ArcelorMittal Ostrava
ArcelorMittal
Logo
Unternehmensform Aktiengesellschaft
ISIN LU0323134006
Gründung 2007
Unternehmenssitz Luxemburg
Unternehmensleitung

Lakshmi Mittal (CEO)

Mitarbeiter 310,000 (2007)
Umsatz 105,2 Mrd. US-Dollar (2007)[1]
Branche Verarbeitendes Gewerbe
Produkte

Stahl

Website

www.arcelormittal.com

ArcelorMittal ist ein transnationaler Stahlkonzern, der 2007 aus der Mittal Steel Company und Arcelor hervorging. Das Unternehmen verfügt über rund 60 Werke in mehr als zwei Dutzend Ländern und beschäftigt rund 310.000 Mitarbeiter. Für das Jahr 2007 war ein EBITDA von 19,4 Mrd. US-Dollar angekündigt. Damit ist Arcelor Mittal in jeglicher Hinsicht der mit Abstand größte Stahlproduzent der Welt und einer der weltweit führenden multinationalen Konzerne. Firmensitz ist Luxemburg.

Verwaltungssitz Luxemburg (Stadt)

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Mittal, vor der Fusion der größte Stahlproduzent der Welt, hatte Arcelor, den ursprünglich zweitgrößten Stahlproduzent der Welt, am 27. Januar 2006 mit einer Übernahmeofferte im Wert von 18,6 Milliarden Euro überrascht. Es folgte eine heftige Kontroverse – die in Luxemburg ansässige, multinationale Arcelor-Gruppe versuchte zunächst mit allen Mitteln, eine feindliche Übernahme zu verhindern, akzeptierte jedoch am 25. Juni 2006 das abermals auf rund 26 Milliarden Euro erhöhte Angebot des Konkurrenten. Im Laufe des Jahres 2007 wurde die Fusion der beiden Unternehmen erfolgreich abgeschlossen: die beiden Hauptversammlungen von Arcelor und Mittal beschlossen am 5. November 2007 in Luxemburg offiziell die Fusion der beiden ehemals selbständigen Unternehmen. Die erste Börsennotierung der neuen Aktien erfolgte am 13. November 2007.

Unternehmensführung

Ein gemeinsames Management wurde am 4. August 2006 ernannt. Neben dem ersten Vorstandsvorsitzenden Roland Junck gehörten dem Board außerdem Aditya Mittal als Finanzvorstand, Michel Wurth, Davinder Chugh, Malay Mukherjee und Gonzalo Urquijo an. Roland Junck trat allerdings wenige Monate später, am 6. November, von seinem Posten zurück. Daraufhin übernahm Lakshmi N. Mittal den Vorsitz. Ende 2006 hatte außerdem Davinder Chugh den Vorstand verlassen.

Einzelnachweise

  1. http://www.arcelormittal.com/rls/data/upl/658-0-0-ArcelorMittal_ENG_FB2007.pdf Fact Book 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vratimov — Vratimov …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der größten Unternehmen in Tschechien — Die Liste der größten Unternehmen in Tschechien enthält die in der Liste der „Top 500 companies in Central and Eastern Europe“ veröffentlichten umsatzstärksten Unternehmen in Tschechien im Geschäftsjahr 2008[1] und weitere Unternehmen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Карельский окатыш — Тип Открытое акционерное общество Листинг на бирже РТС …   Википедия

  • Карельский Окатыш — Год основания 1974 год Ключевые фигуры Денискин Роман Валентинович ген. директор УК Северсталь Ресурс Воробьев Максим Александрович Генеральный директор Тип …   Википедия

  • Liste europäischer Hochofenwerke — Die Zahl der Hochofenstandorte in Europa hat sich seit den 1950er Jahren deutlich verringert. Während 1960 in Deutschland noch 136 Hochöfen betrieben wurden, waren es im Jahr 2005 nur noch 16. Die Gründe für diesen Wandel sind in… …   Deutsch Wikipedia

  • OKD — Type joint stock company Industry Mining Founded 1952 Headquarters …   Wikipedia

  • New World Resources — plc Type Public (LSE: NWR) Industry Mining …   Wikipedia

  • Walzzeichen — Eisenbahnschiene vom Bochumer Verein für Gussstahlfabrikation Mit Walzzeichen bezeichnet man die Kennzeichnung eines aus Metall gewalzten Trägers oder einer Schiene. Die Kennzeichnung wird als Negativform in das Fertigkaliber der Walze graviert… …   Deutsch Wikipedia

  • Société générale —  Pour l’article homonyme, voir Société générale de Belgique.  Création …   Wikipédia en Français

  • Check Wikipedia — Wikiproyecto:Check Wikipedia Saltar a navegación, búsqueda Esta página contiene de forma consciente fallos ortográficos. Los bots no deben intentar corregirlos. Atajo PR:CWPR:CW …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”