Arbovirose

Als Arboviren (Akronym für engl. arthropod-borne virus(es)) bezeichnet man Viren, die durch Arthropoden (Gliederfüßer) übertragen werden; die von ihnen ausgelösten Erkrankungen werden als Arbovirosen zusammengefasst. Der Name leitet sich von "arthropod borne viruses" ab. Es handelt sich um eine künstlich zusammengefasste Gruppe ohne nähere Beziehungen innerhalb der Virus-Taxonomie.

Die Gruppenzugehörigkeit ergibt sich allein durch den Übertragungsweg: Arboviren vermehren sich in Wirbeltieren, werden während der Virämie durch blutsaugende Insekten aufgenommen und durch Biss oder Stich auf weitere empfängliche Wirbeltiere übertragen. Die Überträger (Arthropoden) erkranken nicht an den aufgenommenen Viren.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Mehr als 350 verschiedene Arboviren sind bekannt, davon sind circa 50 auf den Menschen übertragbar. Hauptverbreitungsgebiet sind die Tropen. Auch in Europa sind mehrere auf den Menschen übertragbare (humanpathogene) Arboviren bekannt: Tahyna-, Sindbis- und West-Nil-Virus, vermutlich auch das Usutu-Virus.

Vermehrung

Arboviren können in Zecken und Moskitos jahrelang bzw. lebenslang überleben. Reservoirwirte sind Haus- und Wildtiere wie Vögel, Nagetiere, Schafe, Rinder, Affen usw. Der Mensch ist häufig nur Zufallswirt und dient dann nicht als Reservoir. Durch ökologische Veränderungen (Migration, Verschleppung von Tieren, Waldrodungen, Klimaveränderungen usw.) haben sich einige Arbovirosen in den letzten Jahren über ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet hinaus ausgebreitet. Zu den Überträgern (Vektoren) gehören Schildzecken (Ixodidae), Lederzecken (Argasidae), blutsaugende Stechmücken (Culicidae), Gnitzen (Ceratopogonidae) und Sandmücken.

Liste der auf den Menschen übertragbaren Arboviren (Beispiele)

Familie Togaviridae

Familie Flaviviridae

Familie Bunyaviridae

Familie Reoviridae

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • arbovirose — [ arboviroz ] n. f. • 1966; de arbovir(us) et 2. ose ♦ Méd. Infection à arbovirus. ● arbovirose nom féminin Toute maladie infectieuse due à un arbovirus, virus transmis à l homme par un arthropode (insecte ou arachnide). arbovirose n. f. MED… …   Encyclopédie Universelle

  • Arbovirose — Les arboviroses sont des maladies virales dues à des arbovirus (pour arthropod borne virus). On en connaît actuellement 500, dont une centaine détermine des manifestations cliniques chez l homme. Ce sont toutes des zoonoses et parfois des… …   Wikipédia en Français

  • Dengue —  Pour l’article homophone, voir dingue. Dengue Classification et ressources externes …   Wikipédia en Français

  • Dengue — Klassifikation nach ICD 10 A90 Denguefieber [Klassische Dengue] A91 Hämorrhagisches Denguefieber …   Deutsch Wikipedia

  • Dengue-Fieber — Klassifikation nach ICD 10 A90 Denguefieber [Klassische Dengue] A91 Hämorrhagisches Denguefieber …   Deutsch Wikipedia

  • Denguevirus — Klassifikation nach ICD 10 A90 Denguefieber [Klassische Dengue] A91 Hämorrhagisches Denguefieber …   Deutsch Wikipedia

  • Sieben-Tage-Fieber — Klassifikation nach ICD 10 A90 Denguefieber [Klassische Dengue] A91 Hämorrhagisches Denguefieber …   Deutsch Wikipedia

  • Fièvre jaune — Classification et ressources externes Une micrographie au microscope électronique du virus de la fièvre jaune (234,000 X) CIM 10 …   Wikipédia en Français

  • Virus O'Nyong-Nyong — Le virus O nyong nyong est un arbovirus de la famille des Togaviridae et du genre des alphavirus, responsable d une arbovirose tropicale dénommée O nyong nyong. Il a été décrit pour la première fois en 1959 lors d une vaste épidémie en Afrique… …   Wikipédia en Français

  • Virus O'nyong'nyong — Le virus O nyong nyong est un arbovirus de la famille des Togaviridae et du genre des alphavirus, responsable d une arbovirose tropicale dénommée O nyong nyong. Il a été décrit pour la première fois en 1959 lors d une vaste épidémie en Afrique… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”