Area4
Area4 Festival
Blick auf die Mainstage des Area4-Festivals (2008)
Blick auf die Mainstage des Area4-Festivals (2008)
Ort Lüdinghausen
Genre Rock
Aktueller Ticketpreis 110 Euro
Parken kostenlos
Camping kostenlos
Website www.area4.de
Besucherzahlen
2010 23.000
2009 20.000
2008 15.000
2007 10.000
2005 10.000
Vorherige Veranstaltungsorte
2005 Oberhausen
Flunkyball Spiel (Sam) auf dem Campingbereich 2010

Das Area4-Festival ist ein seit 2005 stattfindendes Rockfestival, veranstaltet von FKP Scorpio.

Entwicklung

2005 traten 16 Bands, unter anderem System of a Down, Motörhead, Nine Inch Nails, Kettcar, Madsen, Tamoto und Beatsteaks vor etwa 10.000 Zuschauern auf dem Gelände der König-Pilsener-Arena in Oberhausen auf. Die Bands The White Stripes und The Mars Volta sagten ihre Auftritte relativ kurzfristig ab.

Im nächsten Jahr sollte das Festival auf dem Verkehrslandeplatz Borkenberge in Lüdinghausen stattfinden und drei Tage, statt wie 2005 nur einen Tag dauern. Auf Grund der Absage der Europatour des geplanten Headliners Audioslave sowie eines anderen nicht genannten Acts entschied man allerdings, die Veranstaltung wieder in kleinerem Rahmen auszutragen, und zwar an zwei Tagen und im Amphitheater Gelsenkirchen. Jimmy Eat World und Seeed waren dafür bestätigt. Aufgrund diverser Schwierigkeiten wurde allerdings auch diese kleine Festivalversion abgesagt, so dass 2006 gar kein Area4 stattfand.

Erst 2007 fand das Festival wie geplant auf dem Flugplatz Borkenberge statt. Auf einer Bühne traten vom 24. bis zum 26. August 25 Bands vor rund 10.000 Zuschauern auf; im Vorverkauf wurden 7500 Tickets verkauft. Die Band Silverchair musste aufgrund einer Lebensmittelvergiftung und eines daraus resultierenden Krankenhausaufenthalts in Frankreich ihren Auftritt absagen. Ebenfalls wegen Krankheit fehlte Boozed. Im Jahr 2007 traten unter anderem Soulfly, The International Noise Conspiracy, Eagles of Death Metal, NoFX, The 69 Eyes, Juliette and the Licks, The Hives, Billy Talent, Sparta, ...And You Will Know Us by the Trail of Dead, Mando Diao und Tool auf.

Das nächste Area4 Festival fand vom 29. bis zum 31. August 2008 erneut in Lüdinghausen statt. Als erster Headliner wurden Die Ärzte bestätigt. Weitere Bands im Lineup waren Bad Religion, Less Than Jake, The Hives, Apocalyptica, Madsen, Pennywise, Kilians, Gogol Bordello, Plain White T's, Millencolin, Serj Tankian, Scars on Broadway, Dredg, The Subways, Louis XIV und Goldfinger. Auf dem Festivalgelände wurde eine kleinere Zeltbühne errichtet, in der Coca-Cola die Soundwave Discovery-Tour mit Newcomerbands abhielt. Des Weiteren traten Bands wie Blood Red Shoes, Disco Ensemble oder Biffy Clyro auf der kleineren Bühne auf. Der Rockpalast war als Präsentator dabei und schnitt verschiedene Auftritte mit. Diese werden in mehreren Folgen gesendet.[1] Außerdem wurde das Endspiel des Festival Soccer Cup 2008 auf dem Festival Area4 ausgetragen.[2] Des Weiteren wurden die Park- und Campingflächen vergrößert, um den ca. 15.000 angereisten Besuchern Platz bieten zu können. Slipknot mussten ihren Auftritt kurzfristig wegen eines Knöchelbruchs des Drummers absagen. Als Ersatz für Slipknot wurde am Montag vor dem Area4 Soulfly bestätigt.

