Mineralöl


Mineralöl

Mineralöle sind die durch Destillation des Erdöls und gegebenenfalls auch anderen mineralischen Rohstoffen hergestellten Öle.[1]

Im Gegensatz zu Fetten und fetten Ölen (Triglyceride, auch Trifettsäureester des Glycerins) bestehen die in ihren physikalischen Eigenschaften ähnlichen Mineralöle und Mineralfette aus paraffinischen (gesättigte kettenförmige Kohlenwasserstoffe), naphthenischen (gesättigte ringförmige Kohlenwasserstoffe) und aromatischen (ringförmige Kohlenwasserstoffe mit aromatischem Doppelbindungssystem) Bestandteilen. Mineralöle enthalten daneben auch noch Alkene (Olefine) sowie je nach Provenienz schwankende geringe Mengen an schwefelhaltigen und stickstoffhaltigen organischen Verbindungen.

Inhaltsverzeichnis

Erdölprodukte

Flasche mit Weißöl (englisch „Mineral Oil“), auch Paraffinöl genannt.
Hauptartikel: Erdöl

Im allgemeinen Sprachgebrauch sind mit Mineralölen vor allem Treibstoffe, wie Benzin, Diesel und Kerosin, Bunkeröl, Heizöl sowie aus Erdöl gewonnene Schmierstoffe gemeint. Dies ergibt sich aus der, nach der Ausweitung der Erdölförderung im 19. und 20. Jahrhundert, fast vollständigen Deckung des Bedarfs durch Erdölprodukte und der ebenfalls überwiegenden Nutzung als Heiz-, Treib- und Schmierstoffe. Auch hochraffinierte medizinische Weißöle für Anwendungen in der Kosmetik und in der Medizin zählen zu den Mineralölen, bestehen dann aber praktisch ausschließlich aus Alkanen und Cycloalkanen, also gesättigten Kohlenwasserstoffen. Die anderen Bestandteile wurden zuvor aus der entsprechenden Erdölfraktion durch katalytische Hydrierung, Oleum-Raffination oder andere aufwändige technische Verfahren entfernt. Paraffinöl für die Hautkosmetik und Paraffin für Kerzen bestehen aus einem Gemisch nahezu reiner Alkane.

Der Rückstand der Mineralölrektifikation ist der Asphalt. Dieser wird entweder Krackprozessen zur Gewinnung von z.B. Ethylen (Ethylenkracker) zugeführt (Visbreaker, Hydrocracker) oder als Straßenbelag verwendet, volkstümlich Straßenteer genannt. Letzterer wurde tatsächlich bis etwa in den 1960er Jahren als Straßenbelag verwendet, war aber kein Teer, sondern der Rückstand aus der Steinkohlenteerdestillation, nämlich das Weichpech. In Gegensatz dazu ist Asphalt im Winter weniger brüchig und im Sommer weniger weich.

Sonstiges

Zum Nachweis von Mineralölen in Wasser wird Öltestpapier eingesetzt.

Der englische Begriff Mineral Oil wird im engeren Sinn meist in Weißöl übersetzt.

Siehe auch

Mineralölwirtschaftsverband e.V. (MWV)

Einzelnachweise

  1. Brockhaus ABC Chemie, VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig 1965, Seite 884.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mineralöl — Mineralöl, so v.w. Photogen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mineralöl — Minerālöl, im weitern Sinne jedes dem Erdreich entstammende (s. Erdöl) oder aus Mineralien gewonnene Öl, im engern die durch trockne Destillation von Stein oder Braunkohlen, Torf, bituminösen Schiefern u. dgl. gewonnenen Öle, bes. Benzin,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mineralöl — mineralinė alyva statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. petroleum oil vok. Mineralöl, n rus. минеральное масло, n pranc. huile minérale, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Mineralöl — Öl; Rohöl; Schwarzes Gold (umgangssprachlich); Erdöl; Petroleum * * * Mi|ne|ral|öl [mine ra:l|ø:l], das; [e]s, e: durch Destillation von Erdöl gewonnenes Produkt: zu den Mineralölen gehören u.a. Benzin, Diesel, Kerosin und Heizöle. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Mineralöl — Mi·ne·ra̲l·öl das; Öl, das aus der Erde gewonnen wird ≈ Erdöl ↔ tierisches Öl, Pflanzenöl …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Mineralöl — Mi|ne|ral|öl 〈n.; Gen.: s, Pl.: e〉 Erdöl …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Mineralöl — Mi|ne|ral|öl das; s, e: durch ↑Destillation von Erdöl erzeugter Kohlenwasserstoff (z. B. Heizöl, Benzin, Bitumen) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Mineralöl — Mi|ne|ral|öl …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Calpam Mineralöl-Gesellschaft — Calpam Rechtsform GmbH Gründung 1961 Sitz Aschaffenburg, Deutschland Leitung Ulrich Grube Mitarbeiter 70 Um …   Deutsch Wikipedia

  • Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie — Der AFM+E (ehemals AFM), mit vollem Namen Außenhandelsverband für Mineralöl und Energie, ist eine Interessenvertretung unabhängiger Energiehändler und Importeure aus den Bereichen Mineralöl, Strom und Gas in Deutschland. Sitz des Verbandes ist… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.