Michael Denis
Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis

Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis, auch Sined der Barde (* 27. September 1729 in Schärding, Bayern, heute Oberösterreich; † 29. September 1800 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller, Übersetzer, Bibliothekar und Zoologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Jesuit Denis war ab 1759 Professor am Wiener Theresianum und ab 1784 Kustos der Hofbibliothek in Wien. Sein schriftstellerisches Werk umfasst neulateinische Schuldramen in der jesuitischen Tradition, Lyrik und Kirchenlieder; die lyrischen Werke veröffentlichte er meist unter dem Pseudonym Sined der Barde (wobei Sined ein Anagramm seines Nachnamens darstellt). Denis schrieb auch bibliothekswissenschaftliche Werke und Lehrbücher sowie 1762 das erste österreichische Lesebuch.

Im ganzen deutschen Sprachraum bekannt wurde er durch die erste deutsche Übersetzung der Werke "Ossians" (1768/69), die als angebliche Werke eines gälischen Barden begeistert in ganz Europa aufgenommen wurden, jedoch eine zeitgenössische Erfindung des Schotten James Macpherson waren.

Denis half mehrere Jahre dem österreichischen Naturforscher Johann Ignaz Schiffermüller, die Schmetterlinge der Wiener Umgebung zu sammeln und zu bearbeiten. Als Ergebnis erschien 1775 das Systematische Verzeichnis der Schmetterlinge der Wienergegend. Die Schmetterlingsammlung im Kaiserlichen Hof-Naturalienkabinett verbrannte im Jahr 1848.

1801-1802 wurde der literarische Nachlass des 1800 verstorbenen Denis in zwei Bänden von Joseph Friedrich von Retzer (1754–1824) herausgegeben.

Im Jahr 1874 wurde in Wien Brigittenau (20. Bezirk) die Denisgasse nach ihm benannt.

Werke

  • Poetische Bilder der meisten kriegerischen Vorgänge in Europa seit dem Jahr 1756, Wien 1760
  • Die Gedichte Ossians, eines alten celtischen Dichters, aus dem Englischen übersetzt, Wien 1768-69
  • Einleitung in die Bücherkunde, Wien 1777-1778
  • Die Lieder Sineds des Barden, Wien 1772
  • Systematisches Verzeichniß der Schmetterlinge der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum (mit Schiffermüller), Wien 1775
  • Grundriß der Bibliographie, Wien 1777
  • Die Merkwürdigkeiten der k. k. garellischen öffentlichen Bibliothek am Theresiano, Wien 1780
  • Bibliotheca typographica Vindobonensis ab anno 1482 usque ad annum 1560, Wien 1782 (auch deutsch Wiens Buchdruckergeschichte bis 1560, Wien 1782-1793)
  • Ossian und Sineds Lieder, 5 Bände, 1784
  • Kurze Erzählung der Streitigkeiten über die alten Urkunden, Heidelberg 1785
  • Zurückerinnerungen, Wien 1794
  • Carmina quaedam, Wien 1794 (Digitalisat bei CAMENA)
  • Beschäftigungen mit Gott schon in dem 12. Jahrhundert gesammelt, Wien 1799

Literatur

  • Paul von Hofmann-Wellenhof: Michael Denis. Ein Beitrag zur deutsch-oesterreichischen Literaturgeschichte des XVIII. Jahrhunderts. Wagner, Innsbruck 1881

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michael Denis — For other people named Michael Dennis, see Michael Dennis (disambiguation). Michael Denis Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis, also: Sined[N 1] the Bard, (27 September 1729 – 29 September 1800) was an Austrian poet, bibliographer, and …   Wikipedia

  • Michael Denis Gale — FRS (25 August 1943 18 July 2009) was a British plant geneticist.[1] He studied at Birmingham University, and Aberystwyth University with Hubert Rees. He worked at the Plant Breeding Institute, Cambridge, and the John Innes Centre, Norwich… …   Wikipedia

  • Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis — Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis, auch Sined der Barde (* 27. September 1729 in Schärding, Bayern, heute Oberösterreich; † 29. September 1800 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller, Übersetzer, Bibliothekar und Zoologe …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis —     Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis     † Catholic Encyclopedia ► Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis     Bibliographer and poet, b. at Schärding, Bavaria, 27 September, 1729; d. at Vienna, 29 Sept., 1800. He received his early training in… …   Catholic encyclopedia

  • Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis — Pour les articles homonymes, voir Denis. Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis dit Michael Denis ou Sined der Barde (Mich …   Wikipédia en Français

  • Denis (disambiguation) — Denis may refer to: People Historical figures Denis, the first Bishop of Paris Saint Denis (disambiguation), several saints Denis the Areopagite, biblical figure King Denis of Portugal (1261 1321) Denis, Prince of Portugal (1354 1397) Denis the… …   Wikipedia

  • Denis — ist eine Variante des Vor und Familiennamens Dennis. Denis ist der Familienname folgender Personen: Claire Denis (* 1948), französische Regisseurin Ernest Denis (1849–1921), französischer Slawist und Historiker Germán Denis (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Dennis — may refer to: Michael Aaron Dennis, American author Michael J. Dennis, African American filmmaker and film promoter Mike Dennis (born 1944), American football player Mick Dennis, sportswriter See also Michael Denis, Austrian poet …   Wikipedia

  • Michael D. Lett — Michael Denis Lett is a politician from the island of Grenada. He currently serves as that nation s Minister of Agriculture, Forestry and Fisheries. References Ministry webpage Persondata Name Lett, Michael D. Alternative names Short descr …   Wikipedia

  • Denis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Saint Denis, Saint Denis et Denis (prénom). Denis ou Denys est un nom propre qui peut désigner  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”