Michael Manna
Michael Manna
[[Datei:|200px]]
Daten
Ringname(n) Stevie Richards
Steven Richards
Big Stevie Cool
Dr. Stevie
Namenszusätze {{{nickname}}}
Organisation {{{promotion}}}
Körpergröße 187 cm
Kampfgewicht 100 kg
Geburt 9. Oktober 1971
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz
Angekündigt aus
Trainiert von Mike Sharpe
Debüt 1992
Ruhestand
Webseite {{{website}}}

Michael Manna (* 9. Oktober 1971 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist ein US-amerikanischer Wrestler. Aktuell steht er unter dem Ringnamen Dr. Stevie bei Total Nonstop Action Wrestling unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Trainiert wurde Manna von Mike Sharpe. Zuerst trat er in kleineren unabhängigen Promotionen, den sogenannten Independent Ligen wie der World Wide Wrestling Alliance, an.

Extreme Championship Wrestling

Am 25. Februar 1992 hatte er sein Debüt bei der ECW. Dort war er anfänglich als Ravens „nasebohrendes Anhängsel“[1] bekannt und bildete später mit diesem ein Tag Team. Mit Raven gewann er zweimal den ECW World Tag Team Champion.

Das Highlight in seiner ECW-Karriere, war wohl die Teilnahme beim ersten ECW-PPV Barely Legal 1997. Dort durfte er bei einem Three Way Dance-Match gegen Terry Funk und dem Sandman antreten. Der Sieger sollte im Anschluss gegen Raven um den ECW-Meistertitel antreten. Kurz vor diesem Match erlitt Manna aber eine langwierige Nackenverletzung[2], die zahlreiche Operationen nach sich zog und immer wieder aufbricht. Durch die Operation, die durch den Hals durchgeführt werden musste, wurden Manna's Stimmbänder beschädigt, und er bekam seine bekannte rauhe Stimme.

In der alten ECW war Manna auch für die Ligen-Hotline und dem telefonischen Kartenverkauf zuständig, für die er unter einem weiteren Pseudonym arbeitete.[3]

World Championship Wrestling, ECW und World Wrestling Entertainment

Nach seiner Genesung unterschrieb er noch 1997 bei World Championship Wrestling. Dort blieb er jedoch nicht lange und verließ die Organisation bereits im Oktober des gleichen Jahres wieder. Manna ging zurück zur ECW und begann dort berühmte Wrestler zu parodieren. So schuf er zum Beispiel eine Figur, die an die Wrestling-Legende Baron von Raschke angelehnt war und aus Düsseldorf stammte. Etwas später gründete er zusammen mit Nova und Da Blue Guy die bWo, eine Parodie auf die nWo in der WCW. Michael Manna gehörte der ECW bis Mitte August 1999 an.

Am 15. August 1999 gab er dann sein Debut in der damaligen WWF. Nach kurzer Zeit wurde er dort als Manager eingesetzt. Manna hatte unter anderem eine Fehde mit Chyna, mit welcher er noch zuvor zusammen gearbeitet hatte. Schließlich war er als Manager des Tag Teams KroniK (Brian Adams und Bryan Clarke) vertreten. Danach ließ man ihn mit KroniK in die Gruppierung The Alliance eintreten.

RAW

Später wurde die Alliance aufgelöst und Manna wurde RAW zugeteilt. Dort durfte er 22 Mal den WWE Hardcore Champion Titel erringen. Im Sommer 2002 bildete er ein Team mit der WWE-Diva Victoria. Sie bekamen das Gimmick eines pyschotrischen Paars, das einander half die Matches zu gewinnen.

2004 ernannte er sich laut Storyline selbst zum General Manager (engl. etw. Leiter) der WWE B-Show Sunday Night Heat. Im Februar 2005 verletzte er sich bei einem Match gegen Chris Masters und erlitt einen Nasenbruch. Manna hatte auch einen kurzen Auftritt als Teil der bWo beim 2005er WWE-Pay-Per-View ECW One Night Stand.

SmackDown!

Im Juni 2005 wechselte er im Zuge des Besetzungswechsels zwischen RAW und SmackDown! von Raw zu SmackDown. Dort arbeitete er die meiste Zeit jedoch nur als Jobber. Aufgrund von Nackenproblemen war Richards ein halbes Jahr nicht mehr zu sehen. Sein Comeback feierte er kurz vor Wrestlemania 22.

