Archaeornithomimus
Archaeornithomimus
Skelettnachbildung von Archaeornithomimus

Skelettnachbildung von Archaeornithomimus

Zeitraum
Obere Kreide
89,3 bis 83,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Coelurosauria
Ornithomimosauria
Ornithomimidae
Archaeornithomimus
Wissenschaftlicher Name
Archaeornithomimus
Russell, 1972

Archaeornithomimus ist eine Dinosauriergattung aus der Gruppe der Ornithomimosauria innerhalb der Theropoda. Er lebte in der Oberkreide im heutigen Ostasien.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Archaeornithomimus erreichte eine Länge von rund 3,5 Metern. Sein Körperbau glich dem der übrigen Ornithomimidae: Der relativ kleine und leicht gebaute Schädel saß auf einem langen, biegsamen Hals. Die Schnauze war langgestreckt und endete in einem Hornschnabel, Zähne waren nicht vorhanden. Die großen Augen saßen seitlich am Kopf. Die Arme waren relativ groß, aber schwach gebaut. Die Hände trugen drei Finger, die in stumpfen Krallen endeten. Die Hinterbeine waren größer als die Vorderbeine, der Dinosaurier bewegte sich biped (auf zwei Beinen) fort. Die verlängerten Unterschenkel und Mittelfußknochen sind ein Anzeichen, dass Archaeornithomimus schnell laufen konnte. Die Füße endeten in drei nach vorne gerichteten Zehen. Von anderen Ornithomimidae unterschied sich dieser Dinosaurier in den robusteren Gliedmaßenknochen, in der Anzahl der Sakralwirbel (fünf statt sechs Kreuzbeinwirbel) und im Bau des Sitzbeins (Ischium).

Archaeornithomimus gehört zu den wenigen Ornithomimosauriern, von denen eine Massenablagerung vieler, teilweise schlecht erhaltener Tiere gefunden wurde. Es ist daher denkbar, dass er zumindest Teile des Jahres in Gruppen lebte. Was dieser Dinosaurier mit seinem zahnlosen Schnabel fraß, ist nicht bekannt. Funde bei verwandten Gattungen lassen eher auf eine pflanzen- oder allesfressende Ernährung schließen.

Entdeckung und Benennung

Die fossilen Überreste von Archaeornithomimus wurden in der Iren-Dabasu-Formation in der Inneren Mongolei in China gefunden. 1933 erfolgte die Erstbeschreibung durch Charles W. Gilmore, noch unter der Bezeichnung Ornithomimus asiaticus – es war der erste in Asien entdeckte Vertreter dieser Gruppe. 1972 prägte Dale Alan Russell die neue Gattung Archaeornithomimus. Der Name („alter Vogelnachahmer“) spielt auf die Ähnlichkeit mit dem „Vogelnachahmer“ Ornithomimus und auf das höhere Alter dieses Fundes an. Angaben zum Alter dieses Dinosauriers variieren, Makovicky et al. (2004) datieren den Fund vorläufig in die in das Campanium (späte Oberkreide, vor 83 Mio. Jahren).

Literatur

  • Peter J. Makovicky, Yoshitsugu Kobayashi und Philip J. Currie: Ornithomimosauria. In: D. Weishampel, P. Dodson und H. Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. University of California Press, 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 137-150

Weblinks

 Commons: Archaeornithomimus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archaeornithomimus — Saltar a navegación, búsqueda ? Archaeornithomimus Rango fósil: Cretácico superior …   Wikipedia Español

  • Archaeornithomimus — Archaeornithomimus …   Wikipédia en Français

  • Archaeornithomimus — Bilateria Archaeornithomimus Temporal range: Late Cretaceous, 70 Ma …   Wikipedia

  • Archaeornithomimus — Archaeornithomimus …   Wikipédia en Français

  • Archaeornithomimus asiaticus — Archaeornithomimus Skelettnachbildung von Archaeornithomimus Zeitraum Obere Kreide 83 bis 70 Mio. Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Archéornithomimus — Archaeornithomimus Archaeornithomimus …   Wikipédia en Français

  • Ornithomimosauria — Filozoa Ornithomimosaurs Temporal range: Early Late Cretaceous, 130–65.5 Ma …   Wikipedia

  • Ornithomimus — Nephrozoa Ornithomimus Temporal range: Late Cretaceous, 75–65.5 Ma …   Wikipedia

  • Ornithomimosauria — Skelett von Gallimimus Zeitraum Kreide (Geologie) 130 bis 65 Mio. Jahre Fundorte Europa Ostasien …   Deutsch Wikipedia

  • Ornithomimosauria —   Ornithomimosauria Rango temporal: Cretácico inferior Cretácico superior …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”