Ardbeg
Ardbeg
Ardbeg whiskybrennerei islay schottland 16.06.2007.JPG

Ardbeg Destillerie

Land Schottland
Region Islay
Geographische Lage 55° 38′ 32,6″ N, 6° 6′ 36,7″ W55.642393-6.110202Koordinaten: 55° 38′ 32,6″ N, 6° 6′ 36,7″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Moët Hennessy Louis Vuitton
Gegründet 1815
Gründer Alexander Stewart
Wasserquelle Loch Arinambeast, Loch Uigeadail
Washstill(s) 1 x 18.279 l
Spiritstill(s) 1 x 16.957 l
Produktionsvolumen 1.000.000 l
Website www.ardbeg.com

Ardbeg ['ardbek] ist eine Whiskydestillerie am Südufer der Insel Islay (Schottland, (Großbritannien)) nahe Port Ellen, gegenwärtig im Besitz von Moët Hennessy Louis Vuitton S. A.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Ursprünge der Brennerei reichen bis in das Jahr 1794 zurück. Zu dieser Zeit wurde Ardbeg von Schwarzbrennern und Schmugglern betrieben, bis diese die Produktion in der Illegalität nach einer Razzia der Zollfahndung aufgeben mussten. Die legale Brennerei wurde, wahrscheinlich im Jahre 1815, von John McDougall unter dem Namen Ardbeg, von schottisch-gälisch ard bheag - kleine Anhöhe) gegründet. Seit 1817 ist der Betrieb dokumentiert und war bis 1959 im Familienbesitz.

1977 wurde die Firma vollständig von Hiram Walker (Allied Lyons) übernommen und von Allied Distillers betrieben. Nach einer Phase der Stilllegung (ab März 1981) wurde Ardbeg dann im November 1989 wiedereröffnet, nun aber ohne die eigene Mälzerei mit drei Malzdarren. Nach einer erneuten Schließung im Juli 1996 ging Ardbeg schließlich im Februar 1997 an McDonald & Muir (Glenmorangie, Glen Moray) und befindet sich seit dem 25. Juni desselben Jahres wieder in Betrieb. Im Oktober 2004 wurde Glenmorangie plc (Nachfolger von McDonald & Muir) und somit auch Ardbeg an Moët Hennessy Louis Vuitton S. A. (LVMH) verkauft.

Anders als die meisten Destillerien, die eine Katze beherbergen, hat die Brennerei einen Destilleriehund: Shorty, einen Jack Russell Terrier.

Produktion

Islay
Detail einer Ardbegflasche
Ardbeg TEN

Das Wasser der Destille stammt aus dem Loch Iaran (Arinambeast) und Loch Uigeadail. Das verwendete, aus der Port Ellen-Mälzerei stammende Malz hat einen Phenolgehalt von 56,2 ppm. Ardbeg verfügt über einen Maischbottich (mash tun) von 4,5 Tonnen aus Edelstahl und sechs Gärbottiche (wash backs), drei aus Lärchen- und drei aus Douglasienholz, von je 23.500 Litern Fassungsvermögen. Destilliert wird mit dampfbeheizten Innenpfannen in einer 18.279 Liter fassenden wash still – die mit nur 11.775 Litern befüllt wird – und einer 16.957 Liter fassenden spirit still – die mit nur 13.660 Litern befüllt wird. Der Ausstoß liegt bei ca. 950.000 Litern pro Jahr.

Typisch für den Whisky ist der starke Anteil an Rauch und Torf, aber auch eine sehr deutliche Note, die an Medizin erinnert, bedingt durch den vergleichsweise recht hohen Phenolgehalt. Hinzu kommt eine für Ardbeg charakteristische Zitrusnote. Unter Liebhabern ist der Whisky ein begehrtes Sammelobjekt. Obwohl seit der Wiedereröffnung laufend neuer Whisky produziert wird, sind vor allem die älteren Jahrgänge sehr gefragt.

