Archivrecht (Schweiz)

In der Schweiz ist das Archivrecht föderalistisch geregelt: Jeder Kanton hat ein eigenes Archivgesetz oder eine eigene Archivverordnung. Lediglich der Kanton Tessin kennt keine archivrechtlichen Bestimmungen. Archivreglemente gibt es auch in einigen Städten und Gemeinden. Der Bund hat 1998 das "Bundesgesetz über die Archivierung" erlassen. Dieses hat jedoch auf die Kantone und die Gemeinden keine direkten Auswirkungen, obwohl die Kantone, die nach 1998 ein Gesetz ausgearbeitet haben, sich zumindest teilweise an den Regelungen des Bundes orientierten. Naturgemäss sind in einem föderalistischen Staat die Bestimmungen sehr unterschiedlich, beispielsweise in Bezug auf die Schutzfristen, obwohl in den Kantonen teilweise dieselben Aktenkategorien anfallen. Jedes Archiv steht in einer eigenen historisch-rechtlichen Tradition. Dazu ist - um nur ein Beispiel zu nennen - ein Staatsarchiv aus einem Universitätskanton in einem anderen Umfeld tätig als ein Archiv aus einem Kanton ohne Hochschule.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Archivrechts

Bis in die 1980er Jahre bestand das Archivrecht grösstenteils aus Verordnungen der Exekutiven, in denen die Tätigkeit der Archive geregelt wurde. Ausnahme war der Kanton Genf, der bereits im Jahre 1925 ein "Loi sur les archives publiques" erliess. 1984 und 1989 bekamen auch die Kantone Jura und Neuenburg Archivgesetze. Die Auslöser für diese beiden Gesetze waren jedoch sehr unterschiedlich: Der neu gegründete Kanton Jura benötigte eine organisatorische Grundlage für das Staatsarchiv; im Kanton Neuenburg stellten sich zusätzliche Herausforderungen durch das Vorhandensein von neuen Datenträgern, zudem musste die Problematik der Schutzfristen geregelt werden.

Eine neue Entwicklung im Archivrecht setzte in den 1990er Jahren mit dem Erlass von Datenschutzgesetzen ein. Zu regeln waren in erster Linie die Anbietepflicht, das Recht zur Benützung und der Schutz der Persönlichkeit (Datenschutz). In der Folge entstanden Archivgesetze "neuen Typs". Bis heute haben neben dem Bund neun Kantone (Basel-Stadt, Bern, Genf, Glarus, Jura, Luzern, Neuenburg, Zug und Zürich) ein Archivgesetz erlassen. In den beiden Kantonen Basel-Landschaft und Solothurn treten Archivgesetze demnächst in Kraft. Genau genommen handelt es sich in den meisten Fällen um Archivierungs- und nicht um Archivgesetze, weil in ihnen der Prozess der Archivierung geregelt wird.

In den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Freiburg, Glarus, Graubünden, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Schwyz, Thurgau, Uri, Waadt und Wallis wird die Archivierung lediglich in einer Verordnung geregelt, die teilweise über 30 Jahre alt sind. Vielfach handelt es sich dabei um mehr oder weniger detaillierte Reglemente über die Organisation des Staats oder anderer öffentlicher Archive.

Im Kanton Aargau stehen die Beratungen über ein Gesetz über die Information der Öffentlichkeit, den Datenschutz und das Archivwesen (IDAG) vor der 2. Lesung im Grossen Rat. Ein in der Schweiz neuer Ansatz, diese drei Themenbereiche in einem einzigen Erlass zu regeln.

Neben den eigentlichen Archivgesetzen und -verordnungen gibt es jedoch noch weitere spezialgesetzliche Normen, welche für die Archivierung wesentlich sind. So kennen beispielsweise der Bund und der Kanton Basel-Stadt Einschränkungen in Bezug auf die Anbietepflicht von Personalakten. Für die Zugänglichkeit von Archivgut können ausserdem Berufsgeheimnisse von Bedeutung sein, da deren Veröffentlichung gemäss Art. 321 des Strafgesetzbuches auf Antrag mit Busse oder Gefängnis bestraft werden kann. Ein Überblick über solche spezialgesetzliche Erlasse zu gewinnen, dürfte nur mit sehr grossem Aufwand möglich sein.