ECW (WWE)

Nach den WWE-Pay-Per-Views, dem ECW One Night Stand der Jahre 2005 und 2006, gab es im Sommer 2006 ein Comeback von Extreme Championship Wrestling, welche nun als WWE-Roster (Brand ECW) angelegt worden war. So verließ Manna SmackDown auch im Sommer 2006 und ging zur ECW zurück.

Anfangs wurde Manna nur sporadisch eingesetzt und war häufig nur bei den Houseshows im Einsatz. Von Februar bis Juli 2007 bestritt er eine Fehde mit CM Punk. Im Anschluss bekam er eine Fehde mit Kevin Thorn und wurde Mitte des Jahres sogar ins Titelgeschehen miteinbezogen, durfte diesen jedoch nicht gewinnen. Ab September 2007 war er aufgrund seiner langwiedrigenden Nackenverletzung wieder inaktiv. Im Februar 2008 gab Stevie Richards sein Comeback und konnte in seinen ersten Matches jedes mal den Sieg erzielen. Bei Wrestlemania 24 trat er in der 24 Mann Battle-Royal, dessen Gewinner noch am gleichen Abend eine Chance auf den ECW Championship bekam, an.

Independent-Bereich und TNA

Am 15. August 2008 wurde Manna seitens der WWE entlassen.[4] Nach seiner Entlassung trat er zunächst für die Independent-Organisationen Maryland Championship Wrestling [5] und NWA No Limits an. Am 12. Februar 2009 debütierte er als Dr. Stevie bei TNA Impact. Dort hat er das Gimmick eines Therapeuten von Abyss.

Erfolge

Wrestling

  • Extreme Championship Wrestling
    02x ECW World Tag Team Champion (mit Raven)
  • Heartland Wrestling Association
    01x HWA Heavyweight Champion
  • National Wrestling Alliance
    01x NWA 2000 Heavyweight Champion
    01x NWA National Heavyweight Champion
  • Maryland Championship Wrestling
    01x MCW Tag Team Champion (mit Earl The Pearl)
  • Mid Eastern Wrestling Federation
    01x MEWF Heavyweight Champion

Hall of Fame

  • Maryland Championship Wrestling[6]

Einzelnachweise

  1. Silver Vision: The Rise + Fall of ECW, 2004
  2. Stevie Richards in The Rise + Fall of ECW,2004
  3. Stevie Richards in The Rise + Fall of ECW, 2004
  4. WWE releases several Superstars wwe.com am 15. August 2008
  5. http://www.marylandwrestling.com/profiles.htm
  6. http://www.marylandwrestling.com/profiles_halloffame.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michael Manna — Pour les articles homonymes, voir Richards. Michael Manna Pseudo(s) de lutte …   Wikipédia en Français

  • Michael Manna — Stevie Richards Nacimiento 9 …   Wikipedia Español

  • Stevie Richards (Michael Manna) — Michael Manna Pour les articles homonymes, voir Richards. Michael Manna Pseudo(s) de lutte …   Wikipédia en Français

  • Manna — This is a very rare Irish surname. So rare indeed that it is not listed in MacLysaghts Irish Families, generally regarded as the most comprehensive listing of any nationality in the world. The curious thing about this name is that it looks so… …   Surnames reference

  • Michael Walther der Ältere — (* 6. April 1593 in Nürnberg; † 9. Februar 1662 in Celle) war ein deutscher lutherischer Theologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Clemente — (August 29, 1908 – December 1987), also known as Mike Costello and Big Mike , was a New York mobster with the Genovese crime family who became a major force in controlling the East River waterfront of Manhattan from the 1950s to 1979. Contents 1… …   Wikipedia

  • Michael Lewis (singer-songwriter) — Infobox musical artist 2 Name = Michael Lewis Img capt = Michael Lewis with Andy Fuchs of Fuchs Audio Technology at the 2006 NAMM Show in Austin, TX Background = solo singer Origin = San Jose, California, U.S. Genre = Blues, Pop, Pop rock, Smooth …   Wikipedia

  • Michael "Trigger Mike" Coppola — For other uses, see Michael Coppola. Michael Trigger Mike Coppola (July 2, 1900 Salerno, Italy October 1, 1966) was a New York City mobster who became a caporegime of the 116th Street Crew, with the Genovese crime family. Coppola headed many… …   Wikipedia

  • Charlie Manna — (October 6, 1920 – November 9, 1971) was an Italian American standup comedian, active in the 1960s.[1] He was a New York resident, who studied opera for five years before turning to comedy. He died in 1971 from cancer. He first appeared at the… …   Wikipedia

  • St. Michael (Hildesheim) — Dom St. Mariae und Michaeliskirche Hildesheim* UNESCO Welterbe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”