Architektenkammer

Architektenkammer ist ein öffentlich-rechtlicher Berufsverband der Architekten.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Auszeichnung für Beispielhaftes Bauen der Architektenkammer Baden-Württemberg an der Sparkasse Donaueschingen

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts führt eine Architektenkammer staatliche Aufgaben aus. Da das Architektenrecht Ländersache ist, bestehen die Architektenkammern auf Länderebene. Die Berufsaufgaben, die Eintragung in die Architektenliste und die Organisation der Kammern sind dementsprechend in den einzelnen Architektengesetzen der Länder geregelt. Die Aufgaben der Kammern umfassen z. B. „die Baukultur, die Baukunst, das Bauwesen, den Städtebau und die Landschaftspflege zu fördern, …“[1], die für einen Fachverband üblichen Aufgaben wie Weiterbildung und Interessenvertretung. Das mittlerweile ebenfalls zu den regulären Leistungen der Landeskammern gehörende Führen eines (Architekten-)Büroverzeichnisses ist dagegen nicht gesetzlich geregelt.

Die Kammern werden von den eingetragenen Architekten, Innenarchitekten, Garten- und Landschaftsarchitekten und Stadtplaner selbst verwaltet. Nur in die Architektenliste eingetragene Mitglieder der Architektenkammern dürfen diese Berufsbezeichnung oder Abwandlungen davon führen. Die Modalitäten der Aufnahme von Mitgliedern in die Kammer bzw. die Architektenliste werden ebenfalls durch die Architektengesetze bzw. eine landesrechtliche Eintragungs- und Löschungsverordnung geregelt.

Die Bundesarchitektenkammer ist im Gegensatz zu den Länderkammern keine öffentlich rechtliche Körperschaft, sondern ein privater Verein, in dem sich die 16 Länderkammern zusammengeschlossen haben. Zweck der Bundesarchitektenkammer (BAK) ist es „die gemeinsamen Belange der Architekten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, auf europäischer und internationaler Ebene gemäß den Beschlüssen der Bundeskammerversammlung und des Vorstandes zur Geltung zu bringen“ (§ 2 Abs. 1 der Satzung der BAK).

Jeder Architekt ist verpflichtet, Pflichtmitglied der für seinen Geschäftssitz örtlich zuständigen Architektenkammer zu sein. Die Architektenkammern haben insoweit die weitere Aufgabe, das Berufsrecht der Architekten zu fördern und zu überwachen. Verstöße der Architekten gegen berufsrechtliche Regelungen können von den Berufsgerichten der Architektenkammern geahndet werden.

Polen

An der Spitze der polnischen Architektenberufsselbstverwaltung (samorząd zawodowy architektów) steht die Architektenkammer der Republik Polen (Izba Architektów Rzeczypospolitej Polskiej). Deren Organe sind:

  • Landesrat der Architektenkammer (Krajowa Rada Izby Architektów)
  • Landesprüfungsausschuss der Architektenkammer (Krajowa Komisja Rewizyjna Izby Architektów)
  • Landesbefähigungsauschuss der Architektenkammer (Krajowa Komisja Kwalifikacyjna Izby Architektów)
  • Landesdisziplinargericht der Architektenkammer (Krajowy Sąd Dyscyplinarny Izby Architektów)
  • Landesbeauftragter für berufliche Haftung der Architektenkammer (Krajowy Rzecznik Odpowiedzialności Zawodowej Izby Architektów)

An der Wojewodschaftsebene sind 16 Bezirksarchitektenkammer (okręgowa izba architektów) angelegt:

  • Bezirksarchitektenkammer Niederschlesien (Dolnośląska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Kujawien-Pommern (Kujawsko-Pomorska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Lublin (Lubelska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Lebus (Lubuska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Lodsch (Łódzka Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Kleinpolen (Małopolska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Masowien (Mazowiecka Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Oppeln (Opolska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Karpatenvorland (Podkarpacka Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Podlachien (Podlaska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Pommern (Pomorska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Schlesien (Śląska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Ermland-Masuren (Świętokrzyska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Niederschlesien (Warmińsko-Mazurska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Großpolen (Wielkopolska Okręgowa Izba Architektów)
  • Bezirksarchitektenkammer Westpommern (Zachodniopomorska Okręgowa Izba Architektów)