Zugangsregelungen und Öffentlichkeitsgesetze

Einige Kantone haben die Bestimmungen über den Zugang zu archivierten Unterlagen in anderen Erlassen als den Archivgesetzen oder -verordnungen geregelt, der Kanton Wallis beispielsweise im Kulturförderungsgesetz sowie in dessen Ausführungsverordnung. In den Kantonen Bern, Solothurn und Waadt wird der Zugang im Wesentlichen nicht in einem Archivgesetz oder einer Archivverordnung, sondern in einem Öffentlichkeitsgesetz und in einer dazugehörigen Ausführungsverordnung geregelt ist. In diesen drei Kantonen gilt das Öffentlichkeitsprinzip: Grundsätzlich hat jede Person ein Recht auf Einsicht in amtliche Akten, soweit nicht überwiegende öffentliche oder private Interessen entgegen stehen - unabhängig von Schutz- oder Sperrfristen und unabhängig davon, ob sich diese in öffentlichen Archiven oder bei anderen Dienststellen befinden. Konsequenterweise enthalten die Archivgesetze und –verordnungen dieser Kantone nur sehr marginale (Waadt) oder gar keine (Solothurn) Bestimmungen über den Zugang zu archivierten Unterlagen. Der Bund sowie die Kantone Appenzell Ausserrhoden und Genf kennen das Öffentlichkeitsprinzip ebenfalls. Der Zugang zu archivierten Unterlagen ist aber dort hauptsächlich in den Archivgesetzen und -verordnungen geregelt.

Archivgesetze und -verordnungen auf Bundes- und kantonaler Ebene

Bund

  • Bundesgesetz über die Archivierung vom 26. Juni 1998 (Archivierungsgesetz, BGA) (SR 152.1)
  • Verordnung zum Bundesgesetz über die Archivierung vom 8. September 1999 (SR 152.11)
  • Verordnung des Bundesgerichts zum Archivierungsgesetz vom 27. September 1999 (SR 152.21)
  • Reglement vom 17. Januar 2006 über die Archivierung beim Bundesstrafgericht (SR 152.12)

Kanton Aargau

  • Verordnung über die Archivierung (Archivverordnung) vom 6. Mai 1998 (SAR 150.711)

Kanton Appenzell Ausserrhoden

  • Archivgesetz vom 1. Januar 2011 (bGS 421.10)
  • Gesetz über Information und Akteneinsicht (Informationsgesetz) vom 28. April 1996 (bGS 133.1)
  • Gesetz über den Datenschutz (Datenschutzgesetz) (bGS 146.1)

Kanton Appenzell Innerrhoden

  • Standeskommissionsbeschluss über das Landesarchiv vom 27. Oktober 1992 (BGS 432.101)

Kanton Basel-Landschaft

  • Gesetz über die Archivierung (Archivierungsgesetz) vom 11. Mai 2006 (SGS 163)
  • Verordnung zum Datenschutzgesetz vom 7. März 1991 (SGS 162)
  • Verordnung zum Personalgesetz (Personalverordnung) vom 19. Dezember 2000 (SGS 150.11)
  • Verordnung über die Aktenführung vom 17. Dezember 2002 (SGS 140.13)

Kanton Basel-Stadt

  • Gesetz über das Archivwesen (Archivgesetz) vom 11. September 1996 (SG 153.600)
  • Verordnung über die Registraturen und das Archivieren (Registratur- und Archivierungsverordnung) vom 13. Oktober 1998 (SG 153.610)
  • Gesetz über den Schutz von Personendaten (Datenschutzgesetz) vom 18. März 1992 (SG 153.260) (PDF)

Kanton Bern

Kanton Freiburg

Kanton Genf

  • Loi sur l'information du public et l'accès aux documents (LIPAD) du 5 octobre 2001 (RSG A 2 08)
  • Loi sur les archives publiques du 1 décembre 2000 (RSG B 2 15)
  • Règlement d'application de la loi sur les archives publiques du 21 août 2001 (RSG B 2 15.01)

Kanton Glarus

  • Gesetz über das Archivwesen vom 4. Mai 2003 (GS II A/7/1)
  • Verordnung zum Archivgesetz vom 25. Oktober 2005 (GS II A/7/2)
  • Reglement über die Organisation des Landesarchivs und die Ablieferung von Akten vom 4. April 1972 (GS IV F73)

