Archie Manning

Archie Manning, eigentlich Elisha Archibald Manning III, (* 19. Mai 1949 in Drew, Mississippi) ist ein ehemaliger Footballspieler aus den Vereinigten Staaten. Er spielte während seiner Zeit am College als Quarterback für die University of Mississippi und wechselte danach in die National Football League (NFL). Seine Stationen in der NFL waren die New Orleans Saints (1971–1982), die Houston Oilers (1982–1983) sowie die Minnesota Vikings (1983–1984).

Inhaltsverzeichnis

College-Zeit

Archie Manning spielte in den Jahren 1968 bis 1970 für die University of Mississippi, auch Ole Miss genannt. Schon damals war sein außergewöhnliches Talent zu erkennen. In seiner Collegekarriere erwarf er 4.753 Yards und 56 Touchdowns und erlief zusätzlich noch 823 Yards. Trotz solch überragender Statistiken, war das Team nicht sonderlich erfolgreich. Dennoch wurde Manning 1969 und 1970 ins All-SEC-Team gewählt (SEC = Southeastern Conference). Sein Trikot mit der Nummer 18 wird an der Ole Miss nicht mehr vergeben. 1989 wurde Manning in die College Football Hall of Fame aufgenommen, die höchstmögliche Auszeichnung für ehemalige College-Spieler.

NFL

Im NFL-Draft im Jahr 1971 wurde Manning als zweiter Spieler überhaupt gewählt. Mit den New Orleans Saints erwarb ein Team die Rechte an ihm, das damals als eines der schwächsten überhaupt galt. Manning war ab diesem Zeitpunkt das Gesicht und der Hoffnungsträger der New Orleans Saints, konnte jedoch während seiner Zeit in New Orleans (1971 – 1982) an der Erfolglosigkeit der Mannschaft trotz zeitweise herausragender individueller Leistungen nichts ändern. Viele Kritiker sagen bis heute, dass er aufgrund der Schwäche der Mannschaft sein volles Potential nie hat völlig ausschöpfen können. 1972 führte Manning die NFC in Passversuchen, angebrachten Pässen und Passyards an und dennoch gewannen die Saints nur 2 Spiele. 1978 wurde Archie Manning von der United Press International (UPI) zum NFC Offensive Player of the year gewählt, nachdem er sein Team erstmals in der Geschichte zu einer ausgeglichenen Jahresbilanz von 8 Siegen und 8 Niederlagen geführt hatte. Sowohl 1978 als auch im Folgejahr wurde Manning in den Pro Bowl gewählt, das All-Star-Game der NFL. 1982 wechselte Manning zu den Houston Oilers, wo er zwei Jahre spielte, genau wie danach bei den Minnesota Vikings, wo er 1985 seine Karriere beendete. Auch in diesen vier Jahren blieb seine Karriere von Teamerfolgen ungekrönt, insgesamt gewann er nur 6 Spiele in dieser Zeit. In seinen 13 Jahren in der NFL brachte Archie Manning 2011 seiner 3642 Passversuche bei seinen Receivern an für 23.911 Yards Raumgewinn und 125 Touchdowns. Aufgrund seiner 173 Interceptions dürfte Manning der Zugang zur NFL Hall of Fame wohl verwehrt bleiben. Bis heute gilt Manning trotzdem als bester Spieler in der Geschichte der New Orleans Saints.

Das Leben nach der NFL

Bis heute lebt Archie Manning in New Orleans. Er setzte sich für die Opfer von Hurrikan Katrina ein. Er hat zwar keine offizielle Funktion in der Organisation der New Orleans Saints, ist aber ein ständiger Begleiter der Mannschaft. Meistens berichtet er in der Presse über das Team. Archie Manning hat drei Söhne, Cooper Manning, Peyton Manning und Eli Manning. Peyton Manning ist aktuell der Quarterback der Indianapolis Colts in der NFL und gilt derzeit als einer der besten Quarterbacks überhaupt. 1998 wurde er an erster Stelle überhaupt von den Colts gedraftet. Eli Manning spielte genau wie sein Vater für die Ole Miss und wurde 2001 im Draft wie sein Bruder an erster Stelle gedraftet von den San Diego Chargers, die ihn allerdings direkt zu den New York Giants tradeten, wo er aktuell Quarterback ist. Sowohl Peyton 2007 als auch Eli 2008 gewannen schon den Super Bowl und wurden bei ihren Siegen auch jeweils als Super Bowl MVP ausgezeichnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archie Manning — No. 4, 8      Quarterback Personal information Date of birth: May 19, 1949 (1949 05 19) (age 62) Place of birth: Drew, Mississippi …   Wikipedia

  • Archie Manning — Pour les articles homonymes, voir Manning. Archie Manning, né le 19 mai 1949, est un joueur de football américain ayant évolué au poste de quarterback. Il est le père de Peyton Manning et d Eli Manning. Il vient du collège américain Mississippi.… …   Wikipédia en Français

  • Manning Award — Awarded for the collegiate American football quarterback adjudged to be the best in the United States Presented by Sugar Bowl Committee Country United States First awarded …   Wikipedia

  • Archie — is a given name of English origin. It is a popular diminutive of Archibald, meaning true, bold, and valuable.In fiction:* Archy and Mehitabel , a serialized work of fiction by Don Marquis * Archie Andrews (puppet), the ventriloquist Peter Brough… …   Wikipedia

  • Manning (Begriffsklärung) — Manning ist der Name folgender Orte: Manning in Österreich Manning (Iowa) in den USA Manning (North Dakota), Bezirkshauptstadt des Dunn County in den USA Manning (South Carolina), Bezirkshauptstadt des Clarendon County in den USA Manning (Texas)… …   Deutsch Wikipedia

  • Manning — This article is about the name. For other uses, see Manning (disambiguation). Manning (aka Mannion, Manning) is a family name. Contents 1 Origin and meaning 2 People 2.1 Sports 2.2 …   Wikipedia

  • Manning, Peyton — ▪ 2006  In 2005 quarterback Peyton Manning of the National Football League (NFL) Indianapolis Colts showed that if he demanded a little less from himself, he could expect more, even perfection, from his team. In his first seven NFL seasons,… …   Universalium

  • Manning-Rivers trade — The Manning Rivers trade was a NFL trade that occurred on the first day of the 2004 NFL Draft. The trade sent the right to sign Ole Miss quarterback Eli Manning to the New York Giants, and the right to sign North Carolina State University… …   Wikipedia

  • Manning — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Manning peut désigner : Sommaire 1 Patronyme 1.1 Personnage de fiction …   Wikipédia en Français

  • Manning, Eli — ▪ 2009 Elisha Nelson Manning  born Jan. 3, 1981, New Orleans, La.  Coming from the first family of U.S. football quarterbacks, Eli Manning had great expectations bestowed upon him before he even threw a pass in the National Football League (NFL) …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”