Produkte

Von der Destillerie gibt es eine Vielzahl Abfüllungen. Eine Auswahl davon sind: Ein ca. 6jähriger »Very Young« mit 58,3%, ein 8jähriger »Still Young«, ein 9jähriger »Almost There«, welche alle neueren Ursprungs sind und mit dem 10jährigen "Renaissance" mit 55.9% den "Peaty Path To Maturity" abschließen. Der ebenfalls 10jährige "TEN" mit 46% ist die Standard-Abfüllung der Destillerie und wurde von Jim Murray zum "Whisky of the Year 2008" gewählt. Darüber hinaus gibt es in der alten Ausstattung einen 10jährigen mit 46 vol%, einen grünlich-goldenen 17jährigen mit 40 vol% (Abfülljahr unbekannt), einen »Provenance« genannten 24jährigen mit 55,8 vol% (bsplw. von 1974), einen  »Lord of the Isles«, der ca 25 Jahre alt ist und ein »Very Old Ardbeg« mit 40 vol% und 30-jähriger Lagerung an der Spitze. Hinzu kommen diverse Jahrgangsabfüllungen, die zum Leidwesen vieler Whiskyliebhaber nur noch schwer und für viel Geld erhältlich sind. Erschwinglich ist die neuste Jahrgangsabfüllung, sie ist nach einer Gegend nördlich der Destillerie benannt: »Airigh Nam Beist« ([ˈɑriːnamˌbeɪ̯ʃt], gälisch für Tierunterschlupf) ist 1990 destilliert und 2006 abgefüllt worden. Sein Name bezeichnet einen Platz, an dem Tiere Schutz suchten. Weitere Whiskys der Brennerei sind u. a. der »Uigeadail«, dessen Name den Ort der Quelle des verwendeten Wassers bezeichnet, der »Corryvreckan«, der »Supernova«, der »Blasda«, der »Alligator« sowie ein kaum noch erhältlicher »Kildalton«, der nach dem einzig vollständig erhaltenen keltischen Grabkreuz auf der Insel, dem Kildalton Cross, benannt ist. Eine weitere Rarität ist der sogenannte »Lord of the Isles«. In letzter Zeit wird zum jährlichen Feis Ile (Islay Festival of Malt and Music) eine Sonderabfüllung angeboten, die immer äußerst streng limitiert ist. Die aktuelle Abfüllung »Mór« ("groß") mit einer Gesamtauflage von 1000 ist eine 4,5 Literflasche mit 10 Jahre altem Whisky in Fassstärke (57,3%).

Besichtigungen

Ardbeg verfügt über ein Besucherzentrum mit einem kleinen Cafe im alten Kiln und kann besichtigt werden.

Das „Old Kiln Cafe“ ist ganzjährig von Montag bis Freitag geöffnet, von Juni bis August auch am Wochenende.

Siehe auch

Literatur

  • Gavin D. Smith, Graeme Wallace: Ardbeg. A Peaty Provenance. GW Publishing, Thatcham 2008, ISBN 978-09-55414-565.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ardbeg — Distillerie Pays Royaume Uni Ville Port Ellen (Islay (Écosse)) Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Ardbeg — Infobox Scottish Distillery Name = Ardbeg Type = Islay Image size = 250 Caption = Location = Owner = Glenmorangie plc Founded = 1815 Status = Operational Source = Loch Uigeadail Mothballed = Stills = 1 wash 1 spirit Capacity = 950,000 litres… …   Wikipedia

  • Ardbeg (виски) — Винокурня Ardbeg Здания винокурни Ардбег …   Википедия

  • Gulf of Corryvreckan — The Corryvreckan whirlpool The Gulf of Corryvreckan (from the Gaelic Coire Bhreacain meaning cauldron of the speckled seas or cauldron of the plaid ), also called the Strait of Corryvreckan, is a narrow strait between the islands of Jura and… …   Wikipedia

  • Whitestone, Ontario — Whitestone   Township   Municipality of Whitestone Whitestone municipal office in Dunchurch …   Wikipedia

  • Whisky — Single Malt Whisky, hier Lagavulin mit Nosing Glas …   Deutsch Wikipedia

  • Islay whisky — Pour les articles homonymes, voir Islay. Régions de production de whisky en Écosse …   Wikipédia en Français

  • Ontario Highway 520 — Highway 520 Route information Maintained by the Ministry of Transportation of Ontario Length: 68 km …   Wikipedia

  • Argyll and Bute — This article is about the council area. For the constituencies, see either Argyll and Bute (UK Parliament constituency) or Argyll and Bute (Scottish Parliament constituency) infobox Scotland council area Council= Argyll and Bute Council Earra… …   Wikipedia

  • Islay — Infobox Scottish island | coordinates= GridReference=NR370598 celtic name=Ìle norse name=Yula Oy/Il meaning of name= Old Norse for Yula s isle area=61,956 ha area rank=5 highest elevation= Beinn Bheigier 491 m Population=3,457 population rank=7… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”