2009 fand das Area4 vom 21. bis zum 23. August am selben Ort statt. Es traten auf: AFI, Anti-Flag, Baddies, Bombay Bicycle Club, Broilers, Callejon, C. J. Ramone, Deftones, Die Toten Hosen, Eagles of Death Metal, Faith No More, Farin Urlaub Racing Team, Jet, Kettcar, Life of Agony, Mad Caddies, Panteón Rococó, Rival Schools, Rise Against, The Get Up Kids, The Offspring, Thursday, Turbostaat, Zebrahead. Ill Scarlett sagten ihren Auftritt zehn Tage vor Beginn ab. Dafür konnten die Organisatoren Everlaunch als Act gewinnen.[3] Mehr als 20.000 Besucher kamen zu diesem Festival.

Für das Jahr 2010 wählte man das Wochenende vom 20. bis zum 22. August aus. Bestätigte Bands waren: All Time Low, Bela B., Billy Talent, blink-182, Caliban, Donots, Gogol Bordello, Monster Magnet, Placebo, Parkway Drive, The Gaslight Anthem, The Sounds, Queens of the Stone Age und WIZO. Mit der Verpflichtung der Gruppe Queens of the Stone Age gelang den Veranstaltern eine Überraschung. Frontmann Josh Homme bekam das Festival von Jesse Hughes, Sänger der Eagles of Death Metal empfohlen. Diese waren im Vorjahr auf dem Festival aufgetreten. 2010 nahmen mehr als 23.000 Menschen an dem Area4 Festival teil.

Vom 19. bis 21. August 2011 hat das Area4 erneut am Flugplatz Borkenberge in Lüdinghausen stattgefunden. Mit 99 Euro war das Ticket deutlich teurer als in den Vorjahren. Die Bands für das Line-up waren unter anderem: 30 Seconds To Mars, Dropkick Murphys, Deichkind, NOFX, The Kooks und Madsen.

Zurzeit steht noch nicht fest, ob das Festival ein siebtes Mal stattfinden wird. Auch der Veranstaltungsort steht zur Debatte.

Einzelnachweise

  1. http://www.echo-muenster.de/node/24422
  2. http://www.monstersandcritics.de/artikel/200813/article_70413.php/Der-Festival-Soccer-Cup-2008-Rocken-und-Kicken
  3. http://www.fkpscorpio.com/area4/

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • EDLB — Flugplatz Borkenberge …   Deutsch Wikipedia

  • Die ärzte — in Köln 1998 Gründung 1982 Auflösung 1989 Wiedervereinigung 1993 Genre Punk, Rock …   Deutsch Wikipedia

  • Grotesksong — Die Ärzte Die Ärzte in Köln 1998 Gründung 1982 Auflösung 1989 Wiedervereinigung 1993 Genre Punk, Rock …   Deutsch Wikipedia

  • Helga-Ruf — Der Ruf „Helga!“ ist ein Running Gag auf Massenveranstaltungen (wie Freiluftkonzerten) im deutschsprachigen Raum. Dabei ruft eine Person laut nach einer vermeintlichen Helga.[1] Rituell werden von anderen Personen die Rufe in derselben Art und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoerstuarz — Madsen Madsen Konzert in Göttingen Gründung 2004 Genre Indie Rock Website http://www.madsenmusik.de …   Deutsch Wikipedia

  • Hot Action Records — Die Ärzte Die Ärzte in Köln 1998 Gründung 1982 Auflösung 1989 Wiedervereinigung 1993 Genre Punk, Rock …   Deutsch Wikipedia

  • LTJ — Less Than Jake Less Than Jake beim Highfield 2006 Gründung 1992 Genre Ska Punk, Pop Punk Website …   Deutsch Wikipedia

  • Less than Jake — beim Highfield 2006 Gründung 1992 Genre Ska Punk, Pop Punk Website …   Deutsch Wikipedia

  • Panteon Rococo — Panteón Rococó 2006 Panteón Rococó ist der Name einer mexikanischen Latin Ska/Mestizo Band. Inhaltsverzeichnis 1 Bandgeschichte 2 Musi …   Deutsch Wikipedia

  • Rock-Palast — Der Rockpalast ist eine regelmäßig vom WDR seit Anfang 1976 produzierte Fernsehsendung; später wurden die Rockpalast Festivals mit Live Auftritten international bekannter Künstler bundesweit und als Eurovision gesendet. Rockpalast Logo direkt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”