Ardgroom
Der Steinkreis von Canfea

Ardgroom (irisch: Dhá Dhrom) ist ein kleines Dorf auf der Beara-Halbinsel im Westen des County Cork in Irland. Es liegt an der Ardgroom Harbour genannten Bucht, an der Nordseite der Halbinsel, nahe der Grenze zum County Kerry.

Östlich des Dorfes, in einer Region die als Ardgromm Outward bezeichnet wird und an der Straße nach Lauragh liegt, befindet sich eine Reihe megalithischer Monumente, darunter Boulder tombs, Forts, Menhire, Steinreihen und Steinkreise.

Der malerischste ist der dem Dorf nächstgelegene, südwestliche Steinkreis „Canfea“, der auch unter dem Namen „Ardgroom SW Circle“ bekannt ist. Ungewöhnlich sind dessen durchweg kegelförmige Steine, die sich in ähnlicher Form nur beim Kreis von Drombohilly Upper finden. Der Kreis von Canfea bestand aus elf Steinen, von denen noch neun im Kreis stehen. Ein weiterer Stein steht außerhalb des Kreises, durch den auch eine niedrige Mauer verläuft.

Inhaltsverzeichnis

Dromard

Das nahe Ringfort von Dromard ist eines der Beispiele für ein Fort, das ein Souterrain enthält. Der verschüttete Eingang liegt im Mittelpunkt der andere liegt im Westen. Der Gang ist etwa sechs Meter lang und einen Meter hoch und breit. Zum Bau (earth cut) wurden keine Steine verwendet. Am Ende des Ganges befindet sich eine Kammer von unregelmäßiger Form. Sie ist etwa drei Meter lang, einem Meter hoch und 1,2 m breit. Es gibt zwei enge Gänge, einer nach rechts und der andere nach links, die von ihr ausgehen. Die gewölbten Gänge sind so klein, dass man nur durchkriechen kann. Die zweite Kammer befindet sich, auf der linken Seite. Sie ist etwa zwei Meter lang, 1,2 m breit und einen Meter hoch. Auf ihrer rechten Seite gibt es drei Eingänge zu verschiedenen Kammern. Der einzige nach links gehende, führt zu einer 5,4 m langen, zwei Meter breiten und 1,2 m hohen Kammer. Sie hat ein Gewölbe, wie die anderen, aber es ist nicht so perfekt. Der schmale Gang aus dieser Kammer mündet in einer weiteren vier Meter langen, 1,65 breiten und 1,2 hohen Kammer, die verstürzt ist.

Literatur

  • Mark Clinton: The Souterrains of Ireland, 2001, ISBN 1-869857-49-6
  • Peter Harbison: Guide to National and Historic Monuments of Ireland. Gill and Macmillan, Dublin 1992, ISBN 0-7171-1956-4.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Ardgroom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
51.735622-9.895719

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ardgroom — Infobox Irish Place name = Ardgroom gaeilge = crest motto = map pin coords = left: 26px; top: 77px north coord = 51.739786 west coord = 9.893875 irish grid = V687552 area = county = County Cork population = 859 census yr = 2002 province = Munster …   Wikipedia

  • Ardgroom Leisure Village — (Ardgroom,Ирландия) Категория отеля: Адрес: 0 Ardgroom, Ирландия …   Каталог отелей

  • Ardgroom Leisure Village — (Ardgroom,Ирландия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Ardgroom Vil …   Каталог отелей

  • Newgrange — For the Clannad song, see Newgrange (song). Archaeological Ensemble of the Bend of the Boyne * UNESCO World Heritage Site …   Wikipedia

  • Beara Peninsula — The Beara Peninsula ( ga. Béara) in Ireland is the southernmost of the main peninsulas on the south west coast, bounded between the Kenmare river (actually a bay) to the north side and Bantry Bay to the south. It has two mountain ranges running… …   Wikipedia

  • Péninsule de Beara — 51°43′48″N 9°50′24″O / 51.73, 9.84 …   Wikipédia en Français

  • Neolithic British Isles — The Neolithic site of Silbury Hill in Wiltshire, southern England, is one example of the large ceremonial monuments constructed across the British Isles in this period. The Neolithic British Isles refers to the period of British, Irish and Manx… …   Wikipedia

  • Ардгрум — Деревня Ирландии Ардгрум англ. Ardgroom, ирл. Dhá Dhrom Страна Ирлан …   Википедия

  • Dolmen — For the French TV miniseries, see Dolmen (TV miniseries). Not to be confused with dolman, an article of clothing. Circassian dolmen near the Zhane river, Russia …   Wikipedia

  • Mitchelstown — Baile Mhistéala   Town   Kingston College …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”