Arcusfunktion

Eine Arkusfunktion (von lat. arcusBogen“) oder inverse Winkelfunktion ist die Umkehrfunktion einer trigonometrischen Funktion. Sie berechnet die Bogenlänge eines Sektors des Einheitskreises x2 + y2 = 1. Ihr Funktionswert ist ein Winkel.

Die Arkusfunktionen lauten damit Arkussinus, Arkuskosinus, Arkustangens, Arkuscotangens, Arkussekans und Arkuskosekans

Da die trigonometrischen Funktionen periodisch sind, sind sie nicht vollständig invertierbar. Nach der Beschränkung auf ihre Monotonieintervalle kann die eingeschränkte Funktion jedoch invertiert werden.

Die Arkusfunktionen werden durch ein vorangestelltes arc von den trigonometrischen Funktionen unterschieden: \rm arcsin,\; arccos,\; arctan\; arccot,\;arcsec,\; arccsc. Teilweise, vor allem im englischsprachigen Raum, werden sie auch mit \sin^{-1},\; \cos^{-1},\tan^{-1},... bezeichnet.

Für die Umrechnungsfunktion vom Grad- in das Bogenmaß eines Winkels ist der Funktionsname arc oder arcus ohne weitere Zusätze üblich. Arc α (oder arcus α) bezeichnet somit das Bogenmaß des in Grad angegebenen Winkels α.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”