Architectural Digest
AD Architectural Digest
Beschreibung Die schönsten Häuser der Welt
Fachgebiet Inneneinrichtung und Design
Sprache Deutsch
Verlag Condé Nast Verlag
Erstausgabe 1997
Erscheinungsweise 10 x pro Jahr
Verkaufte Auflage (IVW Q2/2008) 145.699 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW Q2/2008) 108.379 Exemplare
Reichweite (AWA 2008) 0,38 Mio. Mio. Leser
Herausgeber Moritz von Laffert
Geschäftsführer Moritz von Laffert & Rainer Friemel
Weblink www.AD-magazin.de
ISSN 1433-1764

AD Architectural DigestDie schönsten Häuser der Welt ist die deutschsprachige Ausgabe einer Zeitschrift für Inneneinrichtung und Design aus den USA, wo Architectural Digest seit 1920 erscheint. Die deutsche Ausgabe erscheint seit 1997 im Condé Nast Verlag, dessen Muttergesellschaft Advance Publications den Architectural Digest in den USA, sowie über Verlagstöchter in Frankreich, Italien, Spanien, Lateinamerika und in Russland herausgibt. Entgegen dem Titel der Zeitschrift finden sich in den Heften nur wenig Informationen zu Architektur im Sinne von Entwurf und äußerer Gestaltung von Bauwerken. Statt dessen sind lange Heftstrecken der Vorstellung der Inneneinrichtung von Prominenten sowie Produktneuheiten für „Menschen die schon alles haben“ vorbehalten. Insofern ist Architectural Digest eher eine Lifestyle-Zeitschrift für Besserverdienende als eine Special-Interest-Zeitschrift für Architektur.

Deutsche Ausgabe

Im Februar 1996 ging der amerikanische Verlag Condé Nast mit Plänen an die Öffentlichkeit, eine deutsche Ausgabe von AD zu etablieren. Zu dem Zeitpunkt gab es neben der amerikanischen Zeitschrift nur die italienische Ausgabe. Zur Gründung war Ulrike Filter Chefredakteurin von AD Architectural Digest.[1] Ab November 1999 übernahm Ingrid von Werz die Chefredaktion, die davor schon als freie Mitarbeiterin für Condé Nast gearbeitet hatte.[2] Diese blieb nur sieben Monate auf diesem Posten, ab Juli 2000 wurde sie von Margit J. Mayer als Chefredakteurin abgelöst, die vorher stellvertretende Chefredakteurin bei AD war.[3] Mayer hat den Posten seitdem inne, und wurde 2006 für den Goldenen Prometheus in der Kategorie Magazinjournalist des Jahres nominiert.[4] 2007 zog die Redaktion von München nach Berlin um.

2011 findet einer weiterer Wechsel des Redaktionsstandortes statt. Durch diesen Wechsel nach München stimmen nun der Redaktions- und Verlagsstandort wieder überein. Margit J. Mayer macht in diesem zeitlichen Zusammenhang den Chefredakteursposten der AD Deutschland für ihren bisherigen Stellvertreter Oliver Jahn frei [5].

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Condé Nast: Conde Nast launching Architectural Digest in Germany. Pressemitteilung vom 5. Februar 1996 (Abgerufen am 22. Juli 2008)
  2. Ingrid von Werz übernimmt die Chefredaktion von AD Architectural Digest. Redaktionsmeldung vom 10. Juni 1999 (Abgerufen am 22. Juli 2008)
  3. Führungswechsel Bei Ad Architectural Digest. Condé Nast Pressemitteilung vom 13. Juni 2000 (Abgerufen am 22. Juli 2008)
  4. Goldener Prometheus 2006: Begründung der Nominierung. (Abgerufen am 22. Juli 2008)
  5. Quelle: Architectural Digest Deutschland, Ausgabe Juli - August 2011, Editorial von Margit J. Mayer

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Architectural Digest — is a glossy American monthly magazine. Its principal subject is interior design, not as the name of the magazine might suggest architecture more generally. The magazine is published by Condé Nast Publications and was founded in 1920… …   Wikipedia

  • AD Architectural Digest — Beschreibung Die schönsten Häuser der Welt Fachgebiet Inneneinrichtung und Design Sprache Deutsch Verlag Condé Nast Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Исраэл, Франклин — Франклин Исраэл Основные сведения Гражданство …   Википедия

  • Robert Denning — (March 13, 1927 ndash; August 26, 2005) was an American interior designer whose lush interpretations of French Victorian decor became an emblem of corporate raider tastes in the 1980s. [ [http://www.lifeinlegacy.com/2005/display.php?weekof=2005… …   Wikipedia

  • William Stubbs (interior designer) — William W. (Bill) Stubbs, IIDA, is an award winning American interior designer, author, and television show host. He is recognized by Architectural Digest , as one of its AD 100. cite web|accessdate=2008 04 26… …   Wikipedia

  • Denning & Fourcade, Inc. — Denning Fourcade, Inc. Type corporation Genre design Founded 1960 Founder(s) Robert Denning and Vincent Fourcade Headquarters New York City …   Wikipedia

  • Michael Taylor (designer) — Michael Taylor Born Earnest Charles Taylor 1927 Modesto, California, U.S. Died June 3, 1986(1986 06 …   Wikipedia

  • Condé Nast Publications — Condé Nast Parent company Advance Publications Founded 1909 Founder Condé Nast Country of origin United States …   Wikipedia

  • Andy Williams (chanteur) — Traduction à relire Andy Williams → Andy Willi …   Wikipédia en Français

  • Michael Haverland — Work Practice Michael Haverland Architect, P.C. New York City, USA Michael Haverland is an architect based in New York City and East Hampton, New York. His work includes residential, retail, commercial, institutional and urban design projects.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”