Kanton Graubünden

  • Verordnung für das Staatsarchiv Graubünden vom 5. September 1988 (BR 490.100)
  • Verordnung über die Gemeinde-, Kreis- und Bezirksarchive vom 5. September 1988 (BR 490.150)
  • Kantonales Datenschutzgesetz (KDSG) vom 10. Juni 2001 (BR 171.100)

Kanton Jura

  • Loi sur l'information et l'accès aux documents officiels du 4 décembre 2002 (RSJU 170.801)
  • Loi sur les archives publiques de la République et Canton du Jura du 11 octobre 1984 (RSJU 441.21)
  • Ordonnance sur les archives publiques de la République et Canton du Jura du 7 avril 1988 (RSJU 441.221)

Kanton Luzern

  • Gesetz über das Archivwesen (Archivgesetz) vom 16. Juni 2003 (SRL 585)
  • Verordnung zum Archivgesetz (Archivverordnung) vom 9. Dezember 2003 (SRL 586)

Kanton Neuenburg

  • Loi sur les archives de l'Etat du 9 octobre 1989 (RSN 442.20)
  • Arrêté d’exécution de la loi sur les archives de l‘Êtat du 2 mai 1990 (RSN 442.21)
  • Arrêté versant définitivement le double du fichier du ministère public au service des archives de l'Etat du 19 février 1992 (RSN 442.22)

Kanton Nidwalden

  • Verordnung über das Staatsarchiv vom 12. Juni 1975 (NG 323.1)
  • Gesetz über den Datenschutz (Kantonales Datenschutzgesetz, kDSG) vom 1. Juni 2008 (GDB 232.1)

Kanton Obwalden

  • Verordnung über das Staatsarchiv vom 18. Oktober 1996 (GDB 131.21)
  • Gesetz über den Datenschutz (Datenschutzgesetz) vom 1 November 2008 (GDB 137.1)(PDF)

Kanton St. Gallen

  • Verordnung über das Staatsarchiv vom 26. Juni 1984 (sGS 271.1)
  • Verordnung über die Gemeindearchive vom 26. Juni 1984 (sGS 151.57)

Kanton Schaffhausen

  • Verordnung über das Staatsarchiv und die Archivierung der Verwaltungsakten (Archivverordnung) vom 8. Februar 1994 (SHR 172.301)

Kanton Schwyz

  • Verordnung über das Archivwesen des Kantons Schwyz vom 1. Juli 1994 (SRSZ 140.611)
  • Gesetz über die Öffentlichkeit der Verwaltung und den Datenschutz vom 23. Mai 2007 (SRSZ 140.410)

Kanton Solothurn

  • Informations- und Datenschutzgesetz vom 21. Februar 2001 (BGS 114.1)
  • Informations- und Datenschutzverordnung vom 10. Dezember 2001 (BGS 114.2)
  • Archivgesetz vom 25. Januar 2006 (BGS 122.51)
  • Archivverordnung (ArchivVO) vom 23. Oktober 2006 (BGS 122.511)

Kanton Thurgau

  • Reglement des Regierungsrates über das Staatsarchiv vom 6. Dezember 1988 (RB 432.111)
  • Verordnung des Regierungsrates über die Gemeindearchive vom 9. Februar 1948 (RB 432.161)

Kanton Uri

Kanton Waadt

  • Loi sur l'information du 24 septembre 2002 (LInfo) (RSV 170.21) (RSV 170.21)
  • Règlement d'application de la loi du 24 septembre sur l'information (RLInfo) (RSV 170.21.1)
  • Règlement pour les archives cantonales vaudoises du 6 octobre 1989 (RSV 432.11.1)
  • Règlement de l’ordre judiciaire sur l’information (ROJI) du13 juin 2006 (RSV 170.21.2)
  • Règlement interdisant la destruction de documents (RED) du 13 août 2001 (RSV 432.15.1)

Kanton Wallis

  • Kulturförderungsgesetz (KFG) vom 15. November 1996 (SGS 440.1)
  • Reglement zur Kulturförderung vom 7. Juli 1999 (SGS 440.100)
  • Reglement betreffend die Archive der Staatsverwaltung vom 17. November 1982 (SGS 440.102)
  • Règlement sur l’archivage des dossiers judiciaires du 5 septembre 2005 (RDV 173.102)

