Archiv der Jugendkulturen

Das Berliner Archiv der Jugendkulturen ist ein 1998 gegründeter Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Zeugnisse aus und über Jugendkulturen (Bücher, Zeitschriften, Fanzines, Flyer, Magister- und Diplomarbeiten, Medienberichte, Musik etc.) zu sammeln, auszuwerten und der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Vereinszweck

Die Materialsammlung umfasst rund 6000 Bücher, 350 wissenschaftliche Arbeiten, 28.000 Zeitschriften, darunter die größte Fanzinesammlung Europas (12.000 Exemplare) und 4000 CDs, LPs, DVDs, Videos sowie Tausende von Presseausschnitten und ungezählte Flyer. Zu diesem Zweck unterhält das Archiv in Berlin-Kreuzberg eine rund 200 m² umfassende Bibliothek und organisiert Fachtagungen und Diskussionsveranstaltungen in Schulen, Unternehmen, Jugendklubs oder Universitäten. Täglich werden 20 deutschsprachige Zeitungen und 8 Wochenmagazine sowie 60 Monats- und Fachzeitschriften ausgewertet. Die Themen reichen von RockHard über Erziehung und Wissenschaft. Es gibt eine eigene Zeitschrift, das Journal der Jugendkulturen heraus sowie eine eigene Buchreihe, in der sowohl sachkundige Wissenschaftler, Journalisten u.a. als auch Szene-Angehörige zu Wort kommen. Inhalt der Fachzeitschrift sind Rezensionen über Entwicklungen und Themen in der Jugendforschung; außerdem Veröffentlichungen über den aktuellen Stand, Publikationshinweise und Neueste Mitteilungen über Veranstaltungen. Das Archiv sammelt Materialien über die Jugendkulturen der Punks, Rapper, Skinheads, Goths, Rockabillies u.a. Das ebenfalls in Berlin bestehende Archiv für Alternativkultur sammelt im Gegensatz zum Archiv der Jugendkulturen Materialien der Jugendbewegungen der 1960er bis 1980er Jahre.

Mitarbeiter

Im Archiv arbeiten acht Festangestellte und durchschnittlich 15 freie Mitarbeiter; die Bibliothek wird zu einem großen Teil mit Hilfe von Freiwilligen betrieben.

Auszeichnungen

  • 2010: Kulturpreis der Kulturpolitischen Gesellschaft

Weblinks

Literatur

  • Klaus Farin, Musik und Rebellion. Jugendkulturen zwischen Kommerz und Politik. Verlag Archiv der Jugendkulturen, Berlin 1998. ISBN 3-940213-00-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archiv der Jugendkulturen Berlin — Das Berliner Archiv der Jugendkulturen ist ein 1998 gegründeter Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Zeugnisse aus und über Jugendkulturen (Bücher, Zeitschriften, Fanzines, Flyer, Magister und Diplomarbeiten, Medienberichte, Musik etc.) zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Archiv für Alternativkultur — Archivtyp Alternative Archive Ort Berlin Gründung 1995 Träger Humboldt Universität Berlin Organisationsform Teil des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendkulturen in der DDR — Die Jugendkultur in der DDR war wie andere Jugendkulturen auch von den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen im Umfeld geprägt, in ihrem Falle der sozialistischen Ideologie der DDR. Die noch an der bündischen Jugendbewegung und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend — Der Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend (bka) ist der Fachverband für kulturelle Jugendbildung in der evangelischen Jugend. Er bildet sich durch den Zusammenschluss von 33 Organisationen in der evangelischen Jugend, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendkultur in der DDR — Die Jugendkultur in der DDR war wie andere Jugendkulturen auch von den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen im Umfeld geprägt, in ihrem Falle der sozialistischen Ideologie der DDR. Die noch an der bündischen Jugendbewegung und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendkultur — Als Jugendkultur werden die kulturellen Aktivitäten und Stile von Jugendlichen innerhalb einer gemeinsamen Kulturszene bezeichnet. Der Begriff wurde von Gustav Wyneken (1875–1964) geprägt [1]. Der Kern einer Jugendkultur ist die Etablierung einer …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendmusikkultur — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendsubkultur — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Jugend, Jugendkultur und SED-Herrschaft — Die Jugendkultur in der DDR war wie andere Jugendkulturen auch von den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen im Umfeld geprägt, in ihrem Falle der sozialistischen Ideologie der DDR. Die noch an der bündischen Jugendbewegung und den… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Jugendkultur — Die Jugendkultur in der DDR war wie andere Jugendkulturen auch von den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen im Umfeld geprägt, in ihrem Falle der sozialistischen Ideologie der DDR. Die noch an der bündischen Jugendbewegung und den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”