Arco di Giano
Janusbogen
Alter Stich, rechts im Bild das Portal von St. Giorgio di Velabro; die Attika ist hier noch erkennbar

Der Janusbogen (auch Bogen des Janus, italienisch: Arco di Giano, lat. Ianus Quirinus) ist ein antikes Bauwerk in Rom.

Im antiken Rom stand das 16 Meter hohe Bauwerk an prominenter Stelle am nördlichen Ende des Forum Boarium in der Gegend des Velabrum. Im Laufe der Zeit gab es mehrere Deutungen zu seiner Funktion. Zuerst glaubte man, hier einen Ianustempel erkennen zu können. Später deutete man den Bau als Ehrenbogen, der im 4. Jahrhundert zu Ehren des Kaisers Konstantin von Constantius II. errichtet worden sei.

Heute nimmt man an, dass der aus Ziegelsteinen und römischem Beton (Opus caementitium) errichtete und mit Marmor verkleidete Bau - mitten auf der Via del Velabro über der Cloaca Maxima - eine überdachte Straßenkreuzung war, von der Straßen nach vier Seiten hin abgingen (Die Bezeichnung Ianus quadrifrons stammt vermutlich erst aus der Zeit der Renaissance). Wie fast alle öffentlichen Orte in Rom war das Bauwerk ein Treffpunkt für Händler, die es auch als Unterstand benutzen konnten.

Der bauplastische Schmuck des Janusbogens bestand überwiegend aus Spolien. In jeder der vier 12 Meter breiten Fassaden sind zwölf Mauernischen für Ehrenstatuen eingelassen. Die Schlusssteine der vier Torbögen schmückte jeweils eine weibliche Gottheit: Roma, Minerva sowie vermutlich Iuno und Ceres.

Im Mittelalter war der Janusbogen Bestandteil der Burg der Familie Frangipani. 1830 wurde der Bau wieder in die ursprüngliche Form gebracht; die originale Attika ist dabei versehentlich zerstört worden. Fragmente des Bogens (z.B. Teile der Weiheinschrift der Attika) haben sich in der benachbarten Kirche San Giorgio in Velabro erhalten.

Weblinks

41.88933333333312.482757Koordinaten: 41° 53′ 22″ N, 12° 28′ 58″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arco de Jano — Saltar a navegación, búsqueda El Arco de Jano, en latín Ianus Quirinus,es un antiguo cuádruple arco romano que se encuentra en la ciudad de Roma, concretamente en el Foro Boario, muy cerca del Arco de los Argentarios. Es uno de los escasos arcos… …   Wikipedia Español

  • giano — già·no s.m. 1. TS med. ciascuno dei due individui di un feto malformato bigemino uniti tra loro a livello della testa e del torace, quando presentano i due visi rivolti in senso opposto, uno anteriore, l altro posteriore 2. TS entom. insetto del… …   Dizionario italiano

  • Velabro — Karte Rom und Velabrum Arco di Giano e san Giorgio Velabrum Velabrum war in der Antike der Name der ursprünglich sumpfige …   Deutsch Wikipedia

  • Rom [1] — Rom (Roma, a. Geogr. u. Topogr.), Stadt in Latium in Unteritalien, am linken u. zum Theil am rechten Ufer des Tibris auf sieben (od. vielmehr 10) Hügeln gebaut, daher die Siebenhügelstadt (Roma septicollis). Nach der Sage wurde R. 754 od. 753 v.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bogen des Janus — Janusbogen Alter Stich, rechts im Bild das Portal von St. Giorgio di Velabro; die Attika ist hier noch erkennbar Der Janusbogen (auch Bogen des Janus, italienisch: Arco di Giano …   Deutsch Wikipedia

  • Janus Quadrifrons — Janusbogen Alter Stich, rechts im Bild das Portal von St. Giorgio di Velabro; die Attika ist hier noch erkennbar Der Janusbogen (auch Bogen des Janus, italienisch: Arco di Giano …   Deutsch Wikipedia

  • Janusbogen (Rom) — Janusbogen Alter Stich, rechts im Bild das Portal von St. Giorgio di Velabro; die Attika ist hier noch erkennbar Der Janusbogen (auch Bogen des Janus, italienisch: Arco di Giano …   Deutsch Wikipedia

  • Janusbogen — Der Janusbogen heute Alter Stich, rechts im Bild das Portal von St. Giorgio di Velabro; d …   Deutsch Wikipedia

  • Arc De Janus — Arc de Janus …   Wikipédia en Français

  • Arc de Janus — Lieu de construction Forum Boarium Date de construction 356 ap. J. C. Ordonné par Constance II Type de bâtiment …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”