Archivrat (Titel)

Ein Archivrat ist ein Titel bzw. eine Amtsbezeichnung für Archivare. Er findet seit dem ausgehenden Mittelalter Verwendung.

Inhaltsverzeichnis

Archivrat in Deutschland

Der Titel Archivrat und die Ausbildung hierzu ist in Deutschland für Bundesbeamte in der „Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den höheren Archivdienst des Bundes“[1] geregelt. Die Länder haben zum größten Teil ähnliche Vorschriften erlassen.

Die Dienstbezeichnung im Vorbereitungsdienst bzw. in der Probezeit bis zur Anstellung lauten:

  • Archivreferendar,
  • Archivrat zur Anstellung (z. A.)

Die Amtsbezeichnungen der Laufbahn lauten:

  • Archivrat,
  • Archivoberrat,
  • Archivdirektor,
  • Leitender Archivdirektor.

Archivrat in der DDR

„Archivrat“ war ein Titel, der in der DDR zur Würdigung verdienstvoller Tätigkeit im Archivwesen an Archivare, wissenschaftliche Mitarbeiter und Leiter, die in Archiven tätig waren oder an der Aus- und Weiterbildung von wissenschaftlichen Mitarbeitern in Archiven mitwirkten, verliehen wurde. Außerdem konnten die Titel „Oberarchivar“ und „Oberarchivrat“ verliehen werden.

Voraussetzungen für die Verleihung der Titel sind eine langjährige erfolgreiche Tätigkeit in einem Archiv, in staatlichen Organen oder in gesellschaftlichen Organisationen, die das Archivwesen in hohem Maße fördern, und nachweisbare hervorragende Ergebnisse bei der Lösung der Aufgaben des Archivwesens zur Erhöhung der archivwissenschaftlichen Arbeit und der Wirksamkeit der Archive in der Öffentlichkeit.

Für die Verleihung des Titels „Oberarchivar“ war eine fünfjährige Tätigkeit, für den Titel „Archivrat“ eine zehnjährige Tätigkeit und für den Titel „Oberarchivrat“ eine fünfzehnjährige Tätigkeit im Archivwesen erforderlich

Vergabemodus

Die Titel wurden durch den Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei der DDR am 7. Oktober, dem Nationalfeiertag der DDR, verliehen. Der Ausgezeichnete erhielt eine Urkunde sowie eine einmalige finanzielle Anerkennung und war berechtigt, den Titel im Zusammenhang mit seinem Namen zu führen. Es war der letzte verliehene Titel zu führen.

Quellen

  1. Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den höheren Archivdienst des Bundes

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archivrat — bezeichnet: Ein seit dem ausgehenden Mittelalter bestehender Titel für Archivare, siehe Archivrat (Titel) Den Internationalen Archivrat, eine internationale nichtstaatliche Organisation ein Beratungsgremium zu Archivarischen Fragen in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Archivrat — Ar|chiv|rat, der: a) <o. Pl.> Titel von Beamten im Archivdienst; b) <Pl. ...räte> Träger dieses Titels …   Universal-Lexikon

  • Nichtakademischer Titel — Nichtakademische Titel unterscheiden sich von akademischen Graden dadurch, dass sie von staatlichen Stellen bzw. von einer Körperschaft des öffentlichen Rechts als staatliche Bezeichnung außerhalb von Hochschulen vergeben bzw. verliehen werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Nichtakademische Titel — wurden im deutschen Kaiserreich bis 1918 vom Staat als Ehrenbezeichnungen verliehen (ähnlich in der Habsburger Monarchie). Dazu zählten: Baurat (Bau R.) / Geheimer Baurat Hofbaurat / Geheimer Hofbaurat Justizrat / Geheimer Justizrat Kommerzienrat …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Krauß — (* Cannstatt 14. März 1861; † 25. September 1945) war ein deutscher Literaturwissenschaftler und Geheimer Archivrat. Seine Schwäbische Litteraturgeschichte wurde für die umfassende Würdigung literarischer Regionen und die Einbeziehung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Sello (Oldenburg) — Georg Sello (* 20. März 1850 in Potsdam; † 17. Juli 1926 in Oldenburg (Oldenburg)) war ein Archivar und Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • George Adalbert von Mülverstedt — Johann George Adalbert von Mülverstedt (* 4. Juli 1825 in Neufahrwasser; † 29. September 1914 in Magdeburg) war ein deutscher Archivar, Historiker, Numismatiker und Heraldiker …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Techen — (* 12. Juni 1859 in Wismar; † 30. März 1936 in Wandsbek; vollständiger Name: Christoph Johann Friedrich Techen) war ein deutscher Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Colmar Grünhagen — (* 2. April 1828 in Trebnitz; † 27. Juli 1911 in Breslau) war ein deutscher Archivar und Historiker. Inhaltsve …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wigger (Archivar) — Friedrich Wigger (* 17. Juni 1825 in Dassow; † 24. September 1886 in Schwerin; vollständiger Name Peter Gottlieb Daniel Friedrich Wigger), war ein deutscher Archivar. Er leitete als Erster Archivar das Großherzogliche Geheime und Hauptarchiv… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”