Miguel de la Madrid Hurtado

Miguel de la Madrid Hurtado (* 12. Dezember 1934 in Colima, Colima) war für den PRI vom 1. Dezember 1982 bis zum 30. November 1988 der Präsident von Mexiko.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Miguel de la Madrid Hurtado studierte an der UNAM Jura und später Administration in Harvard. Er arbeitet zunächst für die Bánco de México und unterrichtet an der UNAM. Zwischen 1970 und 1972 war er Angestellter dem staatlichen Ölunternehmen PEMEX. Danach übernimmt er mehrere Aufgaben in der Regierung unter Luis Echeverría Álvarez. 1976 wird er Wirtschaftsminister unter José López Portillo y Pacheco. Er gewann schließlich die Präsidentschaftswahlen am 4. Juli 1982 und war vom 1. Dezember 1982 bis zum 30. November 1988 Präsident von Mexiko.

Präsidentschaft

Miguel de la Madrid Hurtado war vom 1. Dezember 1982 bis zum 30. November 1988 Präsident von Mexiko.

Die Anfänge der Amtszeit waren von starken wirtschaftlichen Problemen mit Inflationsraten bis zeitweise über 100% geprägt, da sein Vorgänger José López Portillo kurz vor Ende dessen Amtszeit das mexikanische Bankwesen verstaatlichte. Zwischen 1983 und 1985 wuchs die Arbeitslosenrate um rund 25%. Miguel de la Madrid Hurtado nahm daher starke Deregulierungsmaßnahmen vor, die in der Bevölkerung sehr unbeliebt waren.

Am 19. September 1985 verwüstete ein Erdbeben mit der Stärke 8,1 auf der Richterskala und ein Nachbeben am Folgetag gesamt Mexiko-Stadt. Bei dieser Katastrophe kamen zwischen 5.000 und 20.000 Menschen ums Leben und viele Gebäude, darunter Schulen und Krankenhäuser, stürzten zusammen, viele Häuser wurden unbewohnbar. Die Reaktion der Regierung war angesichts der Ausmaße in den Augen der Bevölkerung schwerfällig und unangemessen: Er lehnte ausländische Katastrophenhilfe ab und erlaubte in den ersten Stunden keinen Kontakt zwischen Militär und Zivilbevölkerung, was die Bergungsarbeiten massiv verlangsamte.

Seine Amtszeit galt wegen der vielen anstehenden Probleme als eine der schwierigsten Legislaturperioden überhaupt. Die Zustimmung sank für die Regierung von Miguel de la Madrid Hurtado rapide ab. Bei den Wahlen 1988 trat die vereinte Linke unter Cuauhtémoc Cárdenas, sowie die rechtsoppositionistische Partei PAN unter Manuel Clouthier gegen den PRI zur Wahl an. Carlos Salinas de Gortari vom PRI gewinnt zwar die Wahl, in einem berühmt gewordenen Zitat gesteht Miguel de la Madrid Hurtado jedoch später resigniert ein, dass der PRI trotz des eigentlichen Wahlgewinnes 1988 de facto eine Niederlage erlitten habe: "El PRI perdió las elecciones de 1988" (Der PRI hat die Wahlen von 1988 verloren.)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Miguel De La Madrid Hurtado — Président de la République des États unis mexicains …   Wikipédia en Français

  • Miguel de la Madrid Hurtado — Président de la République des États unis mexicains …   Wikipédia en Français

  • Miguel de la madrid hurtado — Président de la République des États unis mexicains …   Wikipédia en Français

  • Miguel de la Madrid — Hurtado Presidente de México …   Wikipedia Español

  • Miguel de la Madrid — 52nd President of Mexico In office December 1, 1982 – November 30, 1988 Preceded by José López Portillo …   Wikipedia

  • Miguel de la Madrid — Mandats Président du Mexique 1er  …   Wikipédia en Français

  • Miguel de la Madrid Guerrero — (1827 1895) fue un Gobernador de Colima. Nació en Villa de Álvarez, Colima en 1827, siendo hijo del Coronel Mariano de la Madrid y Josefa Guerrero, nieta de Anastacio Brizuela. Fue a su vez, nieto de Domingo de la Madrid, padre del licenciado… …   Wikipedia Español

  • Miguel de la Madrid — Hurtado (12 de diciembre, 1934 ) fue el Presidente de México del 1 de diciembre de 1982 al 1 de diciembre de 1988. De la Madrid estudió derecho en la Universidad Nacional Autónoma de México y un posgrado en Administración Pública en la… …   Enciclopedia Universal

  • Miguel de la Madrid — Geburtsdatum: 12. Dezember 1934 Geburtsort: Colima, Colima Ehefrau: Paloma Cordero Beruf: Anwalt Partei …   Deutsch Wikipedia

  • Madrid Hurtado —   [ma ȓriȓ ur tado], Miguel de la, mexikanischer Politiker, * Colima 12. 12. 1934; war 1972 75 Direktor für Finanzen, 1975 79 Staatssekretär im Finanzministerium, 1979 82 Minister im Präsidialamt; gleichzeitig Professor für Verfassungsrecht an… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”