Deren Gremien sind:

  • Rat der Bezirksarchitektenkammer (rada okręgowej izby architektów)
  • Bezirksprüfungsausschuss der Architektenkammer (Okręgowa Komisja Rewizyjna Izby Architektów)
  • Bezirksbefähigungsauschuss der Architektenkammer (Okręgowa Komisja Kwalifikacyjna Izby Architektów)
  • Bezirksdisziplinargericht der Architektenkammer (Okręgowy Sąd Dyscyplinarny Izby Architektów)
  • Bezirksbeauftragter für berufliche Haftung der Architektenkammer (Okręgowy Rzecznik Odpowiedzialności Zawodowej Izby Architektów)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Quelle: Hamburgische Architektenkammer


Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Architektenkammer — aufgrund von Architektengesetzen in den Bundesländern eingerichtete Körperschaften des öffentlichen Rechts zur Pflege der Baukultur und sonstiger zur Architektentätigkeit gehörender Aufgaben, Abgabe fachlicher Stellungnahmen und Gutachten im… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Bayerische Architektenkammer — Architektenkammer ist ein öffentlich rechtlicher Berufsverband der Architekten. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Polen 3 Weblinks 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesarchitektenkammer — Architektenkammer ist ein öffentlich rechtlicher Berufsverband der Architekten. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Polen 3 Weblinks 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • GRW — steht für Grundsätze und Richtlinien für Wettbewerbe auf den Gebieten der Raumplanung, des Städtebaus und des Bauwesens. Sie regelt in Deutschland die Auslobung und Durchführung von Architektenwettbewerben um Entwürfe und Ideen für die Gestaltung …   Deutsch Wikipedia

  • Cornelius Hertling — (* 4. Juli 1928 in Berlin; † 2. Januar 2002 ebenda) war ein deutscher Architekt und langjähriger Präsident der Berliner Architektenkammer. Er war verheiratet mit Nele Hertling und der Bruder von Christoph Hertling. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Rödinghausen — Die Liste der Baudenkmäler in Rödinghausen enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Rödinghausen im Kreis Herford in Nordrhein Westfalen (Stand: Oktober 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der …   Deutsch Wikipedia

  • Architekt — am Reißbrett, 1970 Der Architekt (der Erste, der Führer, der Tektoi der Bauleute, aus dem griechischen ἀρχή arché, Anfang , Ursprung, Grundlage, das Erste und τέχνη techne, Kunst, Handwerk‘ sowie ἀρχιτέκτος architéktos, Oberster Handwerker,… …   Deutsch Wikipedia

  • Architekt im Praktikum — Architekt, 1893 Architekten (griech. aus den Wörtern αρχη [arché] Anfang, Ursprung, Grundlage, das Erste und τεχνη [techné] Kunst, Handwerk ; zu altgriechisch architéktos Oberster Handwerker (Zimmermann), Baukünstler, Baumeister ) befassen sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Architektin — Architekt, 1893 Architekten (griech. aus den Wörtern αρχη [arché] Anfang, Ursprung, Grundlage, das Erste und τεχνη [techné] Kunst, Handwerk ; zu altgriechisch architéktos Oberster Handwerker (Zimmermann), Baukünstler, Baumeister ) befassen sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Architekturbüro — Architekt, 1893 Architekten (griech. aus den Wörtern αρχη [arché] Anfang, Ursprung, Grundlage, das Erste und τεχνη [techné] Kunst, Handwerk ; zu altgriechisch architéktos Oberster Handwerker (Zimmermann), Baukünstler, Baumeister ) befassen sich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”