wohnräumen, Geschäftszimmern, Kassenräumen und Kassenbehältern… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Relaisröhre — Thyratron 5 kV/6 A, VEB Werk für Fernsehelektronik (DDR), Typ S5/6i Wasserstoff Thyratron 25 kV/1000 A, Russland, Typ TGI 1000/25 (zu sehen ist die Anodenseite) …   Deutsch Wikipedia

  • Rückstrom (Ladegeräte) — Als Rückstrom bezeichnet man bei elektrischen Ladegeräten den Strom, der von einem geladenen Akkumulator in den vorher speisenden Stromkreis zurückfließt, sobald der Ladevorgang unterbrochen oder beendet wird. Der Akku gibt damit Leistung ab, was …   Deutsch Wikipedia

  • Selbsthaltefunktion — An Elektroinstallationen von Anlagen und Maschinen findet man häufig eine Selbsthaltefunktion. Kennzeichnend ist, dass mit einem kurzen Schaltbefehl (zum Beispiel Tastendruck) ein dauernder Zustandswechsel ausgelöst wird. Selbsthalteschaltungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Selbsthalteschaltung — An Elektroinstallationen von Anlagen und Maschinen findet man häufig eine Selbsthaltefunktion. Kennzeichnend ist, dass mit einem kurzen Schaltbefehl (zum Beispiel Tastendruck) ein dauernder Zustandswechsel ausgelöst wird. Selbsthalteschaltungen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”