Ard Schenk
Schenk beim Weltcup in Heerenveen im März 2006

Adrianus "Ard" Schenk (* 16. September 1944 in Anna Paulowna, Provinz Nord-Holland/Niederlande) ist ein ehemaliger niederländischer Eisschnellläufer.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Zwischen Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre war Schenk einer der dominierenden Eisschnellläufer und wurde mehrfach Welt- und Europameister im Vierkampf (500 m, 1.500 m, 5.000 m, 10.000 m).

1972 gewann er bei den Olympischen Winterspielen in Sapporo drei von vier möglichen Goldmedaillen. Keine Medaille gewann der Holländer im 500 m-Rennen, bei dem er kurz nach dem Start stürzte. Schenks Rekord wurde bei den Olympischen Winterspielen 1980 durch den US-Amerikaner Eric Heiden mit fünf Goldmedaillen überboten.

Der dreimalige Teilnehmer an Olympischen Spielen stellte in seiner aktiven Laufbahn 18 Weltrekorde auf. Er lief als erster Eisschnellläufer die 10.000 m unter 15 Minuten und die 1.500 m in weniger als 2 Minuten.

Im Anschluss an die Olympischen Winterspiele 1972 wurde Schenk professioneller Läufer. Nach Ende seiner aktiven Laufbahn wurde er Mitglied des Technischen Komitees der Sparte Eisschnelllauf bei der Internationalen Eislaufunion.

Erfolge

  • 1964 Teilnahme an den Olympischen Winterspielen
  • 1965 WM-Dritter
  • 1966 Europameister, Vize-Weltmeister
  • 1967 Vize-Weltmeister
  • 1968 Olympische Silbermedaille (1.500 m), WM-Dritter
  • 1970 Weltmeister, Europameister
  • 1971 Weltmeister, WM-Dritter
  • 1972 Weltmeister, WM-Dritter, Europameister, drei olympische Goldmedaillen (1.500 m, 5.000 m, 10.000 m)

Ehrungen

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ard Schenk — Adrianus ( Ard ) Schenk (born 16 September 1944 in Anna Paulowna, Noord Holland) is a former speed skater from the Netherlands, who is considered to be one of the best in history.hort BiographyIn the early 1970s Schenk dominated international… …   Wikipedia

  • Schenk — is a common surname. It can refer to:* Several members of the Stauffenberg family * Lynn Schenk * Christian Schenk * Otto Schenk * Ard Schenk * Karl SchenkAlso see: Schenck, Shenk, Shank …   Wikipedia

  • ARD-Fernsehlotterie — Das Logo der ARD Fernsehlotterie Ein Platz an der Sonne Die ARD Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ ist eine gemeinnützige, soziale Lotterie im Auftrag der ARD und der kommunalen Spitzenverbände zugunsten hilfsbedürftiger Menschen, die 1956… …   Deutsch Wikipedia

  • Schenk, Ard — ▪ Dutch athlete byname of  Adrianus Schenk   born September 16, 1944, Anna Paulowna, Netherlands       Dutch speed skater who in 1972 won three gold medals in the Winter Olympic Games in Sapporo, Japan. He became the first skater to win the 500 …   Universalium

  • Adrianus Schenk — Schenk beim Weltcup in Heerenveen im März 2006 Adrianus „Ard“ Schenk (* 16. September 1944 in Anna Paulowna, Provinz Nord Holland) ist ein ehemaliger niederländischer Eisschnellläufer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Franziska Schenk — (* 13. März 1974 in Erfurt) ist eine ehemalige deutsche Eisschnellläuferin und heute Fernsehmoderatorin. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Karriere 3 Privates 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Udo Schenk — während der Ohrkanus Verleihung 2010 Udo Schenk (* 11. April 1953 in Wittenberge) ist ein deutscher Schauspieler, Synchron und Hörspielsprecher. Einem breiten Publikum ist seine Stimme vor allem durch wiederkehrende Synchronisationen der US… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Schenk — (* 11. Dezember 1924 in Mainz) ist ein deutscher Showmaster und Schauspieler. Leben und Wirken Heinz Schenk trat bereits als Junge mit einer Büttenrede im Mainzer Frauenchor Karneval auf. Nach seinem Schulabschluss am Bischöflichen Willigis… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Frauen (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Männer (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”