Kanton Zug

Kanton Zürich

Literatur

  • François Burgy, Barbara Roth-Lochner: Les Archives en Suisse ou la fureur du particularisme. In: Archives. 34. Jg., Nr. 1–2/2002–2003, insbes. S. 42–43.
  • Josef Zwicker: Archivrecht in der Schweiz – Stand und Aufgaben. In: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte. Bd. 47, 1997. S. 286–312 (Volltext)
  • Josef Zwicker: Archivrecht 2006 – andante ma non troppo. In: Archivpraxis in der Schweiz. Ed. Gilbert Coutaz et al., Baden 2007, S. 164–194 (S. 192–194 bibliographische Notiz).

Weblinks

  • LexFind: Gesetzesdatenbank des Instituts für Föderalismus der Universität Freiburg (CH): http://www.lexfind.ch/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archivrecht — Als Archivrecht bezeichnet man die Rechtsthemen, die mit dem Archivwesen verbunden sind. Anders als das Bibliotheksrecht ist das Archivrecht noch ein sehr junges Spezialgebiet, mit dem sich wenige Experten beschäftigen. Inhaltsverzeichnis 1 Zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Akteneinsicht (Schweiz) — Akteneinsicht bedeutet im Folgenden die Einsicht in oder die Kopie von archivischen Unterlagen im engeren Sinne. In der Schweiz trat mit dem Öffentlichkeitsgesetz (Bundesgesetz über das Öffentlichkeitsprinzip der Verwaltung, BGÖ) am 1. Juli 2006… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz über die Sicherung und Nutzung von Archivgut des Bundes — Die Archivgesetze des Bundes und der Länder regeln die Archivierung von Unterlagen der Dienststellen des Bundes bzw. der Länder sowie die Organisation des jeweiligen Archivs. Die Voraussetzung für die Aufnahme von Unterlagen (Akten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsarchiv Zürich — Das Hauptgebäude (rechts) des Staatsarchivs auf dem Gelände der Universität Zürich im Irchelpark Das Staatsarchiv des Kantons Zürich ist das Archiv des Schweizer Kantons Zürich und seiner Rechtsvorgänger, insbesondere des …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsarchiv des Kantons Zürich — Das Hauptgebäude des Staatsarchivs auf dem Gelände der Universität Zürich im Irchelpark Das Staatsarchiv des Kantons Zürich ist das Archiv des Schweizer Kantons Zürich und seiner Rechtsvorgänger, insbesondere des Stadtstaates Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Sperrfrist (Archivwesen) — Als Sperrfrist oder Schutzfrist bezeichnet man im Archivwesen die Frist, innerhalb der Unterlagen nicht von Benutzern eingesehen werden können. Inhaltsverzeichnis 1 Details 2 Beispiel 3 Siehe auch 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Archivwesen — Das Archivwesen ist das organisatorische Geflecht der Archive. Prägend sind im deutschsprachigen Bereich die öffentlichen Staats und Kommunalarchive, in denen hauptamtliche Archivare mit fachlicher Ausbildung beschäftigt sind. Das Berufsbild wird …   Deutsch Wikipedia

  • Bildrecht — Die Bildrechte sind die Urheberrechte des Urhebers bzw. Lichtbildners für seine Fotografien. Zu unterscheiden ist der Begriff Bildrecht vom Recht am eigenen Bild des Abgebildeten. Ferner bezeichnen Museen und andere Eigentümer von… …   Deutsch Wikipedia

  • Archiv — Dokumentensammlung * * * Ar|chiv [ar çi:f], das; s, e [ar çi:və]: 1. Sammlung von Dokumenten, Urkunden o. Ä.: ein Archiv anlegen. 2. Ort für die Aufbewahrung von Dokumenten, Urkunden o. Ä.: die alten Urkunden liegen im Archiv. Zus.: Bildarchiv,… …   Universal-Lexikon

  • Archivgesetz — nennt man folgende Gesetze: Bundesarchivgesetze: Bundesarchivgesetz (Deutschland) – Gesetz über die Sicherung und Nutzung von Archivgut des Bundes (BArchG) Bundesarchivgesetz (Österreich) – Bundesgesetz über die Sicherung, Aufbewahrung und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”