Areva NP
Logo von Areva NP

Areva NP GmbH (NP steht für Nuclear Power, deutsch Kernenergie) ist ein Kerntechnikunternehmen mit rund 18000 Mitarbeitern und ein Tochterunternehmen von Areva.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahr 2001 wurde durch den Zusammenschluss von Siemens Nuclear Power (SNP), der Nuklearabteilung der Siemens AG, und der französischen Firma Framatome, einer Tochter des französischen Konzerns Areva, die Firma Framatome ANP (Advanced Nuclear Power) gegründet. Die zum 1. März 2006 erfolgte Umbenennung in Areva NP soll die Eingliederung in den Areva-Konzern verdeutlichen. Am 26. Januar 2009 teilte der Aufsichtsrat der Siemens AG den beabsichtigten Ausstieg aus dem Joint-Venture mit. Dieser Ausstieg erfolgte im März 2011 nach den Nuklearunfällen von Fukushima, war jedoch bereits mindestens seit 2009 geplant. Am 18. März 2011 verkaufte Siemens seinen Anteil von 34% Prozent für 1,62 Milliarden Euro an den Mutterkonzern Areva. Dadurch sind wieder 100 % der Anteile von Areva NP im Besitz von Areva.[2]

Firmenstandorte

Eine Niederlassung von Areva in Erlangen, 2011

Areva NP hat seinen Hauptsitz in Paris, Frankreich, die Deutschland-Zentrale ist in Erlangen.[3] In Deutschland befinden sich Forschungs- und Entwicklungsstellen in Offenbach am Main, Karlstein und Erlangen. Zudem steht in Lingen (Ems) die Brennelementfertigungsanlage Lingen der Tochtergesellschaft Advanced Nuclear Fuels.

Produkte und Dienstleistungen

Areva NP ist nach eigenen Aussagen weltweit führend im Sektor Planung und Herstellung von Kernkraftwerken und Forschungsreaktoren, Wartung, Komponentenfertigung und Versorgung mit Kernbrennstoffen. Rechnet man die gebauten Kraftwerke der beiden Vorgängerunternehmen zusammen, so hat kein Unternehmen weltweit mehr Kernkraftwerke gebaut als Areva NP. Für mehr als 90 Kernkraftwerke in 11 Ländern wurden Systeme und Komponenten geliefert. Inzwischen sind 100 % der Anteile von Areva NP im Besitz des französischen Konzerns Areva.

Europäischer Druckwasserreaktor

Das Prestigeprojekt von Areva NP ist der Europäische Druckwasserreaktor, ein Kernreaktor der sogenannten 3. Generation. Die Technik des Europäischen Druckwasserreaktors basiert auf den Erfahrungen beim Bau und Betrieb der von den Muttergesellschaften entwickelten Druckwasserreaktoren, dem deutschen Konvoi und dem französischen N4. Dieser neue Kernreaktortyp wurde in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre von Siemens und Framatome mit Unterstützung der deutschen Energieversorger gemeinsam entwickelt. Seit der Zusammenlegung der Nuklearaktivitäten beider Gesellschaften am 1. Januar 2001 werden die Arbeiten jetzt von Areva NP fortgeführt.

Quellen

  1. www.areva-np.com: Willkommen bei der AREVA NP GmbH Abgerufen am 10. April 2011
  2. www.welt.de: Siemens steigt aus französischem Atomkonzern aus Abgerufen am 30. Mai 2011
  3. Stadt Erlangen, Rathausreport Nr. 150 / 1. Oktober 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AREVA NP — Logo de Areva NP Création 2001 …   Wikipédia en Français

  • Areva NP — S.A.S. Тип акционерно …   Википедия

  • Areva NP — Logo de Areva NP Création 2001 …   Wikipédia en Français

  • AREVA NP — …   Википедия

  • AREVA — Logo de Areva Création 2001 Forme juridique …   Wikipédia en Français

  • Areva — Logo de Areva Création 2001 …   Wikipédia en Français

  • Areva — SA Type Public (Euronext: CEI) Industry Mining …   Wikipedia

  • Areva — Gruppe Rechtsform S.A. ISIN FR0004275832 Gründung 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Areva — AREVA. Расположение …   Википедия

  • AREVA — Gruppe Unternehmensform S.A. ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”