Arbitrageunternehmer

Der Arbitrageur (auch Arbitrage-Unternehmer) ist ein Marktteilnehmer, der Bewertungsunterschiede zwischen (regional oder zeitlich) auseinanderfallenden Märkten entdeckt. Er eliminiert diese durch Arbitrage-Handel (bei zeitlich auseinanderfallenden Märkten auch Spekulation). Das Konzept des Arbitrage betreibenden Arbitrage-Unternehmers geht auf Joseph Schumpeter zurück, der ihm den innovativen schöpferischen Unternehmer gegenüber stellt. Der Arbitrageur nutzt Marktintransparenzen und unvollständige Informationen aus und fördert damit bei unvollkommenen Märkten ungewollt den Wettbewerb, indem er die anfängliche Unwissenheit der Marktteilnehmer überwindet.

Siehe auch: Handel, Raffendes und schaffendes Kapital


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Innovativ — Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist von den lateinischen Begriffen novus „neu“ und innovatio „etwas neu Geschaffenes“ abgeleitet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff unspezifisch im Sinne von neuen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schöpferischer Unternehmer — Der Begriff Schöpferischer Unternehmer wurde maßgeblich vom österreichischen Volksökonomen Joseph Schumpeter geprägt. Der Unternehmer als Innovator Er sieht erstmals den Unternehmer nicht nur als Teil der Organisationstheorie und auch nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Innovation — heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist vom lateinischen Verb innovare (erneuern) abgeleitet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff unspezifisch im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren wirtschaftliche… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”