Arcadia (Schiff, 2005)
Arcadia
Arcadia in Southampton (2006)
Schiffsdaten
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Baujahr 2005
Reederei P&O Cruises
Flagge Bermuda
Heimathafen Hamilton
Passagiere 1.952 / 2.388
Crew 880
Decks 11 Passagierdecks
Kabinen 976
Technische Daten
Vermessung 82 976 BRZ
Länge 285 m
Breite 32,20 m
Tiefgang 8 m
Geschwindigkeit 22 Knoten
Maschine
Hauptmaschine 4 x Wärtsilä, je 12.960 kW
Antrieb 2 Azipods, dieselelektrisch

Die MS Arcadia ist ein britisches Kreuzfahrtschiff der Reederei P&O Cruises. Sie ist seit 2005 in Betrieb und fährt unter der Flagge der Bermudas, mit Heimathafen in Hamilton.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Schiff wurde in der italienischen Werft Fincantieri in Marghera (Venedig) unter der Baunummer #6078 gebaut. Den Bauauftrag erteilte ursprünglich die Holland-America Line, doch noch vor Kiellegung ging das bestellte Schiff an die Cunard Line, die es unter dem vorgesehenen Namen „MS Queen Victoria“ bauen ließ. Noch vor Fertigstellung wurde das Schiff an P&O Cruises weiterverkauft. Am 26. Mai 2004 ist das Schiff erstmalig aufgeschwommen, und absolvierte im Dezember 2004 die ersten Testfahrten. Nach einer Bauzeit von 20 Monaten und ca. 200 Mio. Pfund Baukosten wurde das Schiff am 24. März 2005 ausgeliefert und am 12. April in Southampton von der zweifachen Olympiasiegerin Kelly Holmes auf den Namen „Arcadia“ getauft. Die Jungfernkreuzfahrt führte ab dem 14. April 2005 von Southampton aus ins Mittelmeer. Die „Arcadia“ ist das größte britische Kreuzfahrtschiff[1].

Vom 26. November bis 20. Dezember 2008 war die „Arcadia“ in Bremerhaven zu einem Umbau, dabei wurden u.a. im Heckbereich zusätzliche Kabinen eingebaut. Der Luxusliner bietet seinen 1952 Passagieren 976 Kabinen auf 11 Decks.

Technische Daten

[2]

  • Länge: 285,11 m
  • Breite: 32,24 m
  • Tiefgang: 8,0 m
  • Größe: 82.972 BRT
  • Geschwindigkeit: 22 Knoten (41 km/h)
  • Passagiere: 1.952 (max. 2.388)
  • Besatzung: 1068
  • Antrieb: GE Marine Gasturbine 20.900 kW; Grandi Motori-Sulzer 35.200 kW, auf zwei Propellergondeln
  • Nebenaggregate: 3 x 16-Zylinder und 2 x 12-Zylinder Diesel, gesamt 51.740 kW

Einzelnachweise

  1. Kelly Holmes to name new P&O ship, 11.03.2005 (abger. 15.01.2009)
  2. www.Warnow-Schiff.de, Technische Daten & Allgemeine Informationen: MS Arcadia (abger. 15.01.2009)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arcadia (2005) — Arcadia Schiffsdaten Schiffstyp Kreuzfahrtschiff Baujahr 2005 Reederei P O Cruises Flagge Bermuda …   Deutsch Wikipedia

  • Eastland (Schiff) — SS Eastland Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Passagierdampfer Klasse: Einsatzzweck: Ausflugsdampfer …   Deutsch Wikipedia

  • MS Arcadia (2005) — Arcadia Schiffsdaten Schiffstyp Kreuzfahrtschiff Baujahr 2005 Reederei P O Cruises Flagge Bermuda …   Deutsch Wikipedia

  • Congregation Beth Israel (New Orleans, Louisiana) — For other synagogues named Beth Israel , see Beth Israel. Beth Israel Beth Israel building on Canal Boulevard in 2010, gutted and vacant. Lines from long standing floodwaters are still visible. Basic information Location …   Wikipedia

  • SS Eastland — Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Passagierdampfer Klasse: Einsatzzweck: Ausflugsdampfer Schiffs …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Illowy — Rabbi Dr. Bernard (Yissochar Dov) Illowy (b. 1814 in Kolin, Bohemia d. June 22, 1871 in Cincinnati, Ohio) was a rabbi and leader of Orthodox Judaism in the United States.BiographyIllowy descended from a family of religious scholars his great… …   Wikipedia

  • Список круизных судов — Настоящий список круизных судов даёт обзор по возможности всех круизных судов, независимо от того, находятся они ещё в эксплуатации или нет, построены для круизов, или для других целей. Суда в списках расположены в алфавитном порядке. При… …   Википедия

  • Liste der Kreuzfahrtschiffe — Dies ist eine Liste von Kreuzfahrtschiffen die heute im Dienst stehen oder, in der Vergangenheit, waren. Der zweite Teil beinhaltet die Binnenkreuzfahrtschiffe. Weitere Schiffe findet man in Kategorie:Kreuzfahrtschiff. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Katastrophen der Seefahrt — Untergang der RMS Titanic am 15. April 1912 Dieser Artikel enthält eine chronologische Auflistung von schweren Unfällen der Seefahrt, bei denen Menschenleben zu beklagen waren oder Schäden in erheblicher Größe verursacht wurden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Katastrophen der Seefahrt — Untergang der RMS Titanic am 15. April 1912 Dieser Artikel enthält eine chronologische Auflistung von schweren Unfällen der Seefahrt, bei denen Menschenleben zu beklagen waren oder Schäden in erheblicher Größe verursacht wurden.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”